Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App Store: Apple blockiert…

Nichts davon braucht man....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichts davon braucht man....

    Autor: NeverDefeated 14.12.12 - 23:57

    Von sämtlichen in dem Artikel angesprochenen Diensten und Apps brauch man genau NICHTS.

    Genrell ist es am Besten weder in irgendeinem Apple-Store (und damit sind durchaus auch lokale Stores gemeint ;-) ) namentlich bekannt zu sein und Microsofts Skydrive zu nutzen kann aus Gründen des Datenschutzes auch nicht empfohlen werden.

    Handys und speziell SmartPhones sind reine Spionagetools der Hersteller/Provider und anderer Konzerne und Dienstleister für die der wenig smarte Nutzer auch noch selber zahlt, damit andere Leute/Firmen eine einfache, effiziente Möglichkeit haben ihn auszuspionieren.

    Wozu braucht man also irgendwelche Apps, wenn man zu schlau ist auf die Verarsche der Konzerne hineinzufallen? Richtig, für nichts.

    Sollen sich Microsoft und Apple doch weiter um Daten und Geld der Dummnutzer streiten. Selbst wenn es beide Konzerne morgen nicht mehr gäbe, würde mich das nicht interessieren. Ich benutze keine einzige Software, die auf diese beiden Konzerne angewiesen wäre um zu funktionieren und besitze keine Daten/Dokumente, die ohne sie nicht mehr lesbar wären. Wen interessiert also der Schwachsinn mit dem die ihre Anwälte bei Arbeit halten?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Rhein-Main-Gebiet
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Ratbacher GmbH, Stuttgart
  4. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 12,99€ + 5,00€ Versand (USK 18)
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Software-Update: Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren
    Software-Update
    Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren

    Tesla-Chef Elon Musk hat für Elektroautos mit der zweiten Generation der Autopilot-Hardware ab Juni 2017 ein Software-Update angekündigt. Dieses soll weniger ruckelnde Manöver bei hohen Geschwindigkeiten ermöglichen.

  2. Gratis-Reparaturprogramm: Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr
    Gratis-Reparaturprogramm
    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

    Apple repariert Macbook Pro mit Grafikfehlern nur noch kostenfrei, wenn diese aus dem Modelljahrgang 2012 oder jünger stammen. Notebooks mit Baujahr 2011 fallen raus.

  3. Amazon Channels: Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen
    Amazon Channels
    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

    Amazon hat die Channels für seinen Videostreamingdienst gestartet. Es ist eine Art Pay-TV-Plattform; Kunden können in der Video-App weitere Sender dazubuchen. So sind auch Sportübertragungen möglich. Der Start in Deutschland fällt allerdings weniger furios aus als in den USA.


  1. 07:29

  2. 07:15

  3. 00:01

  4. 18:45

  5. 16:35

  6. 16:20

  7. 16:00

  8. 15:37