Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Event: Apple soll am…

Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: christi1992 19.10.16 - 08:05

    Welches zum Aufladen benutzt wird, USB ports und audio Ports gibts keine mehr. wer USB sticks benutzen will muss 60 euro für nen Adapter ausgeben.

  2. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: Genesis4000 19.10.16 - 08:16

    Und Akku und Festplatte nicht austauschbar! Beides bei meinem MBP 2011 schon gemacht.

  3. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: jo-1 19.10.16 - 08:17

    christi1992 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches zum Aufladen benutzt wird, USB ports und audio Ports gibts keine
    > mehr. wer USB sticks benutzen will muss 60 euro für nen Adapter ausgeben.


    bei nem 3500 EUR LapTop meckerst Du über 60 EUR für nen neuen USB Stock?

    Lächerlich!!

    Mein letztes rMBP aus Ende 2013 hatte mich 2,7 k EUR gekostet und mit der neuen 2 TB SSD option wird es wohl auf 3,5 k EUR anschwellen - da denke ich nicht mal ne Sekunde über 200-300 EUR für Peripherie nach. Neues Case, ggfls. neue Tasche mit Auspolstern und das ganze setzte ich sowieso von der Steuer ab weil ich es beruflich brauche.

    Hab grade ein Lenovo Xi Carbon in Vollausstattung von meinem neuen Arbeitgeber bekommen - da weiss ich was ich an Apple habe ,-)

    Akkulaufzeit ein Graus - das sollen auch 10-11 h sein - in Realität aber eher 4-6 h - die gleichen Aufgaben erledige ich auf meinem rMBP 13 Zoll 10-12 h lang - und das Lenovo stürzte in den vergangenen zwei Wochen dreimal mit dem installierten Windows 10 ab. VPN funktioniert auch nicht wirklich und so weiter und so fort.

    Da ist jeder Cent für das Apple Produkt gut angelegtes Geld.

    Werde das Lenovo Dingens gerne an dem proprietären Stecker belassen. Und 60 EUR sind schon sehr lange aus meinem Blickfeld als bedeutende Ausgabe verschwunden.

    Würde mir glatt nen neuen 6-Kern iMac und so ein rMBP gleichzeitig kaufen - die Kriegskasse für neue Geräte ist prall gefüllt - warte nur auf die passenden und überzeugenden Geräte.

  4. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: mikehak 19.10.16 - 08:42

    @Jo-1

    Dann würd ich der IT deiner Firma auf die Füsse Treten. Mein Windows 10 war das Letzte mal abgestürzt.. Lass mich überlegen. Kann mich gar nicht mehr erinnern.

    Akkulaufzeit von meinem bald 5 Jahre alten Toshiba ist immer noch um die 8 -10 stunden. Ausser ich verlange vom Prozessor viel, dann sind es weniger.

    aber es stimmt schon. MacBooks sind von der Laufzeit meist auf der höheren Seite. Dafür haben sie anderen Themen. Immer mal wieder Grafikkarten probleme, Display probleme, etc. Glaub keine Modellserie welche nicht irgendwo eine ganze Serie mit Geräten mit Problemen daherkommen..

  5. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: jo-1 19.10.16 - 08:59

    mikehak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Jo-1
    >
    > Dann würd ich der IT deiner Firma auf die Füsse Treten. Mein Windows 10 war
    > das Letzte mal abgestürzt.. Lass mich überlegen. Kann mich gar nicht mehr
    > erinnern.

    Wozu?
    Damit ich dann kostbare Zeit damit verschwende denen zu erklären was ich an meinem geblockten PC gerne anders hätte und mit Engelszungen zu klären, dass dieses oder jenes Program keinen Virus einschleust?
    Bei Danke - da nutze ich lieber mein eigens gerät bei dem ich auch Admin Rechte habe und in einer Arbeitsumgebung, die ich selber im Griff habe.
    Hab viel zu oft in der Vergangenheit mehr und länger arbeiten müssen, weil die IT nicht willens und/oder in der Lage war die Dinge so hin zu biegen, wie ich sie für ein effizientes Arbeiten zu brauchen glaube.
    Ich schreibe bewusst glaube, denn ich bin mir sicher, dass Arbeitsabläufe immer wieder neu bewertet werden müssen.

