Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Event: Apple soll am…

Wegfall MagSafe

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wegfall MagSafe

    Autor: EmDiCi 19.10.16 - 07:51

    ist für mich das schlimmste Übel. Das war immer die Freiheit sein MB einfach vom Strom zu "reißen" Sollte es nur über USB-C gehen dann landen vermutlich viele Geräte wieder ungebremst auf dem Fußboden.

  2. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: jo-1 19.10.16 - 08:03

    EmDiCi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist für mich das schlimmste Übel. Das war immer die Freiheit sein MB
    > einfach vom Strom zu "reißen" Sollte es nur über USB-C gehen dann landen
    > vermutlich viele Geräte wieder ungebremst auf dem Fußboden.


    nun - dann verkauft Apple mehr Geräte ,-)

    Hab noch nie den MagSafe "gebraucht" - meine Kabel liegen immer auf dem Tisch oder so, dass niemand drüber stolpert - sicher schwieriger wenn man Kinder hat, die sich nichts um Verhaltensregeln scheren.

    Ich finde diese Idee grandios - endlich eine universelle Schnittstelle in allen Geräten!!

    Stell Dir mal vor - ein USB Typ-C Netzteil mit VGA, USB 3.0 Typ B Schnittstellen und Kartenlesen, der genauso gross wie das aktuelle Netzteil ist! Damit wären auch all die Schnittstellen weg vom Gerät, die ich sowieso ungern anstecke.

    Ich denke die Vorteile Überwiegen deutlich die vermeintlichen Nachteile.

    In Zukunft nehme ich mir auf Urlaubsfahrt dann einen universal Netzadapter mit Schnittstellen mit und ein super kleines Ersatz USB C Ladegerät und bin damit ausfallsicher.

    Meinen Hotel-Bildschirm schliesse ich über meinen FireTV Stick mit AirPlay an und meine Kamera kontaktiert ich über WLAN (=A7RM2).

    Hört sich alles super genial an.

    Ich warte schon länger auf ein update meines late 2013 rMBP - werde mir das neue garantiert in Vollausstattung zulegen.

    Freu mich schon drauf!!

    Den MAgSafe fand ich schon immer nervig weil es kaum Alternativen zum Anschluss gab - jetzt sind 3rd Party Adapter quasi der Standard und bei dieser Art von Gerätschaften spielt für mich die Marke wirklich keine Rolle.

    Ich freu mich sehr drauf!!

    P.S. Ich denke das wird ein Umdenken für Apple Produkte bedeuten - auf einmal sind alle Stecker kompatible mit dem Rest des Marktes - super Sache!!

  3. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: rafterman 19.10.16 - 08:09

    Du bist anscheind erst neu dabei Apple Produkte zu kaufen, aber Apple hatte schon immer als einer der ersten die neusten Anschlüsse und über USB-A sagte man damals das selbe wie nun USB-C. Unabhängig davon ist der MagSafe genial auch wenn man ihn meistens nicht braucht, eine Situation reicht und man ist froh das man diesen hat.
    Ich habe übrigens das Macbook ohne Magsafe und USB-C und bin von dem USB-C Anschluss nicht wirklich begeistert, im Vergleich dazu fühlt es sich wesentlich angenehmer an den Lightning zu nutzen, also an- und abstecken fühlt sich "hochwertiger" an, ähnlich wie eine Autotür einer Premiummarke ein angenehmeres schließen Geräusch macht.

  4. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: F1ndus 19.10.16 - 08:26

    Es gibt doch sogar für Lightning-Stecker so einen Mini-Magnet-Adapter von diversen Drittanbietern. Das wird es sicherlich auch (bald) für USB-C geben, sollte sich das bewahrheiten, dass der MagSafe wegfällt. Dann rauscht das MB auch nicht mehr auf den Boden, wenn jemand über's Kabel stolpert.

  5. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: elidor 19.10.16 - 09:04

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab noch nie den MagSafe "gebraucht" - meine Kabel liegen immer auf dem
    > Tisch oder so, dass niemand drüber stolpert - sicher schwieriger wenn man
    > Kinder hat, die sich nichts um Verhaltensregeln scheren.
    Ich nutze mein Macbook auch unterwegs. Auch wenn man den MagSafe nicht wirklich braucht, finde ich es angenehmer ihn anzuschließen, als irgendein Kabel in eine Buchse zu stecken.

