1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Drei Millionen neue…

und wieviele davon sind Qualitativ scheiße?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wieviele davon sind Qualitativ scheiße?

    Autor: Hanmac 06.11.12 - 09:51

    was ist es diesmal?
    ein Druckpunkt der den Netzempfang lahm legt
    oder ein gehäuse das vom Werk aus zerkratzt ist (ist das ein neuer trend wie mit den zerrissenen hosen?)
    oder was ganz neues diesmal?

  2. Re: und wieviele davon sind Qualitativ scheiße?

    Autor: Puppenspieler 06.11.12 - 09:54

    Hanmac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was ist es diesmal?

    Gerüchten zufolge wurde bei einer ganzen Reihe iPad Mini vergessen, daß Retina Display zu verbauen!! ;-)

  3. Re: und wieviele davon sind Qualitativ scheiße?

    Autor: hackCrack 06.11.12 - 10:19

    Hanmac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was ist es diesmal?
    > ein Druckpunkt der den Netzempfang lahm legt
    > oder ein gehäuse das vom Werk aus zerkratzt ist (ist das ein neuer trend
    > wie mit den zerrissenen hosen?)
    > oder was ganz neues diesmal?

    Diesmal ist es der günstige Preis!
    </ironie>

  4. Re: und wieviele davon sind Qualitativ scheiße?

    Autor: rabatz 06.11.12 - 11:23

    Auf den neuen iPads wurde Android aufgespielt und die User wunderten sich über die vielen neuen Funktionen, die sie vorher noch nicht kannten.

  5. Re: und wieviele davon sind Qualitativ scheiße?

    Autor: hackCrack 06.11.12 - 11:40

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf den neuen iPads wurde Android aufgespielt und die User wunderten sich
    > über die vielen neuen Funktionen, die sie vorher noch nicht kannten.

    Bist du verrückt?!
    Damit kommen die doch garnicht klar mit dem offenen und kompatiblen grundgedanken!
    Stell dir mal die gesichter vor wenn die was über bluetooth schicken können! :O

  6. Re: und wieviele davon sind Qualitativ scheiße?

    Autor: Sander Cohen 07.11.12 - 03:56

    Und mit der ganzen Werbung & Schadsoftware im Google Play Store ;)

  7. Re: und wieviele davon sind Qualitativ scheiße?

    Autor: rabatz 07.11.12 - 08:11

    Sander Cohen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und mit der ganzen Werbung & Schadsoftware im Google Play Store ;)

    Und die ganzen Gerüchte, die die Android-Hater verbreiten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen
  3. websedit AG, Ravensburg
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-66%) 16,99€
  3. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39