1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android P: Hintergrund-Apps…

Ich würde da zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten befürworten.

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich würde da zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten befürworten.

    Autor: Spaghetticode 21.02.18 - 09:25

    Also, dass man bei Apps zusätzliche Schalter „Mikrofon im Hintergrund“ und „Kamera im Hintergrund“ bekommt. Im Regelfall braucht man das nicht, aber für solche (selten benutzten) Dinge wie Auto Shazam oder VoIP-Telefonie während der Nutzung anderer Apps braucht man das wiederum. Natürlich werden die Nutzer das nur aktiveren, wenn die Notwendigkeit von Mikrofon/Kamera im Hintergrund nachvollziehbar ist.

    Damit Apps den Nutzer nicht zur Aktivierung nötigen können, würde ich einen Zusatzschalter „App nicht mitteilen, dass Hintergrundzugriff auf Mikrofon/Kamera blockiert wurde“ einführen. Da wird einfach das Bild auf schwarz und das Mikrofon stumm geschaltet.

  2. Re: Ich würde da zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten befürworten.

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.18 - 09:38

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich werden die Nutzer das nur aktiveren, wenn die Notwendigkeit von
    > Mikrofon/Kamera im Hintergrund nachvollziehbar ist.

    oh, realy?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.18 09:39 durch ML82.

  3. Re: Ich würde da zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten befürworten.

    Autor: Spaghetticode 21.02.18 - 09:53

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oh, realy?

    Natürlich kann die App so eine Story auftischen wie „Ich fange Energie mit dem Mikrofon ein, dadurch hält die Batterie länger“. Hier hilft nur Aufklärung, dass dem nicht so ist. Dem, der auf „Schalt das Mikrofon ein. Wenn ein Fuchsruf eingefangen wird, gewinnst du 50 Euro.“ reagiert, ist eh nicht mehr zu helfen.

  4. Re: Ich würde da zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten befürworten.

    Autor: My1 21.02.18 - 11:03

    ich stimme voll zu, es ist schon super nett wenn ich zum beispiel ein foto zu sehen bekomme wenn jemand meinen unlockcode zu oft falsch eingibt (oder den falschen finger über den scanner zieht [oder der scanner meint er sei falsch] (meist bin das zwar ich aber es geht ums prinzip)

    Asperger inside(tm)

  5. Re: Ich würde da zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten befürworten.

    Autor: Peace Ð 21.02.18 - 12:58

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich stimme voll zu, es ist schon super nett wenn ich zum beispiel ein foto
    > zu sehen bekomme wenn jemand meinen unlockcode zu oft falsch eingibt (oder
    > den falschen finger über den scanner zieht (meist bin das zwar ich aber es
    > geht ums prinzip)


    Diese Funktion gibt es ja schon länger, auch durch Apps, aber mir stellt sich gerade die Frage, ob das datenschutzrechtlich überhaupt erlaubt ist. Da ja auch Aufnahmen mit Dashcams eigentlich nicht erlaubt sind, kam mir das gerade in den Sinn.

  6. Re: Ich würde da zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten befürworten.

    Autor: My1 21.02.18 - 13:06

    bei aufnahmen von Dashcams, isses gewissermaßen verständlich, da versucht ja niemand in dein auto einzubrechen oder so, aber wenn man

    a) aktiv ans handy geht
    b) MEHRFACH vergeblich versucht zu entsperren

    dann sollte es doch kein wunder sein wenn der Diebstahlschutz triggert.

    ansonsten kommt halt ne warnung aufn Lockscreen dass Fehlversuche Fotografiert werden und gut ist.

    Asperger inside(tm)

  7. Re: Ich würde da zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten befürworten.

    Autor: mbirth 21.02.18 - 17:37

    Peace Ð schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ja auch Aufnahmen mit Dashcams eigentlich nicht erlaubt sind, kam mir
    > das gerade in den Sinn.

    OT, aber nach meinen Informationen sind Aufnahmen an sich erlaubt. Du darfst die nur nicht veröffentlichen. Aber mittlerweile werden Dashcam-Aufnahmen auch wieder von Gerichten akzeptiert, sofern man da nicht alle 2 Wochen wegen Dränglern im Saal steht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Dortmund, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kopfhörer, Watches und TVs von Samsung)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)
  4. (AMD Ryzen 9 5950X + Radeon RX 6900 XT)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de