1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iOS 6 kommt im Herbst…

Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Unwichtig 11.06.12 - 22:10

    Frueher hatte man immer mindestens ein "Hammer-Feature" praesentiert. Jetzt werden nur noch alte Android-Funktionen integriert.
    Bin mal gespannt wie lange die Apple-Fans den ueberteuerten Produkten noch hinterherrennen.

  2. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: ozelot012 11.06.12 - 22:16

    iOS ist nahe an der Perfektion, was willst du denn noch?

    Mein 3GS ist bald 3 Jahre alt! Und ich kriege wieder ein Update. Zeig mir bitte ein Android Smartphone, welches nach 3 Jahren ebenfalls ein Update bekommt.

    Von einem iPhone hat man eben lange etwas.

  3. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Schnarchnase 11.06.12 - 22:20

    ozelot012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iOS ist nahe an der Perfektion, was willst du denn noch?

    Grottenschlechtes Multitasking ist doch keine Perfektion, es kommt immer auf den Standpunkt an.

    > Zeig mir bitte ein Android Smartphone, welches nach 3 Jahren ebenfalls
    > ein Update bekommt.

    Das ist schon nicht schlecht, aber für mich der einzige Vorteil (falls überhaupt, die Android-Mods bekommt man auch sehr lange für alte Geräte).

  4. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Tapsi 11.06.12 - 22:29

    Naja iOS ist nicht schlecht und die Features sind ganz nett, aber ingesamt macht iOS damit kein Schritt für mich nach vorn. Entweder trauen sie sich nicht mal die wirklich Probleme anzufassen oder haben nur noch die social network Freaks als Zielgruppe.

    Schade eigentlich... Und schon wieder wird ein älteres Gerät ausgeschlossen. Warum das iPad 2 kein Siri haben darf... Naja Vllt. Sollte man sich doch mal ein Android Tablet anschauen.

    while not sleep
    sheep++

  5. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Nogger 11.06.12 - 22:30

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ozelot012 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > iOS ist nahe an der Perfektion, was willst du denn noch?
    >
    > Grottenschlechtes Multitasking ist doch keine Perfektion, es kommt immer
    > auf den Standpunkt an.

    klar keine Ahnung haben und dann einfach mitreden wollen was ist den bei dem Multitasking vom iOS grottenschlecht .... auch ich vergass das ein Programm im Idle-Modus ne Menge Ressourcen verbraucht und das System lahmlegt ist technisch natürlich überlegen

    was soll den bei iOS nicht gehen was bei android geht und was man wirklich benötigt? Bring doch mal ein Beispiel. oder nur grosse Töne ???

  6. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Tigerf 11.06.12 - 22:36

    ozelot012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein 3GS ist bald 3 Jahre alt! Und ich kriege wieder ein Update. Zeig mir
    > bitte ein Android Smartphone, welches nach 3 Jahren ebenfalls ein Update
    > bekommt.

    Das ist nicht 3 Jahre alt, sondern das kannst Du noch heute brandneu kaufen.

    Wenn Apple als Lieferant des OS die aktuelle Hardware nicht mehr supportet wäre das ein Witz. Das wäre dann so, also ob das aktuelle OSX auf den aktuellen iMacs nicht mehr laufen würde.

  7. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: linuxuser1 11.06.12 - 22:36

    Unwichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frueher hatte man immer mindestens ein "Hammer-Feature" praesentiert.

    Hallo, 3D Karten?! Wenn die nicht Hammer sind weiß ichs auch nicht. Die wurden ja mit der C3-Technologie erstellt - genau wie die von Nokia - sehen aber (zumindest auf den Bildern) wesentlich klarer und sauberer aus. Das google noch schnell sein Maps-Event davorgeschoben hat überrascht nicht wirklich :D.

  8. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: linuxuser1 11.06.12 - 22:38

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grottenschlechtes Multitasking ist doch keine Perfektion, es kommt immer
    > auf den Standpunkt an.

    Das Multitasking von iOS ist doch genial umgesetzt. Die App läuft nur zu den Teilen im Hintergrund weiter die benötigt werden. Eine bessere Lösung gibt es doch fast nicht.

