1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: 30-Tage-Standby beim…

Naechste Sammelklage bitte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naechste Sammelklage bitte

    Autor: miauwww 15.01.18 - 12:02

    Das ist offenbar die einzige Sprache, die diese Konzerne verstehen.

  2. Lächerlich

    Autor: Schnippelschnappel 15.01.18 - 12:59

    Das ist ja lächerlich. Wegen eines Akkus, der nach 15 anstatt 30 Tagen leer ist, soll der Hersteller einen millionenschweren Vergleich eingehen, an dem eigentlich nur die Anwälte verdienen? Ich bin mir zudem sicher, dass Apple eine Konfiguration wird zeigen können, in der ein Macbook tatsächlich 30 Tage durchhält.

    Aber ja, keine Frage, es wird eine Sammelklage geben. Dafür sorgt allein, dass bei Apple viel zu holen ist und dass es in Amerika reichlich gierige Anwälte gibt, die offensiv dafür werben, sich der Klage anzuschließen.

    Meiner Meinung nach zerstört dieses System den Rechtsfrieden. Da werden Lappalien zu Skandalen (irgend ein "-gate") aufgebauscht. Die Konsumenten verlieren so jedes Gefühl für die Verhältnismäßigkeit ihrer Ansprüche.

  3. Re: Lächerlich

    Autor: Dagobert 15.01.18 - 13:08

    Schnippelschnappel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach zerstört dieses System den Rechtsfrieden. Da werden
    > Lappalien zu Skandalen (irgend ein "-gate") aufgebauscht. Die Konsumenten
    > verlieren so jedes Gefühl für die Verhältnismäßigkeit ihrer Ansprüche.

    Wenn du dich gerne von einem Unternehmen täuschen lassen willst dann ja.
    Wenn ich mir ein Laptop mit der Anmerkung, bis zu 30 Tage Standby, kaufe, ist das evtl ein entscheidender Grund nicht zu einem Konkurenzprodukt zu greifen. Wenn dann aber nur die Hälfte des Versprechens eingehalten wird, wäre evtl das Konkurenzprodukt mit 20 Tagen Standby doch für mich geeigneter gewesen und hätte evtl. noch Geld gespart.
    Also das ist definitiv Kundentäuschung.

  4. Re: Lächerlich

    Autor: redmord 15.01.18 - 13:25

    Schnippelschnappel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ja, keine Frage, es wird eine Sammelklage geben. Dafür sorgt allein,
    > dass bei Apple viel zu holen ist und dass es in Amerika reichlich gierige
    > Anwälte gibt, die offensiv dafür werben, sich der Klage anzuschließen.

    Offensichtlich gibt es auch reichlich gierige Konzerne, die wissen, dass bei ihren Kunden viel zu holen ist und daher ein Marketing mit Superlativen fahren und selber "überhöhte Ansprüche" für ihre Premiumpreise wecken.

    > Meiner Meinung nach zerstört dieses System den Rechtsfrieden. Da werden
    > Lappalien zu Skandalen (irgend ein "-gate") aufgebauscht. Die Konsumenten
    > verlieren so jedes Gefühl für die Verhältnismäßigkeit ihrer Ansprüche.

    Sehe ich genauso. Einfach mal bei der Werbung weniger abheben. Wenn man als Konsument >1000 ¤ für ein Smartphone oder >1500 ¤ für ein Notebook bezahlt, erwartet man auch Premiumqualität zum gezahlten Premiumpreis. Wenn dann Dinge nicht so funktionieren wie versprochen, ist das Irreführung. Als Kunde hat man sich darauf verlassen, dass die Versprechen der Realität entsprechen und, zumindest im Falle von Apple, einen ordentlich Aufschlag gezahlt. Wir reden hier nicht über 300-Euro-Notebooks.

