1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android N: Google…

Die sollen erstmal Marshmallow fixen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sollen erstmal Marshmallow fixen

    Autor: dantist 14.04.16 - 11:32

    Marshmallow ist auf meinem Nexus 5 eine Katastrophe.

    - Erhöhter Akkuverbrauch im Vergleich zu Android 5.x, selbst ohne laufende Apps im Flugzeugmodus
    - Dank der Zusammenführung der Bluetooth-Handy- und -Kopfhörerlautstärke ist eins meiner Headset nutzlos geworden, da es selbst auf minimaler Lautstärke unerträglich laut ist
    - WLAN verliert ohne Not die Verbindung
    - Näherungssensor viel zu empfindlich, löst schon bei 10cm Abstand aus

    Ich verstehe nicht, wie Google es nach Jahren immer noch schafft, sein mobiles Betriebssystem wie eine große inkonsistente Code-Müllhalde wirken zu lassen.

  2. Re: Die sollen erstmal Marshmallow fixen

    Autor: dabbes 14.04.16 - 11:38

    Du wolltest ein Early Adopter Testgerät, du hast nun eins.

  3. Re: Die sollen erstmal Marshmallow fixen

    Autor: Nogul 14.04.16 - 11:44

    Tut sie das nicht mit N?

  4. Re: Die sollen erstmal Marshmallow fixen

    Autor: Balion 14.04.16 - 11:45

    Dann sollten sie es auch so nennen :P



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.16 11:47 durch Balion.

  5. Re: Die sollen erstmal Marshmallow fixen

    Autor: onkel_joerg 14.04.16 - 11:52

    Dann würde es ja "Donut Ver. 20.4.17 fixed_fixed" heißen.
    SCNR

    LG O.J.

    ----------------------------------------------------------
    Gold geht unverdaut durch derbste Mägen
    ----------------------------------------------------------

  6. Re: Die sollen erstmal Marshmallow fixen

    Autor: Little_Green_Bot 14.04.16 - 11:54

    Klingt mir eher nach Treiber-Problemen. Ich bin auf meinem Nexus 7 mit Marshmallow zufrieden.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  7. Re: Die sollen erstmal Marshmallow fixen

    Autor: Niaxa 14.04.16 - 11:54

    Ich würde sagen, kaufe dir ein neues Handy... Denn deins ist offensichtlich kaputt. Ich habe als Spielgerät noch mein Nexus 5, mein Vater hat ein Nexus 5 und 2 meiner Kollegen schwören ebenfalls noch auf ihre Nexus 5 Geräte. Alle haben Marshmallow und keiner Probleme, die du hier benennst. Es ist also mit einem Faktor von 4zu1 sehr wahrscheinlich, das dein Gerät ne Macke hat.

    Ich sage das nicht, weil ich hier nur Android in Schutz nehmen möchte, oder gar das Nexus 5. Ich sage das, weil wirklich "ALLE" von dir genannten Punkte, bei mir noch "NIE" aufgetreten sind und das ist schon sehr zweifelhaft dann. (Punkt 2 kann ich natürlich nicht beurteilen, da ich nicht wissen kann, was du dir für Zeug ans Handy koppeln willst).

  8. Re: Die sollen erstmal Marshmallow fixen

    Autor: shoggothe 14.04.16 - 11:56

    Android N erscheint nicht mehr für sein Nexus 5.

  9. Re: Die sollen erstmal Marshmallow fixen

    Autor: dantist 14.04.16 - 11:58

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde sagen, kaufe dir ein neues Handy... Denn deins ist offensichtlich
    > kaputt.

    Wie kommst du auf die Idee, ein geänderter Bluetooth-Stack habe etwas mit der Hardware zu tun? Nur mal als Beispiel:

    https://code.google.com/p/android/issues/detail?id=196840

    https://www.reddit.com/r/Nexus6P/comments/3w9vr8/android_601_bluetooth_headset_too_loud_after/

  10. Re: Die sollen erstmal Marshmallow fixen

    Autor: Balion 14.04.16 - 12:03

    Es wäre allerdings auch nett von Google bei der Standortbestimmung die Punkte mit der Suche erst mal standardmäßig zu deaktivieren.
    Denn wie soll ich denn darauf kommen, dass der Mist daran schuld ist, dass mein WLAN Platz 1 der Verbraucher Charts belegt.

  11. Re: Die sollen erstmal Marshmallow fixen

    Autor: NERO 14.04.16 - 13:53

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - WLAN verliert ohne Not die Verbindung

    Das kann ich bestätigen, allerdings nur dann wenn man vom WLAN Router/Repeater wirklich am Grenzbereich ist. Die Anzeige impliziert hier meiner Meinung nach mehr als möglich ist. Wenn ich in der Nähe vom Router/Repeater bin ist mir ein solches Verhalten nicht aufgefallen. Zudem meine ich, gibt es sogar eine Einstellung, die WLAN im Ruhezustand deaktiviert. Früher war es glaub ich so, dass selbst dann WLAN an war, obwohl man nichts gemacht hat, ergo unnötige Stromverschwendung.

    »The sky above the port was the color of television, tuned to a dead channel.«

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. Autohaus Heisel GmbH, Merzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
    Von De-Aging zu Un-Deading
    Wie Hollywood die Totenruhe stört

    De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.

  2. TSX Asynchronous Abort (TAA): Intel verheimlichte gravierende Xeon-Sicherheitslücke
    TSX Asynchronous Abort (TAA)
    Intel verheimlichte gravierende Xeon-Sicherheitslücke

    Intel hat seit April 2019 von Zombieload v2 alias TSX Asynchronous Abort (TAA) gewusst, dennoch sind neue CPUs wie Cascade Lake SP als geschützt beworben worden. Hinzu kommt mit Jump Conditional Code (JCC) ein Bug, dessen Microcode-Fix selbst in Spielen die Leistung reduziert.

  3. Spielebranche: Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
    Spielebranche
    Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen

    Die weitere Förderung der deutschen Spielebranche klappt offenbar doch - und das sogar bis 2023. Einem Medienbericht zufolge sind im Haushalt jedes Jahr rund 50 Millionen Euro eingeplant.


  1. 10:02

  2. 09:45

  3. 09:32

  4. 09:20

  5. 08:31

  6. 08:03

  7. 23:10

  8. 19:07