    > Ich finde diese Idee grandios - endlich eine universelle Schnittstelle in
    > allen Geräten!!
    >
    > Stell Dir mal vor - ein USB Typ-C Netzteil mit VGA, USB 3.0 Typ B
    > Schnittstellen und Kartenlesen, der genauso gross wie das aktuelle Netzteil
    > ist! Damit wären auch all die Schnittstellen weg vom Gerät, die ich sowieso
    > ungern anstecke.
    Wieso sollte denn das Netzteil so groß bleiben wie das aktuelle und dann noch zusätzliche Funktionen bieten können? Ich gehe mal nicht davon aus, dass die Laptops weniger Energie brauchen, weil sie jetzt über USB C geladen werden...

    > Ich denke die Vorteile Überwiegen deutlich die vermeintlichen Nachteile.
    >
    > In Zukunft nehme ich mir auf Urlaubsfahrt dann einen universal Netzadapter
    > mit Schnittstellen mit und ein super kleines Ersatz USB C Ladegerät und bin
    > damit ausfallsicher.
    Und dein Superkleines Ersatz USB C Ladegerät kann einen Laptop mit 80W versorgen? Ich vermute mal, dass wenn du einen Laptop an das Netzteil von deinem Handy steckst, automatisch festgestellt wird, dass das Netzteil zu schwach ist und damit wird der Laptop nicht geladen.

    > Meinen Hotel-Bildschirm schliesse ich über meinen FireTV Stick mit AirPlay
    > an und meine Kamera kontaktiert ich über WLAN (=A7RM2).

    >
    > P.S. Ich denke das wird ein Umdenken für Apple Produkte bedeuten - auf
    > einmal sind alle Stecker kompatible mit dem Rest des Marktes - super
    > Sache!!

    Auch das nicht... Apple hat bisher ziemlich auf Thunderbolt gesetzt. Thunderbolt 3 wird dann vermutlich in den Macbooks mit der USB C Schnittstelle verbaut. Thunderbolt ist aber nicht zwingend bei jedem USB C Anschluss vorhanden...

  6. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: jo-1 19.10.16 - 09:15

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab noch nie den MagSafe "gebraucht" - meine Kabel liegen immer auf dem
    > > Tisch oder so, dass niemand drüber stolpert - sicher schwieriger wenn
    >> man Kinder hat, die sich nichts um Verhaltensregeln scheren.
    > Ich nutze mein Macbook auch unterwegs. Auch wenn man den MagSafe nicht
    > wirklich braucht, finde ich es angenehmer ihn anzuschließen, als irgendein
    > Kabel in eine Buchse zu stecken.
    >

    Unterwegs arbeite ich vom Akku - Laden dann im Hotel oder am Tisch im Meeting

    > > Ich finde diese Idee grandios - endlich eine universelle Schnittstelle
    >> in allen Geräten!!
    > >
    > > Stell Dir mal vor - ein USB Typ-C Netzteil mit VGA, USB 3.0 Typ B
    > > Schnittstellen und Kartenlesen, der genauso gross wie das aktuelle
    > Netzteil
    > > ist! Damit wären auch all die Schnittstellen weg vom Gerät, die ich
    > sowieso
    > > ungern anstecke.
    > Wieso sollte denn das Netzteil so groß bleiben wie das aktuelle und dann
    > noch zusätzliche Funktionen bieten können? Ich gehe mal nicht davon aus,
    > dass die Laptops weniger Energie brauchen, weil sie jetzt über USB C
    > geladen werden...
    >
    Na also die mechanischen Schnittstellen für USB Typ B und SDXC Karte kommen sicher hinzu - dürfte aber weniger als +10% im Volumen ausmachen - Adapter sind sicher sperriger unterzubringen - ich erwarte mir hier viel!