  5. Re: Lächerlich

    Autor: ChMu 15.01.18 - 13:28

    Dagobert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnippelschnappel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meiner Meinung nach zerstört dieses System den Rechtsfrieden. Da werden
    > > Lappalien zu Skandalen (irgend ein "-gate") aufgebauscht. Die
    > Konsumenten
    > > verlieren so jedes Gefühl für die Verhältnismäßigkeit ihrer Ansprüche.
    >
    > Wenn du dich gerne von einem Unternehmen täuschen lassen willst dann ja.
    > Wenn ich mir ein Laptop mit der Anmerkung, bis zu 30 Tage Standby, kaufe,
    > ist das evtl ein entscheidender Grund nicht zu einem Konkurenzprodukt zu
    > greifen. Wenn dann aber nur die Hälfte des Versprechens eingehalten wird,
    > wäre evtl das Konkurenzprodukt mit 20 Tagen Standby doch für mich
    > geeigneter gewesen und hätte evtl. noch Geld gespart.
    > Also das ist definitiv Kundentäuschung.

    Die Standby Zeit hat doch in der Praxis 0 Relevanz? Was nutzten Dir 30 Tage Standby wenn Du dann mit 2% Batterie da stehst? Dann musst Du ihn also doch an die Steckdose klemmen. Und ueberhaupt, welcher Praxis Fall braucht 30 Tage Standby? Wenn ich meinen Rechner nicht nutze, fuer Tage, Wochen oder Monate (wozu habe ich ihn ueberhaupt?) dann schalte ich ihn aus.

  6. Re: Lächerlich

    Autor: Dagobert 15.01.18 - 13:43

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dagobert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schnippelschnappel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Meiner Meinung nach zerstört dieses System den Rechtsfrieden. Da
    > werden
    > > > Lappalien zu Skandalen (irgend ein "-gate") aufgebauscht. Die
    > > Konsumenten
    > > > verlieren so jedes Gefühl für die Verhältnismäßigkeit ihrer Ansprüche.
    > >
    > > Wenn du dich gerne von einem Unternehmen täuschen lassen willst dann ja.
    > > Wenn ich mir ein Laptop mit der Anmerkung, bis zu 30 Tage Standby,
    > kaufe,
    > > ist das evtl ein entscheidender Grund nicht zu einem Konkurenzprodukt zu
    > > greifen. Wenn dann aber nur die Hälfte des Versprechens eingehalten
    > wird,
    > > wäre evtl das Konkurenzprodukt mit 20 Tagen Standby doch für mich
    > > geeigneter gewesen und hätte evtl. noch Geld gespart.
    > > Also das ist definitiv Kundentäuschung.
    >
    > Die Standby Zeit hat doch in der Praxis 0 Relevanz? Was nutzten Dir 30 Tage
    > Standby wenn Du dann mit 2% Batterie da stehst? Dann musst Du ihn also doch
    > an die Steckdose klemmen. Und ueberhaupt, welcher Praxis Fall braucht 30
    > Tage Standby? Wenn ich meinen Rechner nicht nutze, fuer Tage, Wochen oder
    > Monate (wozu habe ich ihn ueberhaupt?) dann schalte ich ihn aus.

    Es geht ja nicht um die fixen 30 Tage sondern den im Standby verbrauchten Strom.
    Szenario: Ich bin auf Dienstreise und muss täglich 2-3 E-Mails schreiben. Komme ich jetzt mit dem Akku 10 oder 20 Tage aus? Muss ich das Ladegerät mitnehmen oder nicht?
    Da ist es schon wichtig ob er im Standby nur 3,3% oder 6,6% Akku pro Tag verbraucht.

  7. Re: Lächerlich

    Autor: ChMu 15.01.18 - 13:48

    Dagobert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dagobert schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Schnippelschnappel schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Meiner Meinung nach zerstört dieses System den Rechtsfrieden. Da
    > > werden
    > > > > Lappalien zu Skandalen (irgend ein "-gate") aufgebauscht. Die
    > > > Konsumenten
    > > > > verlieren so jedes Gefühl für die Verhältnismäßigkeit ihrer
    > Ansprüche.
    > > >
    > > > Wenn du dich gerne von einem Unternehmen täuschen lassen willst dann
    > ja.
    > > > Wenn ich mir ein Laptop mit der Anmerkung, bis zu 30 Tage Standby,
    > > kaufe,
    > > > ist das evtl ein entscheidender Grund nicht zu einem Konkurenzprodukt
    > zu
    > > > greifen. Wenn dann aber nur die Hälfte des Versprechens eingehalten
    > > wird,
    > > > wäre evtl das Konkurenzprodukt mit 20 Tagen Standby doch für mich
    > > > geeigneter gewesen und hätte evtl. noch Geld gespart.
    > > > Also das ist definitiv Kundentäuschung.
    > >
    > > Die Standby Zeit hat doch in der Praxis 0 Relevanz? Was nutzten Dir 30
    > Tage
    > > Standby wenn Du dann mit 2% Batterie da stehst? Dann musst Du ihn also
    > doch
    > > an die Steckdose klemmen. Und ueberhaupt, welcher Praxis Fall braucht 30
    > > Tage Standby? Wenn ich meinen Rechner nicht nutze, fuer Tage, Wochen
    > oder
    > > Monate (wozu habe ich ihn ueberhaupt?) dann schalte ich ihn aus.
    >
    > Es geht ja nicht um die fixen 30 Tage sondern den im Standby verbrauchten
    > Strom.
    > Szenario: Ich bin auf Dienstreise und muss täglich 2-3 E-Mails schreiben.
    > Komme ich jetzt mit dem Akku 10 oder 20 Tage aus? Muss ich das Ladegerät
    > mitnehmen oder nicht?
    > Da ist es schon wichtig ob er im Standby nur 3,3% oder 6,6% Akku pro Tag
    > verbraucht.

    Nein, auf einer Dienstreise von 10 oder 20 Tagen hat man IMMER das Ladegeraet dabei. Und fuer zwei oder drei e-mails nimmt man keinen Rechner mit. Was konstruiert ihr Euch bloss immer alles zusmmen? Auch die 20h der Konkurenz sind doch nicht erreichbar? Das ist doch Bloedsinn? Wenn ich so mit der Batterie haushalten muss, schalte ich die Kiste aus und alle 24h fuer 3min an. Ja, dann muss ich wahnsinnige 9sec laenger warten bis er hochgefahren ist, dafuer garantiert Batterie fuer ein paar Wochen.

  8. Re: Lächerlich

    Autor: Balion 15.01.18 - 13:51

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dagobert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schnippelschnappel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Meiner Meinung nach zerstört dieses System den Rechtsfrieden. Da
    > werden
    > > > Lappalien zu Skandalen (irgend ein "-gate") aufgebauscht. Die
    > > Konsumenten
    > > > verlieren so jedes Gefühl für die Verhältnismäßigkeit ihrer Ansprüche.
    > >
    > > Wenn du dich gerne von einem Unternehmen täuschen lassen willst dann ja.
    > > Wenn ich mir ein Laptop mit der Anmerkung, bis zu 30 Tage Standby,
    > kaufe,
    > > ist das evtl ein entscheidender Grund nicht zu einem Konkurenzprodukt zu
    > > greifen. Wenn dann aber nur die Hälfte des Versprechens eingehalten
    > wird,
    > > wäre evtl das Konkurenzprodukt mit 20 Tagen Standby doch für mich
    > > geeigneter gewesen und hätte evtl. noch Geld gespart.
    > > Also das ist definitiv Kundentäuschung.
    >
    > Die Standby Zeit hat doch in der Praxis 0 Relevanz? Was nutzten Dir 30 Tage
    > Standby wenn Du dann mit 2% Batterie da stehst? Dann musst Du ihn also doch
    > an die Steckdose klemmen. Und ueberhaupt, welcher Praxis Fall braucht 30
    > Tage Standby? Wenn ich meinen Rechner nicht nutze, fuer Tage, Wochen oder
    > Monate (wozu habe ich ihn ueberhaupt?) dann schalte ich ihn aus.

    Spontane Krankheit kann daran z.B. Schuld sein...
    Sagst du das auch über deinen Internetanbieter der dir nur 30 - 50% der "bis zu" Geschwindigkeit liefert?

  9. Re: Lächerlich

    Autor: ChMu 15.01.18 - 13:58

    Balion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dagobert schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Schnippelschnappel schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Meiner Meinung nach zerstört dieses System den Rechtsfrieden. Da
    > > werden
    > > > > Lappalien zu Skandalen (irgend ein "-gate") aufgebauscht. Die
    > > > Konsumenten
    > > > > verlieren so jedes Gefühl für die Verhältnismäßigkeit ihrer
    > Ansprüche.
    > > >
    > > > Wenn du dich gerne von einem Unternehmen täuschen lassen willst dann
    > ja.
    > > > Wenn ich mir ein Laptop mit der Anmerkung, bis zu 30 Tage Standby,
    > > kaufe,
    > > > ist das evtl ein entscheidender Grund nicht zu einem Konkurenzprodukt
    > zu
    > > > greifen. Wenn dann aber nur die Hälfte des Versprechens eingehalten
    > > wird,
    > > > wäre evtl das Konkurenzprodukt mit 20 Tagen Standby doch für mich
    > > > geeigneter gewesen und hätte evtl. noch Geld gespart.
    > > > Also das ist definitiv Kundentäuschung.
    > >
    > > Die Standby Zeit hat doch in der Praxis 0 Relevanz? Was nutzten Dir 30
    > Tage
    > > Standby wenn Du dann mit 2% Batterie da stehst? Dann musst Du ihn also
    > doch
    > > an die Steckdose klemmen. Und ueberhaupt, welcher Praxis Fall braucht 30
    > > Tage Standby? Wenn ich meinen Rechner nicht nutze, fuer Tage, Wochen
    > oder
    > > Monate (wozu habe ich ihn ueberhaupt?) dann schalte ich ihn aus.
    >
    > Spontane Krankheit kann daran z.B. Schuld sein...
    > Sagst du das auch über deinen Internetanbieter der dir nur 30 - 50% der
    > "bis zu" Geschwindigkeit liefert?

    Wenn er das den tun wuerde. 30% waere ja schon ein guter Tag. (Vodafone) und nochmal, warum fahrt ihr die Rechner nicht runter? Bei uns Vorschrift. Alleine der Fakt das die Festplatte bezw ssd unverschluesselt im Standby wartet ist ein no go.

  10. Re: Lächerlich

    Autor: Balion 15.01.18 - 14:09

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Balion schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dagobert schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Schnippelschnappel schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Meiner Meinung nach zerstört dieses System den Rechtsfrieden. Da
    > > > werden
    > > > > > Lappalien zu Skandalen (irgend ein "-gate") aufgebauscht. Die
    > > > > Konsumenten
    > > > > > verlieren so jedes Gefühl für die Verhältnismäßigkeit ihrer
    > > Ansprüche.
    > > > >
    > > > > Wenn du dich gerne von einem Unternehmen täuschen lassen willst dann
    > > ja.
    > > > > Wenn ich mir ein Laptop mit der Anmerkung, bis zu 30 Tage Standby,
    > > > kaufe,
    > > > > ist das evtl ein entscheidender Grund nicht zu einem
    > Konkurenzprodukt
    > > zu
    > > > > greifen. Wenn dann aber nur die Hälfte des Versprechens eingehalten
    > > > wird,
    > > > > wäre evtl das Konkurenzprodukt mit 20 Tagen Standby doch für mich
    > > > > geeigneter gewesen und hätte evtl. noch Geld gespart.
    > > > > Also das ist definitiv Kundentäuschung.
    > > >
    > > > Die Standby Zeit hat doch in der Praxis 0 Relevanz? Was nutzten Dir 30
    > > Tage
    > > > Standby wenn Du dann mit 2% Batterie da stehst? Dann musst Du ihn also
    > > doch
    > > > an die Steckdose klemmen. Und ueberhaupt, welcher Praxis Fall braucht
    > 30
    > > > Tage Standby? Wenn ich meinen Rechner nicht nutze, fuer Tage, Wochen
    > > oder
    > > > Monate (wozu habe ich ihn ueberhaupt?) dann schalte ich ihn aus.
    > >
    > > Spontane Krankheit kann daran z.B. Schuld sein...
    > > Sagst du das auch über deinen Internetanbieter der dir nur 30 - 50% der
    > > "bis zu" Geschwindigkeit liefert?
    >
    > Wenn er das den tun wuerde. 30% waere ja schon ein guter Tag. (Vodafone)
    > und nochmal, warum fahrt ihr die Rechner nicht runter? Bei uns Vorschrift.
    > Alleine der Fakt das die Festplatte bezw ssd unverschluesselt im Standby
    > wartet ist ein no go.

    Kannst du mir dazu mal einen Link geben bezüglich dem unverschlüsselt im Standby? Finde da jetzt so nichts im Google und schließlich ist der Windows Account selbst ja noch Passwort gesichert.

  11. Re: Lächerlich

    Autor: ChMu 15.01.18 - 14:16

    Balion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Balion schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ChMu schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Dagobert schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Schnippelschnappel schrieb:
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > > -----
    > > > > > > Meiner Meinung nach zerstört dieses System den Rechtsfrieden. Da
    > > > > werden
    > > > > > > Lappalien zu Skandalen (irgend ein "-gate") aufgebauscht. Die
    > > > > > Konsumenten
    > > > > > > verlieren so jedes Gefühl für die Verhältnismäßigkeit ihrer
    > > > Ansprüche.
    > > > > >
    > > > > > Wenn du dich gerne von einem Unternehmen täuschen lassen willst
    > dann
    > > > ja.
    > > > > > Wenn ich mir ein Laptop mit der Anmerkung, bis zu 30 Tage Standby,
    > > > > kaufe,
    > > > > > ist das evtl ein entscheidender Grund nicht zu einem
    > > Konkurenzprodukt
    > > > zu
    > > > > > greifen. Wenn dann aber nur die Hälfte des Versprechens
    > eingehalten
    > > > > wird,
    > > > > > wäre evtl das Konkurenzprodukt mit 20 Tagen Standby doch für mich
    > > > > > geeigneter gewesen und hätte evtl. noch Geld gespart.
    > > > > > Also das ist definitiv Kundentäuschung.
    > > > >
    > > > > Die Standby Zeit hat doch in der Praxis 0 Relevanz? Was nutzten Dir
    > 30
    > > > Tage
    > > > > Standby wenn Du dann mit 2% Batterie da stehst? Dann musst Du ihn
    > also
    > > > doch
    > > > > an die Steckdose klemmen. Und ueberhaupt, welcher Praxis Fall
    > braucht
    > > 30
    > > > > Tage Standby? Wenn ich meinen Rechner nicht nutze, fuer Tage, Wochen
    > > > oder
    > > > > Monate (wozu habe ich ihn ueberhaupt?) dann schalte ich ihn aus.
    > > >
    > > > Spontane Krankheit kann daran z.B. Schuld sein...
    > > > Sagst du das auch über deinen Internetanbieter der dir nur 30 - 50%
    > der
    > > > "bis zu" Geschwindigkeit liefert?
    > >
    > > Wenn er das den tun wuerde. 30% waere ja schon ein guter Tag. (Vodafone)
    > > und nochmal, warum fahrt ihr die Rechner nicht runter? Bei uns
    > Vorschrift.
    > > Alleine der Fakt das die Festplatte bezw ssd unverschluesselt im Standby
    > > wartet ist ein no go.
    >
    > Kannst du mir dazu mal einen Link geben bezüglich dem unverschlüsselt im
    > Standby? Finde da jetzt so nichts im Google und schließlich ist der Windows
    > Account selbst ja noch Passwort gesichert.

    Wir reden hier erstens ueber Macs und zweitens ist auch bei Windows der Passwort geschuetzte Zugang optional. Wenn das Dein Rechner ist, willst Du nicht jedes mal wenn Du ihn hochfaehrst ein Passwort eingeben, wozu? Mein (Win7) laptop sagt auch erst Welcome und dann steht der Desktop, beim MacBook das gleiche.
    Beides nur aus dem Standby. Also der normalen Nutzung von Tag zu Tag. Ist schneller und bequemer.
    Schaltest Du aus, also faehrst complett runter, musst Du beim Einschalten ein Passwort eingeben. So werden uns die Laptops ausgehaendigt. Und bei Nichtnutzung wird IMMER runtergefahren, im Urlaub sowiso.

