1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Gründer: Wozniak findet…

Zum Glück ist Wozniak extreeeem objektiv in solchen Sachen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zum Glück ist Wozniak extreeeem objektiv in solchen Sachen

    Autor: Nrgte 02.07.14 - 13:13

    Ich habe keine Smartwatch und werde mir auch nie eine kaufen, aber dass ein Apple-Mitgründer eine Samsung Uhr nutzlos findet dürfte so klar sein wie das Amen in der Kirche.

  2. Re: Zum Glück ist Wozniak extreeeem objektiv in solchen Sachen

    Autor: Peter Brülls 02.07.14 - 13:34

    Nrgte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe keine Smartwatch und werde mir auch nie eine kaufen, aber dass ein
    > Apple-Mitgründer eine Samsung Uhr nutzlos findet dürfte so klar sein wie
    > das Amen in der Kirche.


    Deine These ist leicht widerlegbar angesichts vieler Apple-Kritischer-Aussagen von Wozniak, der auch desöfteren lobende Worte für Samsung und deren Produkte gefunden hat.

  3. Re: Zum Glück ist Wozniak extreeeem objektiv in solchen Sachen

    Autor: Bouncy 02.07.14 - 16:24

    /edit: ist ja schon alles gesagt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.14 16:26 durch Bouncy.

  4. Re: Zum Glück ist Wozniak extreeeem objektiv in solchen Sachen

    Autor: plutoniumsulfat 02.07.14 - 19:03

    aber klar ist: objektiv kann er nicht wirklich sein.

  5. Re: Zum Glück ist Wozniak extreeeem objektiv in solchen Sachen

    Autor: Meiniger 02.07.14 - 20:02

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber klar ist: objektiv kann er nicht wirklich sein.


    Woz ist sehr objektiv. Er hat auch viele Dinge von Samsung schon gelobt oder bei Apple kritisiert.

  6. Re: Zum Glück ist Wozniak extreeeem objektiv in solchen Sachen

    Autor: Pete Sabacker 03.07.14 - 09:22

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber klar ist: objektiv kann er nicht wirklich sein.

    Stimmt. Der ist ja bei Appletology.

  7. Re: Zum Glück ist Wozniak extreeeem objektiv in solchen Sachen

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.14 - 10:23

    > Ich habe keine Smartwatch und werde mir auch nie eine kaufen, aber dass ein
    > Apple-Mitgründer eine Samsung Uhr nutzlos findet dürfte so klar sein wie
    > das Amen in der Kirche.

    Deine Vermutung liegt nahe, aber bei Steve Wozniak passt sie nicht wirklich. Man kann von ihm halten, was man will, aber der Mann redet wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Auch zum Erschrecken von Apple. ;)

    Eine etwas andere Art der grauen Eminenz. Wozniak ist nie der Unternehmer gewesen. Immer der computerverrückte Spinner, der sich den Mund nicht verbieten lässt.

    Und bei Apple steht er seit 1987 für's Nichtstun auf der Gehaltsliste. Er ist einer der Protagonisten, die für Steve Jobs in den Anfangsjahren von Apple das Unmögliche möglich gemacht haben. Nicht mehr, nicht weniger.

    Vor Woz ist niemand in Sicherheit. ;) Samsung nicht. Apple aber auch nicht. Und Dancing With The Stars auch nicht. Und... ;) Woz ist Woz. Und wenn ihm ein Mikro vor die Nase gehalten wird, hat er kein Problem damit, dort hinein zu sprechen.

  8. Re: Zum Glück ist Wozniak extreeeem objektiv in solchen Sachen

    Autor: Nrgte 03.07.14 - 11:07

    Ahh okay, dann hab ich den Herren ja tatsächlich falsch eingeschätzt. Irgendwie ist mir da der Spruch einmal Apple, immer Apple in den Sinn gekommen. ;-)
    Ich hab gar nicht daran gedacht, dass er auch eine eigene Meinung haben könnte.

  9. Re: Zum Glück ist Wozniak extreeeem objektiv in solchen Sachen

    Autor: Trollversteher 03.07.14 - 11:24

    >Ich habe keine Smartwatch und werde mir auch nie eine kaufen, aber dass ein Apple-Mitgründer eine Samsung Uhr nutzlos findet dürfte so klar sein wie das Amen in der Kirche.

    Düprfte es nicht, vielleicht informierst Du Dich mal über Wozniak...

    Er hat den Laden schon lange verlassen und macht seit dem eigentlich das genaue Gegenteil: Android hochloben und Apple kritisieren. Einer seiner Vorschläge war zB, Apple solle doch Andropid Handies produzieren (da wird ja selbst mir als nicht-Apple-fanboy übel...).

  10. Re: Zum Glück ist Wozniak extreeeem objektiv in solchen Sachen

    Autor: Trollversteher 03.07.14 - 11:29

    >aber klar ist: objektiv kann er nicht wirklich sein.

    Warum das denn nicht? Weil er vor fast vierzig Jahren für Steve Jobs in der Garage Apple I Homecomputer zusammengebastelt hat? Der ist vor 33 Jahren aus dem Verein ausgestiegen, das war noch vor dem großen Hype. Und seitdem lässt er keine Gelegenheit aus, über Apples Strategie zu stänkern - als bekennender Android Fan ist er, im Gegenteil, nicht besonders objektiv wenn er sich über Apple Produkte auslässt...

  11. Re: Zum Glück ist Wozniak extreeeem objektiv in solchen Sachen

    Autor: Trollversteher 03.07.14 - 11:30

    >Stimmt. Der ist ja bei Appletology.

    Ist er seit 33 Jahren nicht mehr. Ist schon wieder Freitag, oder warum offenbaren heute mal wieder so viele "IT Profis" hier ihre profunden Wissenslücken?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen
  2. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)
  3. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  4. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,69€
  2. 21,99€
  3. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar