Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Tablet: Acers Iconia…

Bitte nicht schonwieder Tegra3...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte nicht schonwieder Tegra3...

    Autor: Hasenbauer 03.04.12 - 10:37

    Die GPU-Performance ist auch in dieser Generation grottig und kann immer noch nicht an das alte iPad 2 heranreichen. Wird Zeit, dass mal ein brauchbares Android Tablet herauskommt, wo ein halbwegs aktuelles Design mit PowerVR oder Mali verbaut wird.
    nvidia hat diesbezüglich im mobile-Bereich leider nichts zu melden,

  2. Re: Bitte nicht schonwieder Tegra3...

    Autor: tiesi2000 03.04.12 - 10:50

    viel schlimmer... kein UMTS Modul anbei! Die Ausstattung is doch super für den Preis.
    Aber ohne UMTS Modul wird das nix.
    Ich will es doch nicht nur auf der Couch im WLAN nutzen. Auch im Urlaub, unterwegs, aufn platten Land usw., da wo in der WLAN-Wüste Deutschland wenigstens Mobilfunkempfang ist.
    Man, liebe Hersteller, wann kapiert ihr das mal. in DE ist man im technischen Mittelalter, was die Mobilfunkstandards angeht.

  3. Re: Bitte nicht schonwieder Tegra3...

    Autor: metalheim 03.04.12 - 10:56

    Ich frage mich auch, was daran so schwierig ist ?
    Apple setzt doch auch auf ARM CortexA9s mit PowerVR ("SGX543MP2" im Ipad 2)

    Wenn die Ankündigungen stimmen, wird der Mali-T658 die integrierte Grafik des Tegra 3 umpusten.

    Es gibt also mehrere gute Alternativen, aber es wird Tegra verbaut -.-



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.12 10:57 durch metalheim.

  4. Re: Bitte nicht schonwieder Tegra3...

    Autor: LH 03.04.12 - 11:05

    tiesi2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > viel schlimmer... kein UMTS Modul anbei! Die Ausstattung is doch super für
    > den Preis.
    > Aber ohne UMTS Modul wird das nix.
    > Ich will es doch nicht nur auf der Couch im WLAN nutzen. Auch im Urlaub,
    > unterwegs, aufn platten Land usw., da wo in der WLAN-Wüste Deutschland
    > wenigstens Mobilfunkempfang ist.
    > Man, liebe Hersteller, wann kapiert ihr das mal. in DE ist man im
    > technischen Mittelalter, was die Mobilfunkstandards angeht.

    Ich kann dein Problem kaum nachvollziehen. Mein Tablet fehlt ebenfalls UMTS, dennoch bin ich überall Online. Warum wirst du nun Fragen? Nun, niemand dürfte ein Tablet besitzen, ohne bereits stolzer Besitzer eines Smartphones zu sein.
    Die meisten Smartphones beherrschen heute Tethering. Der Energieverbrauch davon wird oft deutlich übertrieben, in meinem Fall war das noch kein Problem. Das Handy hat man sowieso immer dabei, es ist also auch kein extra Aufwand.

    Das ganze hat zudem handfeste Vorteile: In vielen Gebäuden gibt es keinen Gleichmäßigen Empfang, während sich meine Kollegen mit ihren UMTS Tablets oft um
    Fenster scharen (wo es im Sommer zu hell ist, um etwas auf dem Display zu sehen...), lege ich mein an eine günstige Stelle Smartphone, und setze setze mich da hin wo es mir passt.

    Bei mir dient ein Android Smartphone für diesen Zweck, dort kann man Tethering via Widget in 2 Sekunden an und aus schalten. Der Aufwand ist absolut Minimal.

  5. Re: Bitte nicht schonwieder Tegra3...

    Autor: tiesi2000 03.04.12 - 11:43

    Stimmt! da war ja was :) ich schaue mir das mal an. danke!

  6. Re: Bitte nicht schonwieder Tegra3...

    Autor: egal 03.04.12 - 12:02

    eben, genau das gleiche hätte ich auch geschrieben, zumal ich wenn ich unterwegs bin für die meisten Sachen wie schnell mal Mails checken oder was googlen eh das Smartphone nehme und nicht erst das Tablet rauskrame.

    Ich finde das Acer-Tablet zu dem Preis auf jeden Fall interessant.

  7. Re: Bitte nicht schonwieder Tegra3...

    Autor: LH 03.04.12 - 12:05

    egal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eben, genau das gleiche hätte ich auch geschrieben, zumal ich wenn ich
    > unterwegs bin für die meisten Sachen wie schnell mal Mails checken oder was
    > googlen eh das Smartphone nehme und nicht erst das Tablet rauskrame.
    > Ich finde das Acer-Tablet zu dem Preis auf jeden Fall interessant.

    Ja, es ist immer eine Entscheidung was man dann wirklich braucht. Im öffentlichen Nahverkehr nutze ich für kurze Mailchecks eher das Handy, für längeres surfen eher das Tablet, außer ich muss stehen, dann ist es meist eher das Handy, weil dann auch der Zug o. Bus meist gleich voller ist.
    Bei Kunden ohne WLan, oder wenn ich irgendwo wartend sitze, nehme ich eher das Tablet.

    Es ist schön die Wahl zu haben. Der größere Bildschirm ist ein echter Vorteil. Wenn ich mails schreibe, nehme ich fast immer das Tablet, auf dessen tastarur schreibe ich 10x schneller als auf dem Smartphone, und immerhin 1/3 so schnell wie auf einer PC Tastaur. (und ich tippe sehr schnell ;) )

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion
  2. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  3. Aareal Bank Group, Wiesbaden
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

  1. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  2. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  3. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.


  1. 16:52

  2. 15:49

  3. 14:30

  4. 14:10

  5. 13:40

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:30