  12. Re: Lächerlich

    Autor: Dagobert 15.01.18 - 14:17

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, auf einer Dienstreise von 10 oder 20 Tagen hat man IMMER das
    > Ladegeraet dabei. Und fuer zwei oder drei e-mails nimmt man keinen Rechner
    > mit. Was konstruiert ihr Euch bloss immer alles zusmmen? Auch die 20h der
    > Konkurenz sind doch nicht erreichbar? Das ist doch Bloedsinn? Wenn ich so
    > mit der Batterie haushalten muss, schalte ich die Kiste aus und alle 24h
    > fuer 3min an. Ja, dann muss ich wahnsinnige 9sec laenger warten bis er
    > hochgefahren ist, dafuer garantiert Batterie fuer ein paar Wochen.

    Hey bei dir würde ich mir keinen Laptop kaufen.
    Du verteidigst nicht nur das Unternehmen, du schreibst mir auch noch vor wie ich diesen Laptop zu benutzen habe.
    Am besten ist: "Und fuer zwei oder drei e-mails nimmt man keinen Rechner mit."
    Gut ich rufe dich dann an und diktiere dir meine E-Mails.
    Wie manche Leute denken, was sie machen ist richtig und andere mache alles falsch. Herrlich.

  13. Re: Lächerlich

    Autor: Dagobert 15.01.18 - 14:23

    ChMu schrieb:

    > Wir reden hier erstens ueber Macs und zweitens ist auch bei Windows der
    > Passwort geschuetzte Zugang optional. Wenn das Dein Rechner ist, willst Du
    > nicht jedes mal wenn Du ihn hochfaehrst ein Passwort eingeben, wozu? Mein
    > (Win7) laptop sagt auch erst Welcome und dann steht der Desktop, beim
    > MacBook das gleiche.
    > Beides nur aus dem Standby. Also der normalen Nutzung von Tag zu Tag. Ist
    > schneller und bequemer.
    > Schaltest Du aus, also faehrst complett runter, musst Du beim Einschalten
    > ein Passwort eingeben. So werden uns die Laptops ausgehaendigt. Und bei
    > Nichtnutzung wird IMMER runtergefahren, im Urlaub sowiso.

    Du schützt dein Rechner nicht mit einem Passwort nach dem Standby?
    Und redest dann was von bequemlichkeit.
    Das nenne ich leichtsinnig. Aber jeden das seine.
    Aber du kritisierst andere die den Standby benutzen weil sie zu bequem sind???

  14. Re: Lächerlich

    Autor: Balion 15.01.18 - 14:24

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Balion schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kannst du mir dazu mal einen Link geben bezüglich dem unverschlüsselt im
    > > Standby? Finde da jetzt so nichts im Google und schließlich ist der
    > Windows
    > > Account selbst ja noch Passwort gesichert.
    >
    > Wir reden hier erstens ueber Macs und zweitens ist auch bei Windows der
    > Passwort geschuetzte Zugang optional. Wenn das Dein Rechner ist, willst Du
    > nicht jedes mal wenn Du ihn hochfaehrst ein Passwort eingeben, wozu? Mein
    > (Win7) laptop sagt auch erst Welcome und dann steht der Desktop, beim
    > MacBook das gleiche.
    > Beides nur aus dem Standby. Also der normalen Nutzung von Tag zu Tag. Ist
    > schneller und bequemer.
    > Schaltest Du aus, also faehrst complett runter, musst Du beim Einschalten
    > ein Passwort eingeben. So werden uns die Laptops ausgehaendigt. Und bei
    > Nichtnutzung wird IMMER runtergefahren, im Urlaub sowiso.

    Ok, wir reden hier von ungesicherten Adminaccounts die über ein Bios-PW abgesichert sind?
    Ja, kenne mich mit Macs nicht aus, bin jetzt allerdings davon ausgegangen, dass auch hier das PW wieder eingegeben werden muss beim erneuten Starten.

    Damit ich meinen Rechner 30 Tage im Standby lassen kann und weiß, dass nicht autorisierte Personen nicht einfach dran können ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.18 14:26 durch Balion.

  15. Re: Naechste Sammelklage bitte

    Autor: FreiGeistler 15.01.18 - 17:16

    Alsoo...
    Hier läuft ein Wettbewerb, wer (seinem Ego zuliebe) das grössere Luftschloss konstruieren kann?

  16. Re: Lächerlich

    Autor: irisquelle 16.01.18 - 05:16

    Moment, das ist aber nicht das Prinzip der Sammelklagen. Du kannst dich einer Sammelklage anschließen, ohne dass dir überhaupt ein individueller Schaden entstanden ist. Für die meisten MacBook-Benutzer dürfte es keine Rolle spielen, wie lange ihr Laptop im Standby-Modus ohne Strom durchhält. Trotzdem können sich diese Leute einer Sammelklage anschließen. Sorry, das ist reine Gier. Wenn man sich persönlich auf eine Aussage verlassen hat und den Laptop jetzt nur eingeschränkt nutzen kann, dann soll der Hersteller das Gerät bitteschön mindern. Aber wenn jetzt etwa bisher zufriedene Besitzer von 2-3 Jahren alten MacBooks aus ihren Löchern gekrochen kommen und von Apple verlangen, aufgrund eines imaginären Nachteils einen nachträglichen Rabatt zu erhalten, dann ist das allein schon aufgrund der bisherigen Nutzungsdauer einfach nur unverhältnismäßig.

    Bei solchen Sammelklagen sollte schon beachtet werden: wie lange war das Gerät bisher ohne Beanstandungen in Betrieb und wie zentral ist die Funktion für das Gros der Nutzer. Eine geringere Standby-Batterielaufzeit stellt keinen wesentlichen Mangel dar.

  17. Re: Lächerlich

    Autor: irisquelle 16.01.18 - 05:23

    redmord schrieb:

    > Offensichtlich gibt es auch reichlich gierige Konzerne, die wissen, dass
    > bei ihren Kunden viel zu holen ist und daher ein Marketing mit Superlativen
    > fahren und selber "überhöhte Ansprüche" für ihre Premiumpreise wecken.

    An der Sammelklage können sich auch Besitzer von MacBooks beteiligen, die bisher überhaupt nichts von dem Mangel bemerkt haben. Sprich: du hast so ein Gerät beispielsweise schon 3 Jahre ohne Beanstandungen im Einsatz, bekommst dann Wind von so einer Klage und kassierst nachträglich beim Hersteller ab. Das findest du OK?

    > Sehe ich genauso. Einfach mal bei der Werbung weniger abheben. Wenn man als
    > Konsument >1000 ¤ für ein Smartphone oder >1500 ¤ für ein Notebook bezahlt,
    > erwartet man auch Premiumqualität zum gezahlten Premiumpreis. Wenn dann
    > Dinge nicht so funktionieren wie versprochen, ist das Irreführung. Als
    > Kunde hat man sich darauf verlassen, dass die Versprechen der Realität
    > entsprechen und, zumindest im Falle von Apple, einen ordentlich Aufschlag
    > gezahlt. Wir reden hier nicht über 300-Euro-Notebooks.

    Es spielt beim Prinzip der Sammelklagen rechtlich keine Rolle, wie teuer ein Gerät war. Sehen wir der Realität ins Auge: ob es zu einer Sammelklage kommt, hängt vor allem davon ab, ob beim Hersteller etwas zu holen ist. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass es hier um "Gerechtigkeit" geht. Das ist reine Anwalts-Gier. Die eigentlichen Kläger bekommen nach Abzug der Anwaltskosten übrigens nur ein Almosen ab.

  18. Re: Lächerlich

    Autor: redmord 16.01.18 - 11:47

    So funktioniert in den USA halt der Verbraucherschutz. Übrigens der Grund weshalb in den USA VW-Kunden eine Entschädigung erhalten und in Europa niemand.
    Und nur so war Apple einst dazu zu bewegen überhaupt einen Service zum Akkutausch anzubieten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt
  4. Qvest Media GmbH, Köln, Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)
  2. (u. a. Asus Prime Z390-A Mainboard + Intel i5-9600K für 319,56€, MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi...
  3. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...
  4. 629€ (Vergleichspreis: 721€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de