Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Garantieverlust bei…
  6. Thema

Genereller Garantieverlust?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: => Da hast du was falsch verstanden!!

    Autor: tribal-sunrise 26.09.13 - 14:12

    Im Grunde ist es per se weder das eine noch das andere sondern die Entscheidung des Käufers was er in Anspruch nehmen möchte. Man _kann_ natürlich zum Hersteller gehen und es als Garantiefall abwickeln man _darf_ aber ebenso zu seinem Händler und es als Gewährleistungsfall einreichen.

    Dieser wird das dann natürlich über die Garantie mit dem Hersteller abwickeln. Der Unterschied sollte bekannt sein: Wurde ein Gewährleistungsfall zweimal abgewickelt kann man beim dritten Mal wandeln. Bei der Garantie gilt dagegen dass der Hersteller so viele Versuche hat wie er möchte.

  2. Re: => Da hast du was falsch verstanden!!

    Autor: crazypsycho 26.09.13 - 20:05

    > Wenn also ein Gerät nach drei Monaten kaputtgeht, es aber zum Zeitpunkt des
    > Verkaufs tadellos war, kommt man mit der Gewährleistung nicht weiter. Dies
    > ist zum Beispiel der Fall, wenn man eine SIM einsetzt, die nicht exakt der
    > Spezifikation entspricht (weil sie z. B. von Hand nicht wirklich
    > hundertprozentig geschnitten wurde).

    Das ist so nicht richtig. Der Händler ist hier in der Beweispflicht und muss daher nachweisen, das der Fehler nicht schon beim Kauf bestanden hat.
    Wenn die Kontakte des Sim-Slots verbogen sind, dann ist die Gewährleistung für dieses Bauteil natürlich hinfällig.
    Dabei ist es sogar egal ob man eine Nano-Sim verwendet war und nur zu blöd war sie richtig einzusetzen, oder eine Microsim. Der Schaden ist durch unsachgemäße Handhabung entstanden.
    Alle anderen Defekte, sofern der Händler nicht nachweisen kann dass diese ebenfalls bei Kauf nicht vorhanden waren, müssen natürlich trotzdem repariert werden.

    Erst nach 6 Monaten dreht sich die Beweislast und der Kunde muss nachweisen, dass der Defekt schon bei Kauf bestanden hat.

  3. Re: => Da hast du was falsch verstanden!!

    Autor: Abseus 29.09.13 - 02:19

    silentburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein das ist garantie

    Nein wenn der hombutton nach einem Monat kaputt geht und das NICHT auf einen unsachgemäßen Umgang seitens des Kunden zurückzuführen ist so ist quasi nachgewiesen das das Verschulden beim Hersteller liegt und dementsprechend ist es ganz klar ein Fall von Gewährleistung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  3. enercity AG, Hannover
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49