    Das lässt aber ein Rechner ohne Adminrechte kaum zu. Deshalb bin ich seit Jahren mit dem eigenen Equipment unterwegs - sehr gut gefahren damit und im Gegensatz zu meinen Kollegen/innen immer eine Spur schneller fertig ,-)

    >
    > Akkulaufzeit von meinem bald 5 Jahre alten Toshiba ist immer noch um die 8
    > -10 stunden. Ausser ich verlange vom Prozessor viel, dann sind es weniger.
    >

    Wie gross - wie schwer?
    Min rMBP hat 1,5 kg und misst 1,8 x 31,4 x 21,9 cm
    (das ist schon ziemlich kompakt und vergleichsweise leicht in Anbetracht der Leistung - Geekbench rund 6300)

    > aber es stimmt schon. MacBooks sind von der Laufzeit meist auf der höheren
    > Seite. Dafür haben sie anderen Themen. Immer mal wieder Grafikkarten
    > probleme, Display probleme, etc. Glaub keine Modellserie welche nicht
    > irgendwo eine ganze Serie mit Geräten mit Problemen daherkommen..

    Jed - hab ich auch schon gesehen - Kollegen mit völlig ramponiertem Display - das sind diejenigen, die mit den Fingern statt der Maus rumfuchteln - die bekommen bei mir immer eins auf die Finger wenn sie den Bildschirm anfassen wollen.

  6. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: Niaxa 19.10.16 - 09:05

    Mein MBP vergammelt in der Garage als Musikabspieler xD. Größter und teuerster Fehlkauf ever.

  7. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: elidor 19.10.16 - 09:13

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Danke - da nutze ich lieber mein eigens gerät bei dem ich auch Admin
    > Rechte habe und in einer Arbeitsumgebung, die ich selber im Griff habe.
    > Hab viel zu oft in der Vergangenheit mehr und länger arbeiten müssen, weil
    > die IT nicht willens und/oder in der Lage war die Dinge so hin zu biegen,
    > wie ich sie für ein effizientes Arbeiten zu brauchen glaube.
    > Ich schreibe bewusst glaube, denn ich bin mir sicher, dass Arbeitsabläufe
    > immer wieder neu bewertet werden müssen.

    Und ein effizientes Arbeiten sieht bei jedem anders aus. Wenn ich ein extrem effizients Programm nutzen muss, das ich persönlich nicht mag und mich deswegen jedes mal ne Minute über das Programm aufrege, dann wäre ich mit einem weniger effizienten Programm, das ich mag und ggf. blind bedienen kann, effizienter...

  8. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: jo-1 19.10.16 - 09:17

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein MBP vergammelt in der Garage als Musikabspieler xD. Größter und
    > teuerster Fehlkauf ever.


    Welche Wünsche hat es denn nicht erfüllt und warum hast Du es vorher gekauft?

  9. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: jo-1 19.10.16 - 09:18

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Danke - da nutze ich lieber mein eigens gerät bei dem ich auch Admin
    > > Rechte habe und in einer Arbeitsumgebung, die ich selber im Griff habe.
    > > Hab viel zu oft in der Vergangenheit mehr und länger arbeiten müssen,
    > weil
    > > die IT nicht willens und/oder in der Lage war die Dinge so hin zu
    > biegen,
    > > wie ich sie für ein effizientes Arbeiten zu brauchen glaube.
    > > Ich schreibe bewusst glaube, denn ich bin mir sicher, dass
    > Arbeitsabläufe
    > > immer wieder neu bewertet werden müssen.
    >
    > Und ein effizientes Arbeiten sieht bei jedem anders aus. Wenn ich ein
    > extrem effizients Programm nutzen muss, das ich persönlich nicht mag und
    > mich deswegen jedes mal ne Minute über das Programm aufrege, dann wäre ich
    > mit einem weniger effizienten Programm, das ich mag und ggf. blind bedienen
    > kann, effizienter...

    genauso schaut's aus!!

    Wahrnehmung ist Wahrheit

    Mich regen Firmen-PCs wahnsinnig auf - schon diese billig anmutenden Plastikgehäuse, ruckelte BlueTooth Mäuse, keine Adminrechte . . .

  10. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: mikehak 19.10.16 - 09:28

    @Jo-1

    Und dann soll es am OS liegen ;)...So von wegen keine Adminrechte etc..

    Es hat gute Gründe warum keine Admin rechte auf einem Firmengerät.
    Beispiel. Bei uns hatte früher jeder Aussendienst Lokale Admin Rechte am Notebook. Du kannst dir nicht vorstellen wie oft wir eine Verbastelte Kiste wieder zurechtrücken mussten. Jetzt haben sie keine Adminrechte und siehe da.. Der Support ist gegen Null. Meist sind es HW defekte die unseren Einsatz benötigen. Von einigen Mitarbeitern hören wir nur dann etwas, wenn wir mal wieder nachfragen.
    Dann kommt noch das Thema Sicherheit, heute mit den ganzen Ransomware etc Geschichten.

    Klar ist ein Magnesium oder Alugehäuse schöner zum anschauen. Aber geht es ums anschauen oder ums arbeiten? es gibt übrigens diverse Hersteller die auch Metall Gehäuse haben. Aber meist sind es keine Business Geräte..

    Bei mir hat noch keine Maus geruckelt. Denn da kann ich anschliessen was ich will.

  11. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: andi_lala 19.10.16 - 09:32

    Warum hast du es nicht einfach verkauft?

  12. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: gasm 19.10.16 - 09:33

    Kommt mit macOS nicht klar. Die gleiche Leier postet er bei jeder Apple News.

  13. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: jo-1 19.10.16 - 09:35

    mikehak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Jo-1
    >
    > Und dann soll es am OS liegen ;)...So von wegen keine Adminrechte etc..
    >
    nope - an der Möglichkeit mir das so einzurichten wie ich es gut finde - mag dem Admin nicht gefallen - mir schon ,-)

    > Es hat gute Gründe warum keine Admin rechte auf einem Firmengerät.
    > Beispiel. Bei uns hatte früher jeder Aussendienst Lokale Admin Rechte am
    > Notebook. Du kannst dir nicht vorstellen wie oft wir eine Verbastelte Kiste
    > wieder zurechtrücken mussten. Jetzt haben sie keine Adminrechte und siehe
    > da.. Der Support ist gegen Null. Meist sind es HW defekte die unseren
    > Einsatz benötigen. Von einigen Mitarbeitern hören wir nur dann etwas, wenn
    > wir mal wieder nachfragen.

    Ah - da drückt der Schuh - keine Arbeit haben wollen ,-)
    Mit meinem MAC hatte noch kein einziger System Admin jemals eine Sekunde an Arbeit gehabt.
    Mit den PCs haben die Jungs laufend Support Angaben zu erfüllen - denke da an das letzte Rollout von Office 365 - der super nette Inder hat gut und gerne 2 h support benötigt mir das Office Paket einzurichten - auf dem MAC war das längste der Download zu Hause mit 200 Mbit/s - und das waren nur ein paar Minuten ,-)

    > Dann kommt noch das Thema Sicherheit, heute mit den ganzen Ransomware etc
    > Geschichten.
    >

    Hatte noch nie ein Problem am MAC - mag sein, dass es sowas gibt - ist mir jedoch fremd

    > Klar ist ein Magnesium oder Alugehäuse schöner zum anschauen. Aber geht es
    > ums anschauen oder ums arbeiten? es gibt übrigens diverse Hersteller die
    > auch Metall Gehäuse haben. Aber meist sind es keine Business Geräte..
    >

    Warum geht es denn sonst im leben ausser um die Anblick? Wir sind Augentiere - der wichtigste Kanal für uns ist der optische - natürlich ist es mir wichtig wie sich die Dinge anfühlen und wie die aussehen - grade in der Arbeit - ich umgebe mich doch nicht mit Billigplastik für den Grossteil der Tageszeit!

