1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Swype-Tastatur…

Naja.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja.

    Autor: format 24.04.13 - 12:35

    Ich habe einige Zeit verschiedene dieser Wischtastaturen getestet. Mit 2 Daumen war ich am Handy noch immer schneller. Aber vielleicht ist man nach längerer Einarbeitungszeit mit dem Wischen tatsächlich schneller. Signifikant wird der Unterschied wohl nicht sein.

  2. Re: Naja.

    Autor: CreepCreep 24.04.13 - 12:46

    Ich nutze nur Wischgesten auf meinem Xperia Ray. Kann mir das ohne nicht mehr vorstellen. Kann damit fast Blind Texte schreiben mit guter genauigkeit.

    Das einzige was stört ist, das ich das Wörterbuch nicht aussortieren kann einzeln und damit falsche Vorschläge entfernen kann. Das hat aber nichts direkt mit Wischgesten zutun. Hilfe Trotzdem gerne gesehen :)

  3. Re: Naja.

    Autor: Sirence 24.04.13 - 13:14

    Blind schreiben ist für mich nur mit Swype möglich. Mit den Daumen etc würde ich nie wissen wo genau ich gerade bin, das ist für mich der größte Vorteil. Ich bin damit auch einiges schneller, was aber evtl daran liegt das ich mit den Daumen einfach ziemlich langsam tippen würde.

  4. Re: Naja.

    Autor: bastie 24.04.13 - 14:40

    format schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe einige Zeit verschiedene dieser Wischtastaturen getestet. Mit 2
    > Daumen war ich am Handy noch immer schneller. Aber vielleicht ist man nach
    > längerer Einarbeitungszeit mit dem Wischen tatsächlich schneller.
    > Signifikant wird der Unterschied wohl nicht sein.

    Man kann per Swype / SwiftKey wirklich EXTREM schnell sein. Ich behaupte (nach gewisser Einarbeitung) ist man hiermit schneller.
    Weiterhin "tippt" man einhändig, und wenn man geht, kann man ab und zu den Blick auch auf den Weg lenken, damit man nicht irgendwo gegen läuft, ohne mit dem Schreiben aufzuhören.

    Wenn du lieber tippst anstatt wischt, könnte SwiftKey aber auch was für dich sein. Durch Rechtschreibkorrektur darfst du dann ab und zu mal auf eine falsche Taste hauen und schreibst trotzdem das richtige.

  5. Re: Naja.

    Autor: ImBackAlive 24.04.13 - 16:15

    format schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit 2 Daumen war ich am Handy noch immer schneller.
    Das funktioniert aber nicht bei jedem ;)
    Ich, mit meinen dicken Daumen, erwische dann immer schnell mal zwei Buchstaben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent für Projektmanagement mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  3. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  4. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)
  2. 33,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
  2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf