1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Tablet: Samsung…

Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: Planet 09.11.11 - 17:26

    Icons am Raster ausgerichtet? Check.
    Runde Ecken? Check.
    Bilder in der Galerie werden mit Gesten umgeschaltet? Check.

    Dass Samsung aber auch nicht lernt! Sie könnten doch mal ein 5kg schweres Kubooktaeder-förmiges Tablet herausbringen, welches man über Rauchzeichen statt Touchscreen steuert. Einfach mal ein bisschen kreativ sein und nicht immer alles nachmachen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.11 17:27 durch Planet.

  2. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: ralf.wenzel 09.11.11 - 18:03

    Solange eine von Sansung bezahlte Anwältin vor Gericht aus 3m Entfernung ein Samsung Tablet nicht von einem iPad unterscheiden kann (wie in den USA passiert), ist und bleibt das Gerät eine Kopie und so lange diskutiere ich auch nicht darüber.

    Insbesondere gibt es sehr wohl Tablets, die keine Kopie und trotzdem gute Geräte sind.

  3. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: rz70 09.11.11 - 18:21

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange eine von Sansung bezahlte Anwältin vor Gericht aus 3m Entfernung
    > ein Samsung Tablet nicht von einem iPad unterscheiden kann (wie in den USA
    > passiert), ist und bleibt das Gerät eine Kopie und so lange diskutiere ich
    > auch nicht darüber.

    Lass es sein, dass will hier keiner hören.
    Samsung hat die Tablets schon lange vor Apple erfunden. Steve Jobs war lt. sicheren Blogquellen vor ca. 35 Jahren in Korea als armer Tourist unterwegs und hat das Original Tablet von Samsung, welches schon 1969 im Kino war, dreist kopiert und jahrzehnte später als Innovation verkauft. Er hat sogar nicht davor zurückgeschreckt gleich die Verpackung und Werbeaufmachung zu kopieren.
    So sieht die Wahrheit aus und Samsung gibt uns seine Tablets nicht, weil wir das nicht wahr haben wollen. Das ist also nur eine Bestrafung.

  4. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: smurfy 09.11.11 - 18:57

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange eine von Sansung bezahlte Anwältin vor Gericht aus 3m Entfernung
    > ein Samsung Tablet nicht von einem iPad unterscheiden kann (wie in den USA
    > passiert), ist und bleibt das Gerät eine Kopie und so lange diskutiere ich
    > auch nicht darüber.

    > Insbesondere gibt es sehr wohl Tablets, die keine Kopie und trotzdem gute
    > Geräte sind.

    Ein 7" Tablet sollte sich vom iPad alleine wegen dem Größenunterschied schon deutlich besser unterscheiden lassen, auch für Samsungs Anwälte.

    Jedenfalls deutlich besser als wenn man die Tablets der Konkurrenten mit dem iPad vergleichen würde... http://h7.abload.de/img/tablets0uad.jpg
    Ich bin ich mir sicher dass du aus 3m entfernung benso Probleme hättest, (spontan wie in den USA) die anderen Tablets vom iPad zu unterscheiden.

    Dass das Galaxy Tab dem iPad ähnelt, will ich hier gar nicht bestreiten. Ich kann aber nicht Verstehen dass immer nur auf Samsung so herumgeritten wird, wo die Anwälte der anderen Hersteller sicher auch ihre Probleme gehabt hätten. Das hängt wohl nur damit zusammen, dass Apple und auch diverse Leute, Samsung den Erfolg mit ihren Produkten einfach nicht gönnen.

  5. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: samy 09.11.11 - 20:58

    +1

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  6. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: samy 09.11.11 - 20:59

    smurfy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ralf.wenzel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Solange eine von Sansung bezahlte Anwältin vor Gericht aus 3m Entfernung
    > > ein Samsung Tablet nicht von einem iPad unterscheiden kann (wie in den
    > USA
    > > passiert), ist und bleibt das Gerät eine Kopie und so lange diskutiere
    > ich
    > > auch nicht darüber.
    >
    > > Insbesondere gibt es sehr wohl Tablets, die keine Kopie und trotzdem
    > gute
    > > Geräte sind.
    >
    > Ein 7" Tablet sollte sich vom iPad alleine wegen dem Größenunterschied
    > schon deutlich besser unterscheiden lassen, auch für Samsungs Anwälte.
    >
    > Jedenfalls deutlich besser als wenn man die Tablets der Konkurrenten mit
    > dem iPad vergleichen würde... h7.abload.de
    > Ich bin ich mir sicher dass du aus 3m entfernung benso Probleme hättest,
    > (spontan wie in den USA) die anderen Tablets vom iPad zu unterscheiden.
    >
    > Dass das Galaxy Tab dem iPad ähnelt, will ich hier gar nicht bestreiten.
    > Ich kann aber nicht Verstehen dass immer nur auf Samsung so herumgeritten
    > wird, wo die Anwälte der anderen Hersteller sicher auch ihre Probleme
    > gehabt hätten. Das hängt wohl nur damit zusammen, dass Apple und auch
    > diverse Leute, Samsung den Erfolg mit ihren Produkten einfach nicht gönnen.


    +1

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  7. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: samy 09.11.11 - 20:59

    Die Tablets sahen vor dem Ipad dem Ipad ähnlich und tun es jetzt immer noch ^^

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  8. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: tingelchen 09.11.11 - 21:11

    Keine sorge... es gibt noch immer Mittel und Wege an das Gerät seiner Wahl zu kommen ;) Wozu gibt es die lieben Nachbarn. Die liefern gern und nehmen auch gern dein Geld.

  9. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: neocron 09.11.11 - 22:19

    Noe und jupp!

  10. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: neocron 09.11.11 - 22:23

    smurfy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ralf.wenzel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Solange eine von Sansung bezahlte Anwältin vor Gericht aus 3m Entfernung
    > > ein Samsung Tablet nicht von einem iPad unterscheiden kann (wie in den
    > USA
    > > passiert), ist und bleibt das Gerät eine Kopie und so lange diskutiere
    > ich
    > > auch nicht darüber.
    >
    > > Insbesondere gibt es sehr wohl Tablets, die keine Kopie und trotzdem
    > gute
    > > Geräte sind.
    >
    > Ein 7" Tablet sollte sich vom iPad alleine wegen dem Größenunterschied
    > schon deutlich besser unterscheiden lassen, auch für Samsungs Anwälte.
    Die groesse ist voellig irrelevant! Gibt auch leute die die rechte an der freiheitsstatue haben und somit von souvenoerherstellern geld bekommen. Obwohl auch du aus 3 m entfernng sagen koenntest welches das original und welches die kopie ist!

  11. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: neocron 09.11.11 - 22:26

    Natuerlich goennt apple den erfolg samsung nich, die haben ja auch geklaut!? (so apple)
    Und was die leute angeht... Gibt genug, die auch apple den erfolg nicht goennen, und die haben nun nicht von samsung abgekupfert!?

  12. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: KayUrban 09.11.11 - 23:56

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange eine von Sansung bezahlte Anwältin vor Gericht aus 3m Entfernung
    > ein Samsung Tablet nicht von einem iPad unterscheiden kann (wie in den USA
    > passiert), ist und bleibt das Gerät eine Kopie und so lange diskutiere ich
    > auch nicht darüber.
    >
    > Insbesondere gibt es sehr wohl Tablets, die keine Kopie und trotzdem gute
    > Geräte sind.


    Liebes, das ist Bullshit. Sammys Anwälte haben es richtig gesagt, Apple war zu "blöd" dafür ;)

  13. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: smurfy 10.11.11 - 09:34

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ein 7" Tablet sollte sich vom iPad alleine wegen dem Größenunterschied
    > > schon deutlich besser unterscheiden lassen, auch für Samsungs Anwälte.
    > Die groesse ist voellig irrelevant! Gibt auch leute die die rechte an der
    > freiheitsstatue haben und somit von souvenoerherstellern geld bekommen.
    > Obwohl auch du aus 3 m entfernng sagen koenntest welches das original und
    > welches die kopie ist!

    Und wieder hast du den ganzen Kontext völlig ignoriert, wie schon früher ein paar mal passiert ist. Ich habe ja gar nicht bestritten, dass auch das 7" Galaxy Tab dem iPad ähnelt. Es ging mir darum, dass ich mir sicher bin, dass die Anwälte den Unterschied alleine schon wegen der Größe wohl eher erkennen können. Denn ralf.wenzel hat ja gesagt, das - so lange wie Samsungs Anwälte die Geräte aus 3m Entfernung nicht auseinander halten können - er gar nicht erst Diskutieren will. Und was ist nun, wenn die das sehr wohl unterscheiden könnten? Will er trotzdem nicht darüber Diskutieren?

    Eine bitte an dich... nicht immer gleich los schreiben, sondern vielleicht noch mal über den Kontext nachdenken, auf dem die Antworten sich beziehen.

  14. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: rabenalter 10.11.11 - 10:17

    Planet schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Dass Samsung aber auch nicht lernt! Sie könnten doch mal ein 5kg schweres
    > Kubooktaeder-förmiges Tablet herausbringen, welches man über Rauchzeichen
    > statt Touchscreen steuert. Einfach mal ein bisschen kreativ sein und nicht
    > immer alles nachmachen!

    Haha danke ymmd! :)

    ------

    alter Rabe

  15. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: neocron 10.11.11 - 20:32

    smurfy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und wieder hast du den ganzen Kontext völlig ignoriert, wie schon früher
    > ein paar mal passiert ist. Ich habe ja gar nicht bestritten, dass auch das
    > 7" Galaxy Tab dem iPad ähnelt. Es ging mir darum, dass ich mir sicher bin,
    > dass die Anwälte den Unterschied alleine schon wegen der Größe wohl eher
    > erkennen können.
    richtig, nur de groesse als alleiniges merkmal um den unterschied zu markieren macht eine diskussion nicht relevanter, weil es eben, wie ich beschrieben habe, kein relevantes merkmal ist im falle von design!
    mehr habe ich doch nicht gesagt

    > Und was ist nun, wenn die das
    > sehr wohl unterscheiden könnten? Will er trotzdem nicht darüber
    > Diskutieren?
    Steht nicht zu debatte. Er sagte solange sie es NICHT auseinander halten koennen, diskutiert er nicht. Und das konnten sie nunmal vor gericht nicht.
    Haette, waere, koennte kannst du demnach stecken lassen.
    Zumal ich dir ja gesagt habe, dass es als merkmal irrelevant ist.
    Somit kannst du dir auch denken, dass auch bei einer moeglichkeit der unterscheidung auf grund von groesse, denoch eine diskussion irrelevant waere (so meine meinung).

  16. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: smurfy 10.11.11 - 20:46

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smurfy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > richtig, nur de groesse als alleiniges merkmal um den unterschied zu
    > markieren macht eine diskussion nicht relevanter, weil es eben, wie ich
    > beschrieben habe, kein relevantes merkmal ist im falle von design!
    > mehr habe ich doch nicht gesagt

    Dagegen habe ich ja auch gar nichts gesagt. Du scheinst es nicht begreifen zu wollen. Ich bin mir sicher dass man die Geräte alleine wegen der Größe unterscheiden könnte, wenn sie den Anwälten gezeigt werden. Ergo kann dieser Punkt für ralf.wenzel kein Grund sein, nicht diskutieren zu wollen.

    > Somit kannst du dir auch denken, dass auch bei einer moeglichkeit der
    > unterscheidung auf grund von groesse, denoch eine diskussion irrelevant
    > waere (so meine meinung).

    Mal angenommen es stellt jemand 5 Punkte auf, und will so lange über ein Thema nicht diskutieren, wie diese 5 Punkte zutreffen. Deiner Meinung nach hätte also niemand das recht dazu, einzelne Punkte davon zu widerlegen, da sie ja nicht alle 5 Punkte widerlegen können. Das ist - mit Verlaub - eine sehr komische und arrogante Einstellung. Und nun lies dir noch mal den Post von ralf.wenzel durch. Er hat ausschließlich nur einen Punkt genannt, und zwar den, dass so lange die Anwälte die beiden Tablets nicht unterscheiden könnten, er nicht Diskutieren will. Er hat keine weiteren Punkte genannt, um nicht zu Diskutieren.

    Dass DU weitere Punkte hast, um nicht Diskutieren zu wollen, hast du deutlich gemacht. Du kannst dir aber nicht das recht dazu nehmen, um auch für ralf.wenzel sprechen zu können. Und auch wenn ralf.wenzel es wohl ähnlich wie du sehen dürfte, wird einem ja wohl noch erlaubt sein, eines der Punkte zu widerlegen.

  17. Re: Es sieht dem 7"-iPad aber auch zum Verwechseln ähnlich

    Autor: neocron 10.11.11 - 21:07

    smurfy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > smurfy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > richtig, nur de groesse als alleiniges merkmal um den unterschied zu
    > > markieren macht eine diskussion nicht relevanter, weil es eben, wie ich
    > > beschrieben habe, kein relevantes merkmal ist im falle von design!
    > > mehr habe ich doch nicht gesagt
    >
    > Dagegen habe ich ja auch gar nichts gesagt. Du scheinst es nicht begreifen
    > zu wollen. Ich bin mir sicher dass man die Geräte alleine wegen der Größe
    > unterscheiden könnte, wenn sie den Anwälten gezeigt werden. Ergo kann
    > dieser Punkt für ralf.wenzel kein Grund sein, nicht diskutieren zu wollen.
    da kannst du aber genau so sagen "ich bin sicher, dass die geraete auch aufgrund der farbe haetten unterschieden werden koennen"!
    Oder es waere enifach gewesen sie zu unterscheiden, wenn an jedem geraet nen riesen schild "samsung" und "ipad" drangehangen haette!?

    >
    > > Somit kannst du dir auch denken, dass auch bei einer moeglichkeit der
    > > unterscheidung auf grund von groesse, denoch eine diskussion irrelevant
    > > waere (so meine meinung).
    >
    > Mal angenommen es stellt jemand 5 Punkte auf, und will so lange über ein
    > Thema nicht diskutieren, wie diese 5 Punkte zutreffen. Deiner Meinung nach
    > hätte also niemand das recht dazu, einzelne Punkte davon zu widerlegen, da
    > sie ja nicht alle 5 Punkte widerlegen können. Das ist - mit Verlaub - eine
    > sehr komische und arrogante Einstellung. Und nun lies dir noch mal den Post
    > von ralf.wenzel durch. Er hat ausschließlich nur einen Punkt genannt, und
    > zwar den, dass so lange die Anwälte die beiden Tablets nicht unterscheiden
    > könnten, er nicht Diskutieren will.
    richtig, und du hast noch kein gerichtsverfahren gezeigt in dem die Samsung Anwaelte dies konnten. Somit hast du nichts widerlegt!?
    "Solange eine von Sansung bezahlte Anwältin vor Gericht aus 3m Entfernung ein Samsung Tablet nicht von einem iPad unterscheiden kann (wie in den USA passiert)"
    Sie konnten es nicht, bisher gabs kein anderes beispiel, dass zeigen koennte sie koennten es unterscheiden. Somit braucht er auch nicht zu diskutieren.

    >
    > Dass DU weitere Punkte hast, um nicht Diskutieren zu wollen, hast du
    > deutlich gemacht. Du kannst dir aber nicht das recht dazu nehmen, um auch
    > für ralf.wenzel sprechen zu können. Und auch wenn ralf.wenzel es wohl
    > ähnlich wie du sehen dürfte, wird einem ja wohl noch erlaubt sein, eines
    > der Punkte zu widerlegen.
    Du hast nichts widerlegt.
    Nochmal:
    Solange kein Anwalt es vor einem gericht widerlegt, kannst du nicht behaupten "sie koennen es" und solange du das nicht behaupten kannst, brauchst du hier ncihts von "widerlegt" zu quatschen!
    Warts ab bis sie es koennen, und dann kannst du ralf wenzel wieder drauf ansprechen.
    So jedoch versuchst du zu widerlegen, auf grundlage einer vermutung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e. V., Bad Homburg
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  4. Dynamit Nobel Defence GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme