1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iOS 11.2 ermöglicht…

Preis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis

    Autor: Niaxa 15.11.17 - 10:07

    Ich hab hier und da schon gelesen, das die Ladematte oder wie man das Teil nennt, um die 200¤ kosten wird. Klar das ist nicht offiziell. Aber wenn, dann muss ich mir da schon an den Kopf langen. Das Teil ist in meinen Augen viel zu groß, hässlich und einfach nur überteuert. Mann kann es auch übertreiben.

    Ich werde mir ne Alternavie holen falls möglich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.17 10:08 durch Niaxa.

  2. Re: Preis

    Autor: rockero 15.11.17 - 10:16

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab hier und da schon gelesen, das die Ladematte oder wie man das Teil
    > nennt, um die 200¤ kosten wird. Klar das ist nicht offiziell. Aber wenn,
    > dann muss ich mir da schon an den Kopf langen. Das Teil ist in meinen Augen
    > viel zu groß, hässlich und einfach nur überteuert. Mann kann es auch
    > übertreiben.
    >
    > Ich werde mir ne Alternavie holen falls möglich.

    Zum Preis habe ich bisher noch nichts gelesen, aber wenn die Matte zum Zeitpunkt des Verkaufs alleine auf dem Markt ist, würde mich so ein Preis auch nicht wundern.
    Ich verstehe allerdings die Aussagen nicht, dass sie zu groß und hässlich ist?! Natürlich muss sie größer sein, wenn man Geräte parallel aufladen will. Auf den Bildern sieht man doch, wie drei Geräte gleichzeitig geladen werden und das geht erst ab einer bestimmten Größe. Was wird denn von der Optik erwartet? Es ist ein Ladematte nicht mehr und nicht weniger. Das Dingen muss nicht leuchten, glänzen oder sonst etwas.

  3. Re: Preis

    Autor: Niaxa 15.11.17 - 11:54

    Naja die Aussage mit dem Aussehen und der Größe ist jetzt auch auf meine Bedürfnisse bedacht. Ich brauche auch nichts leuchtendes. Aber etwas Formschöner darfs dann schon sein und nicht so ein ovales Ei, das zu nichts passt. Die 200 ¤ hat wohl schon so ein Polnischer Lieferant angegeben "X-Kom". Das haben wohl einige aufgegriffen.

  4. Re: Preis

    Autor: Anonymer Nutzer 15.11.17 - 23:17

    ist der preis bei einem konkurenzlos günstigem/unvergleichlich gutem produkt überberhaupt ein argument?

  5. Re: Preis

    Autor: razer 24.11.17 - 16:45

    Der Preis wäre wirklich saftig.

    https://www.macrumors.com/2017/11/01/airpower-could-cost-around-199-usd/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. AKKA Deutschland GmbH, München
  4. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 52,99€
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
    Jobs
    Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

    Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
    Von Daniel Ziegener

    1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
    2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
    Netzwerke
    Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

    5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
    Eine Analyse von Elektra Wagenrad

    1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
    3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    1. Kassen-Richtlinie: Bundesfinanzministerium plant papierlosen Bon
      Kassen-Richtlinie
      Bundesfinanzministerium plant papierlosen Bon

      Der papierlose Bon soll per E-Mail, über Kundenkonten oder NFC auf das Mobiltelefon gesendet werden. Damit würde die Bon-Ausgabepflicht ab dem 1. Januar 2020 entschärft und ein neuer Müllberg vermieden.

    2. Open Web: Twitter will offenes Protokoll für soziale Netze
      Open Web
      Twitter will offenes Protokoll für soziale Netze

      Das soziale Netzwerk Twitter soll künftig nur noch Client eines offenes Standards sein. Dafür sucht das Unternehmen Entwickler, obwohl die Technik längst als W3C-Standard existiert.

    3. Deutscher Entwicklerpreis 2019: Spielemacher feiern Anno 1800
      Deutscher Entwicklerpreis 2019
      Spielemacher feiern Anno 1800

      Der große Gewinner bei der Verleihung des Deutschen Entwicklerpreises 2019 in Köln heißt Anno 1800. Das Aufbauspiel von Ubisoft Blue Byte wurde als bestes Spiel ausgezeichnet, konnte sich aber auch in drei weiteren Kategorien durchsetzen.


    1. 11:30

    2. 11:17

    3. 11:05

    4. 10:49

    5. 10:34

    6. 10:18

    7. 10:02

    8. 09:45