1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: 16-Zoll-Macbook Pro…

jetzt noch vernünftige Cursortasten..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: herc 31.10.19 - 11:27

    Wenn Apple jetzt diese total lächerlich winzigen Cursortasten wieder auf normale Größe bringt.. Dann kann man fast wieder mit solchen Geräten vernünftig arbeiten ;)

  2. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: unbuntu 31.10.19 - 11:55

    You're typing it wrong.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  3. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: herc 31.10.19 - 12:03

    ;-)

    das schlimme ist nur, daß andere hersteller gedankenlos diese unart mit den halbhohen cursortasten von apple kopiert haben.
    ich bin mir sicher, daß apple als erstes dieses verbrechen an der tastatur begangen hat.
    leider habe ich keinen beweis dafür. hat da jemand einen beleg?

  4. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: StaTiC2206 31.10.19 - 12:15

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Apple jetzt diese total lächerlich winzigen Cursortasten wieder auf
    > normale Größe bringt.. Dann kann man fast wieder mit solchen Geräten
    > vernünftig arbeiten ;)

    ohja. ich hab echt winzige hände aber selbst meine finger fühlen sich wie die letzten wurstfinger an, wenn ich versuche die pfeiltasten zu bedienen.

  5. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: CHU 31.10.19 - 12:21

    schön, dass ich nicht der einzige bin, den das nervt.

    Und um so besser, endlich den Schuldigen gefunden zu haben.

    Ich hoffe, mein alter Lenovo hält noch eine Weile aus... da kann man noch anständig mit arbeiten.

  6. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: Geistesgegenwart 31.10.19 - 12:31

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Apple jetzt diese total lächerlich winzigen Cursortasten wieder auf
    > normale Größe bringt.. Dann kann man fast wieder mit solchen Geräten
    > vernünftig arbeiten ;)

    Nimm einfach vim bzw. die unzähligen Vim Plugins für gängige IDEs (z.B. VSCode), dann benutzt du nur noch hjkl zum navigieren. Ich benutze jedenfalls die Cursortasten fast nie.

  7. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: hiDDen 31.10.19 - 13:31

    ++

  8. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: picaschaf 31.10.19 - 14:47

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Apple jetzt diese total lächerlich winzigen Cursortasten wieder auf
    > normale Größe bringt.. Dann kann man fast wieder mit solchen Geräten
    > vernünftig arbeiten ;)


    Vernünftig arbeiten und Cursortasten schließen sich gegenseitig aus. Genauso wie eine ESC Taste an der ursprünglichen Position ungefähr so ergonomisch ist wie ein Kropf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.19 14:48 durch picaschaf.

  9. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: igor37 31.10.19 - 21:10

    Ich habe auf meiner (programmierbaren) Haupttastatur die Pfeiltasten direkt auf hjkl als Sekundärbelegung eingestellt. Ist recht angenehm, weil man die Hand nicht hin- und herbewegen muss und damit automatisch jedes Programm zurechtkommt(außer natürlich Websites, die gefühlt die Hälfte aller JS-Frameworks einsetzen).

  10. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: herc 31.10.19 - 21:30

    als beispiel: ich nutze oft Strg+Shift+Cursortaste-rechts/links um wortweise Code zu markieren und dann zu kopieren/löschen etc.
    Wenn ich jetzt also z.B. hjkl nutzen würde, dann müsste ZUSÄTZLICH noch eine weitere Modifier-Taste drücken. das ist mir persönlich dann doch zuviel. mich nervt es schon, wenn ich für Funktionstasten die Fn Taste nutzen muss. Lästig.

    Alles was ich will, sind vernünftige Cursortasten auf einem ganz normalen Laptop.
    Im Grunde kann man nur noch sehr wenige Modelle kaufen (Gaming-Laptops, Thinkpads und Dell precision)

  11. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: picaschaf 01.11.19 - 09:26

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als beispiel: ich nutze oft Strg+Shift+Cursortaste-rechts/links um
    > wortweise Code zu markieren und dann zu kopieren/löschen etc.
    > Wenn ich jetzt also z.B. hjkl nutzen würde, dann müsste ZUSÄTZLICH noch
    > eine weitere Modifier-Taste drücken. das ist mir persönlich dann doch
    > zuviel. mich nervt es schon, wenn ich für Funktionstasten die Fn Taste
    > nutzen muss. Lästig.
    >
    > Alles was ich will, sind vernünftige Cursortasten auf einem ganz normalen
    > Laptop.
    > Im Grunde kann man nur noch sehr wenige Modelle kaufen (Gaming-Laptops,
    > Thinkpads und Dell precision)

    Oder du nutzt einfach eine andere Tastenkombination dafür. Oder eine bessere IDE.

  12. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: gaciju 01.11.19 - 09:38

    Wenn du viel mit Text (was Code ist) arbeitest, kann ich dir nur empfehlen, vi modes und keybindings anzuschauen. Du musst nicht mehr, sondern viel weniger Tasten drücken und bis nach kurzer Eingewöhnung schneller am Ziel.

  13. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: Geistesgegenwart 01.11.19 - 09:42

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als beispiel: ich nutze oft Strg+Shift+Cursortaste-rechts/links um
    > wortweise Code zu markieren und dann zu kopieren/löschen etc.
    > Wenn ich jetzt also z.B. hjkl nutzen würde, dann müsste ZUSÄTZLICH noch
    > eine weitere Modifier-Taste drücken. das ist mir persönlich dann doch
    > zuviel. mich nervt es schon, wenn ich für Funktionstasten die Fn Taste
    > nutzen muss. Lästig.
    >
    Naja vim ist mehr als nur hjkl. Und ja, es gibt auch Extensions für Browser (z.B. vimperator). Vim hat den Visual Selector mode (v Taste) und dann kannst du text ebenfalls mit hjkl markieren. MAcht aber kein Sinn, weil die vim Modifier dein Usecase bereits abdecken. Du willst di nächsten 3 Worte löschen? "3dw". Du willst 4 Zeilen löschen? "4dd". Die nächsten 10 zeichen? "10dl". Du willst alles innerhalb der Anführungszeichen löschen? "viwd" etc. GLaub mir, vim ist ein sehr mächtiges Tool zum Plaintext editieren (und coden) und so designed dass du niemals ein modifier Key brauchst (ausser Escape was sich aber viele auch auf "jj" mappen).

  14. Re: jetzt noch vernünftige Cursortasten..

    Autor: igor37 01.11.19 - 11:53

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst alles innerhalb der Anführungszeichen löschen? "viwd"

    Vielleicht ist dir das bereits bekannt, aber das geht auch direkter mit di" (also 'delete in "'). Geht genauso auch mit verschiedensten Klammern, Sätzen('dis'), Absätzen etc.
    Das ist auch einer der Gründe, warum ich so ein riesiger Vim-Fan bin: Viele Operationen, bei denen es Sinn macht, kann man einfach beliebig kombinieren. Und dank der Modi muss man nicht krampfhaft Strg oder Alt gedrückt halten dabei.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  3. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  4. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15