    > > Ich denke die Vorteile Überwiegen deutlich die vermeintlichen Nachteile.
    > >
    > > In Zukunft nehme ich mir auf Urlaubsfahrt dann einen universal Netzadapter
    > > mit Schnittstellen mit und ein super kleines Ersatz USB C Ladegerät und bin
    > > damit ausfallsicher.
    > Und dein Superkleines Ersatz USB C Ladegerät kann einen Laptop mit 80W
    > versorgen?

    Sit wann hat das rMBP 13" 80 W?

    > Ich vermute mal, dass wenn du einen Laptop an das Netzteil von
    > deinem Handy steckst, automatisch festgestellt wird, dass das Netzteil zu
    > schwach ist und damit wird der Laptop nicht geladen.
    >

    Guckst Du hier:
    https://www.amazon.de/Anker-PowerPort-Wandladegerät-Delivery-Technologie/dp/B01C847NUK/ref=sr_1_17?ie=UTF8&qid=1476860972&sr=8-17-spons&keywords=ladegerät+usb+type+c&psc=1

    > > Meinen Hotel-Bildschirm schliesse ich über meinen FireTV Stick mit AirPlay
    > > an und meine Kamera kontaktiert ich über WLAN (=A7RM2).
    >
    > >
    > > P.S. Ich denke das wird ein Umdenken für Apple Produkte bedeuten - auf
    > > einmal sind alle Stecker kompatible mit dem Rest des Marktes - super
    > > Sache!!
    >
    > Auch das nicht... Apple hat bisher ziemlich auf Thunderbolt gesetzt.
    > Thunderbolt 3 wird dann vermutlich in den Macbooks mit der USB C
    > Schnittstelle verbaut. Thunderbolt ist aber nicht zwingend bei jedem USB C
    > Anschluss vorhanden...

    Was ist Dein Punkt?

    Thunderbolt setzt nur auf Typ C Stecker - das ist auch nur eine Frage des logischen Routings und nicht der Hardware im LapTop - ich gehe sogar davon aus, dass nicht alle vier Anschlüsse im neuen MBP TB 3 haben werden - USB 3.1 ist mit 10 Gbit/s schon recht flott - das dürfte mir unterwegs so grade reichen - vielleicht gibt es da ja auch so nette preiswerte USB 3.1 auf 10 Gbase-t Adapter (bus powered ) das wäre doch mal was nettes!

    Ich finde diese Entwicklung überaus reizvoll für mobiles Arbeiten!

  7. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: Teebecher 19.10.16 - 09:57

    EmDiCi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist für mich das schlimmste Übel. Das war immer die Freiheit sein MB
    > einfach vom Strom zu "reißen" Sollte es nur über USB-C gehen dann landen
    > vermutlich viele Geräte wieder ungebremst auf dem Fußboden.


    Mir ist ein MBA "dank" MagSafe mal runter gefallen, da hat sich nichts gelöst.

    Ich habe jetzt auf das MacBook gewechselt, und vermisse nichts.

  8. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: Kondratieff 19.10.16 - 10:14

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EmDiCi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist für mich das schlimmste Übel. Das war immer die Freiheit sein MB
    > > einfach vom Strom zu "reißen" Sollte es nur über USB-C gehen dann landen
    > > vermutlich viele Geräte wieder ungebremst auf dem Fußboden.
    >
    > Mir ist ein MBA "dank" MagSafe mal runter gefallen, da hat sich nichts
    > gelöst.
    >
    > Ich habe jetzt auf das MacBook gewechselt, und vermisse nichts.

    Mein MBP (mid 2012) wurde das eine oder andere Mal vom sich lösenden MagSafe von einer unschönen Begegnung mit dem Boden bewahrt. Es könnte also durchaus sein, dass ich den Anschluss vermissen würde...

  9. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: Teebecher 19.10.16 - 10:19

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > EmDiCi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ist für mich das schlimmste Übel. Das war immer die Freiheit sein MB
    > > > einfach vom Strom zu "reißen" Sollte es nur über USB-C gehen dann
    > landen
    > > > vermutlich viele Geräte wieder ungebremst auf dem Fußboden.
    > >
    > >
    > > Mir ist ein MBA "dank" MagSafe mal runter gefallen, da hat sich nichts
    > > gelöst.
    > >
    > > Ich habe jetzt auf das MacBook gewechselt, und vermisse nichts.
    >
    > Mein MBP (mid 2012) wurde das eine oder andere Mal vom sich lösenden
    > MagSafe von einer unschönen Begegnung mit dem Boden bewahrt. Es könnte also
    > durchaus sein, dass ich den Anschluss vermissen würde...

    OK, das alte MBP ist ja auch ein ganz schöner Klopper, kann sein, dass der MagSafe da effektiver ist. Bei einem MBA mit etwas über einem Kilo löst sich da so gut wie nie etwas von alleine, der zieht das ganze MBA mit.

  10. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: synapse' 19.10.16 - 10:46

    Problem war wahrscheinlich der gewinkelte MagSafe Stecker, der damals mitgeliefert war. Ein Stolpler in eine ungünstige Richtung führt da nicht zum abstecken des Steckers, sondern reißt eben das MB vom Tisch.
    Das hat Apple mit den neueren nicht gewinkelten MagSafe Steckern vorbildlich gelöst.

  11. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: Peter Brülls 19.10.16 - 10:47

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Unterwegs arbeite ich vom Akku - Laden dann im Hotel oder am Tisch im
    > Meeting

    Zuerst wollte ich Dir beim Posting oben widersprechen und darauf hinweisen, dass Magsafe mir schon den Hintern gerettet hat.

    Aber das waren immer Situationen gewesen, in denen ich unter sehr widrigen Umständen laden musste, meistens im Zug oder sowas. Seit die aktuellen Laufzeiten für einen Arbeitstag reichen, reicht es wirklich das, Ding am Schreibtisch aufzuladen, wo man die Dinge vernünftig positionieren kann.

  12. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: jo-1 19.10.16 - 10:52

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Unterwegs arbeite ich vom Akku - Laden dann im Hotel oder am Tisch im
    > > Meeting
    >
    > Zuerst wollte ich Dir beim Posting oben widersprechen und darauf hinweisen,
    > dass Magsafe mir schon den Hintern gerettet hat.
    >
    > Aber das waren immer Situationen gewesen, in denen ich unter sehr widrigen
    > Umständen laden musste, meistens im Zug oder sowas. Seit die aktuellen
    > Laufzeiten für einen Arbeitstag reichen, reicht es wirklich das, Ding am
    > Schreibtisch aufzuladen, wo man die Dinge vernünftig positionieren kann.


    Meine Erwartungshaltung ist, dass beim kommenden Model die 12 h minimum Arbeitszeit sind - also kein Netzteil mehr für einen ganzen Tag - laden dann abends im Hotel über nacht und den kompletten Tag sorgenfrei ohne Stress mit irgend einem Netzteil

  13. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: zZz 19.10.16 - 13:01

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich finde diese Idee grandios
    > Hört sich alles super genial an.
    > Freu mich schon drauf!!
    > Ich freu mich sehr drauf!!

    Molly, bist Du es?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.16 13:01 durch zZz.

  14. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: jo-1 19.10.16 - 13:03

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich finde diese Idee grandios
    > > Hört sich alles super genial an.
    > > Freu mich schon drauf!!
    > > Ich freu mich sehr drauf!!
    >
    > Molly, bist Du es?

    wer?

  15. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: Peter Brülls 19.10.16 - 13:48

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > OK, das alte MBP ist ja auch ein ganz schöner Klopper, kann sein, dass der
    > MagSafe da effektiver ist. Bei einem MBA mit etwas über einem Kilo löst
    > sich da so gut wie nie etwas von alleine, der zieht das ganze MBA mit.

    Das kann ich nicht bestätigen. Ich habe die Variante mit geraden Stecker. Moderater Zug in der Stecker ist ab.

  16. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: Yeeeeeeeeha 19.10.16 - 14:16

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > OK, das alte MBP ist ja auch ein ganz schöner Klopper, kann sein, dass
    > der
    > > MagSafe da effektiver ist. Bei einem MBA mit etwas über einem Kilo löst
    > > sich da so gut wie nie etwas von alleine, der zieht das ganze MBA mit.
    >
    > Das kann ich nicht bestätigen. Ich habe die Variante mit geraden Stecker.
    > Moderater Zug in der Stecker ist ab.