    > Bei mir hat noch keine Maus geruckelt. Denn da kann ich anschliessen was
    > ich will.

    Kann Dir gerne zeigen wie die MS Design Bluetooth Maus ruckelt - scheusslich!

  14. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: Clouds 19.10.16 - 09:36

    Apple Laptops sind gut, aber haben ein schreckliches Preis/Leistungsverhältnis. Wem Geld eh egal ist (klingt für mich so, wenn einem 60 Euro für einen Adapter nicht stören), der mag damit zufrieden sein. Aber meine Geräte müssen vor allem eines: Vielseitig und bezahlbar sein. Und das sind die MBP Dinger mal überhaupt nicht. Zumindest für meine Needs. Dann kommt noch dazu, dass ich MacOS nicht wirklich mein Ding ist.

  15. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: jo-1 19.10.16 - 09:37

    gasm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt mit macOS nicht klar. Die gleiche Leier postet er bei jeder Apple
    > News.

    Die Gebrauchtgreise von Apple LapTops sind einsame Spitze - ich hätte es verkauft wenn es mir nicht passt - hab mir im Gegenzug noch nie einen PC LapTop gekauft, die werden mir immer von meiner Firma aufoktroyiert und liegen dann in der Schublade und sehen nach vier Jahren "Nutzung" aus wie neu ,-)

    (das sind sie i.d.R. auch weil ich mit dem zeug nie zufrieden bin - ob nun real oder Wahrnehmung ist da eigentlich egal ,-)

  16. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: jo-1 19.10.16 - 09:44

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple Laptops sind gut, aber haben ein schreckliches
    > Preis/Leistungsverhältnis.

    das gilt auch für die meisten Urlaubsreisen - damit verdient man i.d.R. nichts und die kosten nur und der Urlaub ist irgendwann ohne jedes greifbare Ergebnis vorbei

    > Wem Geld eh egal ist (klingt für mich so, wenn
    > einem 60 Euro für einen Adapter nicht stören), der mag damit zufrieden
    > sein.

    Ehrlich - 60 EUR sind wesentlich bei einem Gerät dass 2-3 k EUR kostet? Mein neuer Firmen Lenovo X1 Carbon hat irgendwie auch 2,5 k EUR gekostet (laut beigefügter Rechnung)

    > Aber meine Geräte müssen vor allem eines: Vielseitig und bezahlbar
    > sein.

    Du meinst sicher billig

    > Und das sind die MBP Dinger mal überhaupt nicht. Zumindest für meine
    > Needs. Dann kommt noch dazu, dass ich MacOS nicht wirklich mein Ding ist.

    Doch sind sie - kauf Dir mal eines und verkaufe es nach drei - vier Jahren und setzte es von der Steuer ab und Du wirst sehen, dass der unterm Strich zu zahlende Betrag verwindend klein wird - i.d.R. deutlich weniger als 150 EUR cash out pro Jahr für mich und immer das Top Model.

    Die Kunst liegt hier im cleveren Verkauf.

    Mein rMBP ist nach drei Jahren Nutzung bei flip4new immer noch 46% vom Kaufpreis wert - garantierter Preis vom Händler!

  17. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: Kondratieff 19.10.16 - 09:50

    Ist das Sarkasmus? Wenn nicht, verstehe ich schon fast, wieso ich mich als Mac-User häufig Spott von (technisch) uninformierten Personen ausgesetzt sehe...

  18. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: Desertdelphin 19.10.16 - 09:58

    Geil. Also Apple User die sich nicht Umstellen können dürfen was von "Apple ist so viel intuitiver" blabbern, aber wenn Windows User sich nicht auf Apple umstellen können, dann ist das kein Argument?! Genauso dämlich wie die Pseudofotografen Freundin meiner Frau die mir erklären will das Photoshop auf einem Apple ja so viel produktiver wäre. Prust..

  19. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: mikehak 19.10.16 - 10:00

    @Jo-1

    O365 Ausrollen. Hm sind wir gerade auch dabei. Das längste ist die Datenübernahme.. Der Rest geht so fix. Konto einrichten auf dem PC fertig ist das Kind. Denn Office installieren ist ja die leichteste Übung. Im Moment fahren wir noch mit Office 2013 werden aber die kommenden Wochen noch auf O2016 migrieren. Was denkst du wie viel Arbeit wir haben?

    Null..

    Der User holt sich am Abend (oder wann er lust und zeit hat) das Office aus dem Kiosk und lässt die Installation durchlaufen. Danach arbeitet er wieder so wie vorher. Bei Usern mit O365 E3 Version funktioniert dies genau auch so.

    Übrigens hat es nichts zu tun mit keine Arbeit wollen sondern um Effizients. Wir verwalten mittlerweile etwa 400Pc's an verschiedenen Standorten. Das macht genau ein Person und wobei der Supportanteil so etwa 20% ist. Rest sind andere Themen.

    Es kommt übrigens auch immer drauf an wie viel man als Admin frei gibt. Bei uns ist es doch relativ offen, aber genau die wichtigen Punkte geschlossen.

  20. Re: Noch dünner, und nur noch einen einzigen Anschluss

    Autor: jo-1 19.10.16 - 10:01

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geil. Also Apple User die sich nicht Umstellen können dürfen was von "Apple
    > ist so viel intuitiver" blabbern, aber wenn Windows User sich nicht auf
    > Apple umstellen können, dann ist das kein Argument?! Genauso dämlich wie
    > die Pseudofotografen Freundin meiner Frau die mir erklären will das
    > Photoshop auf einem Apple ja so viel produktiver wäre. Prust..

    liegt vielleicht daran dass der erwähnte Kollege offenslitch Meldungen der Fremdmarke fortwährend dummdreist kommentiert - ich kann mich bspw. nicht erinnern jemals auf einen PC Beitrag gepostet zu haben - wozu auch - hab zu wenig Ahnung von diesen Dingern - hat - den neuen HP all-in-one hab ich gestern kommentiert - der sieht echt nett aus und hat eine versenkbare Kamera - finde ich ne sehr coole Lösung!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn
  2. DATAGROUP Köln GmbH, München
  3. Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt, Hannover
  4. Stiftung ICP München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Spielebranche: "Katastrophe biblischen Ausmaßes für die deutsche Branche"
        Spielebranche
        "Katastrophe biblischen Ausmaßes für die deutsche Branche"

        Es ist ein Schock für viele Spielentwickler: Nach der gefeierten Förderung mit rund 50 Millionen Euro zeichnet sich ab, welche Summe der zuständige Bundesminister Andreas Scheuer für das Jahr 2020 bereitstellt - nichts.

      2. Überwachung bei Airbnb: Vom Suchen und Finden versteckter Kameras
        Überwachung bei Airbnb
        Vom Suchen und Finden versteckter Kameras

        Heimliche Videoaufnahmen in Airbnb-Wohnungen sind verboten, dennoch entdecken Mieter in ihren Unterkünften immer wieder versteckte Überwachungskameras. Es kann sich also lohnen, gezielt nach solchen Kameras zu suchen. Wir erklären, wie man das am besten macht.

      3. Track This: Mozilla will Trackingdienste verwirren
        Track This
        Mozilla will Trackingdienste verwirren

        Persönlichkeitsänderung per Klick: Mit dem Mozilla-Experiment Track This können Nutzer Tracking-Dienste mit falschen Informationen füttern. Das klappt nicht nur im Firefox-Browser.


      1. 12:24

      2. 12:02

      3. 11:51

      4. 11:00

      5. 10:40

      6. 10:25

      7. 10:10

      8. 09:50