    Same here. MBA mid 2013. Der Trick ist, dass sich der Stecker nur bei relativ starkem Zug löst. Bei weniger Kraft sitzt er bombenfest. IMO fast schon zu fest. Das war bei meinem alten MBP (late 2007) noch besser.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  17. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: Kondratieff 19.10.16 - 14:57

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OK, das alte MBP ist ja auch ein ganz schöner Klopper, kann sein, dass der
    > MagSafe da effektiver ist. Bei einem MBA mit etwas über einem Kilo löst
    > sich da so gut wie nie etwas von alleine, der zieht das ganze MBA mit.

    Im Vergleich mit anderen (moderneren) Macbooks durchaus.
    Ich habe mich damals allerdings explizit gegen das gerade erschienene rMBP entschieden, weil ich für ca. 1450¤ (mit Studentenrabatt) ein Modell mit i7 und 8GB Ram bekommen habe und ich den Rechner selbst Aufrüsten konnte (DvD raus, zusätzliche SSD, 16GB Ram).

  18. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: körner 19.10.16 - 21:32

    EmDiCi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist für mich das schlimmste Übel. Das war immer die Freiheit sein MB
    > einfach vom Strom zu "reißen" Sollte es nur über USB-C gehen dann landen
    > vermutlich viele Geräte wieder ungebremst auf dem Fußboden.

    Na da bin ich froh dass mein Surface Pro einen "MagSafe" hat. ;) Ist nämlich wirklich nützlich.

  19. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: deefens 20.10.16 - 11:27

    synapse' schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Problem war wahrscheinlich der gewinkelte MagSafe Stecker, der damals
    > mitgeliefert war. Ein Stolpler in eine ungünstige Richtung führt da nicht
    > zum abstecken des Steckers, sondern reißt eben das MB vom Tisch.
    > Das hat Apple mit den neueren nicht gewinkelten MagSafe Steckern
    > vorbildlich gelöst.

    So ist es. Hab damals sogar extra das neue Netzteil zusätzlich gekauft, weil mir die Winkelkonstruktion nicht zugesagt hat. Und der MagSafe-Stecker im neuen Format hat mich einige Male vor einem Totalschaden bewahrt.

  20. Re: Wegfall MagSafe

    Autor: Tamashii 20.10.16 - 12:02

    Auch dass ich bei Bedarf den Mag-Safe-Stecker nur in die Nähe der Buchse halten brauchte, und der Magnet den Rest erledigte, war ein riesen Vorteil - ich verstehe einfach nicht, warum Apple sich das selber wegnimmt.

    Wenn MS irgendwann mal seine Software auf die Reihe bekommen würde, fände ich ein Surface interessant... Aber ich fürchte, darauf brauche ich gar nicht zu hoffen...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Garching
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart
  3. HERMA GmbH, Filderstadt-Bonlanden
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Apple: iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen
    Apple
    iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen

    Das iPad Pro 2018, das Apple erst vor wenigen Wochen vorgestellt hat, soll einigen Berichten zufolge besonders leicht verbiegen.

  2. Smartphone: Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    Smartphone
    Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen

    Bekommt Googles Pixel-Smartphone wieder einen Kopfhöreranschluss? Ein russisches Blog hat Fotos veröffentlicht, die eine vereinfachte Version des Pixel 3 zeigen sollen. Ob es sich auf den Fotos um ein echtes Pixel 3 Lite handelt, ist aber unklar.

  3. Akkuzellfertigung: Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf
    Akkuzellfertigung
    Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf

    Volkswagen will für die Umstellung auf Elektroautos jetzt nicht nur 34 Milliarden, sondern gleich 44 Milliarden Euro investieren. Der Grund: Den Wolfsburgern fehlen Akkuzellen.


  1. 12:55

  2. 12:25

  3. 11:48

  4. 10:46

  5. 09:00

  6. 00:02

  7. 18:29

  8. 16:45