  9. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Tapsi 11.06.12 - 22:39

    > klar keine Ahnung haben und dann einfach mitreden wollen was ist den bei
    > dem Multitasking vom iOS grottenschlecht .... auch ich vergass das ein
    > Programm im Idle-Modus ne Menge Ressourcen verbraucht und das System
    > lahmlegt ist technisch natürlich überlegen

    Habe das zwar nicht geschrieben, aber wirklich die Perfektion ist das Multitasking noch nicht. Gerade ist es doof, dass man keine Videos (ohne Tricks) im Hintergrund laufen lassen kann. An sich ist die Idee gut, aber die Umsetzung ist bei weitem noch nicht ausgereift. Genial finde ich Metros Funktion Apps verkleinert neben die Hauptapp zu packen, sehr nützlich für Leute wie mich. Was aber wirklich nervig ist, dass die IOS Bar alle Apps anzeigt die seit dem Gerätestart gestartet wurden und nicht die, die noch Jobs im Hintergrund ausführen.

    > was soll den bei iOS nicht gehen was bei android geht und was man wirklich
    > benötigt? Bring doch mal ein Beispiel. oder nur grosse Töne ???

    Siehe oben.

    while not sleep
    sheep++



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.12 22:41 durch Tapsi.

  10. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: LLive 11.06.12 - 22:40

    Die WeightWatchers App funktioniert auf dem iPhone besser und die App von RosettaStone auch. ^^

  11. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: lottikarotti 11.06.12 - 22:40

    > Mein 3GS ist bald 3 Jahre alt! Und ich kriege wieder ein Update. Zeig mir
    > bitte ein Android Smartphone, welches nach 3 Jahren ebenfalls ein Update
    > bekommt.
    Der Satz sollte lauten: zeig mir ein Android Gerät, das innerhalb von 3 Jahren auch nur ein (!) Update bekommt :D:D:D:D

    R.I.P. Fisch :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.12 22:40 durch lottikarotti.

  12. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Schnarchnase 11.06.12 - 22:43

    Nogger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klar keine Ahnung haben und dann einfach mitreden wollen was ist den bei
    > dem Multitasking vom iOS grottenschlecht .... auch ich vergass das ein
    > Programm im Idle-Modus ne Menge Ressourcen verbraucht und das System
    > lahmlegt ist technisch natürlich überlegen

    Ein webOS schafft richtiges Multitasking auf schwächerer Hardware, also das ist wirklich ne schlechte Ausrede. Wie viel Ahnung hast du denn davon? Ich muss zum Glück nur für iOS entwickeln, nutzen möchte ich es wahrlich nicht.

    Was bringt mir Multitasking, wenn die Anwendungen im Hintergrund quasi eingefroren sind? Nichts. Ich weiß ein paar Sachen sind im Hintergrund möglich, aber man muss aufpassen, dass man es noch in den Store bekommt.

    > was soll den bei iOS nicht gehen was bei android geht und was man wirklich
    > benötigt? Bring doch mal ein Beispiel. oder nur grosse Töne ???

    Android macht es auch nicht viel besser. Allein schon das Umschalten ist unter iOS einfach nur nervig. Doppelklick oder 4-Finger-Swipe, WTF? Das ist alles andere als Apple-Like, das würde eher zu Windows passen. Es nervt jedenfalls in der Praxis, man mag es gar nicht nutzen. Die Benachrichtigungen wurden immerhin auf Android-Niveau gebracht, von webOS ist man immer noch Meilenweit entfernt.

  13. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Schnarchnase 11.06.12 - 22:46

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Multitasking von iOS ist doch genial umgesetzt. Die App läuft nur zu
    > den Teilen im Hintergrund weiter die benötigt werden. Eine bessere Lösung
    > gibt es doch fast nicht.

    Vernünftige Bedienung des Multitaskings? Was im Hintergrund gemacht werden darf schränkt Apple auch ein. Siehe Beitrag weiter oben. Von Perfektion sind sie weit entfernt.

  14. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: linuxuser1 11.06.12 - 22:47

    Es gibt ganz klare Hintergrundfunktionen als APIs. Welche fehlt dir denn? Da ist doch quasi jeder Fall abgedeckt.

  15. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Tapsi 11.06.12 - 22:48

    > Ein webOS schafft richtiges Multitasking auf schwächerer Hardware, also das
    > ist wirklich ne schlechte Ausrede. Wie viel Ahnung hast du denn davon? Ich
    > muss zum Glück nur für iOS entwickeln, nutzen möchte ich es wahrlich
    > nicht.

    Darum gehts doch garnicht. backgrounder zeigt, dass es technisch gar kein Problem ist echtes MT auf IOS Geräten zu haben. man hat sich bewusst für eine... Naja meistens.... Intelligentere Lösung entschieden. Die Idee ist mMn klasse, weil sie effizienter ist als echtes MT, aber eben nur inkonsistent umgesetzt.


    > Was bringt mir Multitasking, wenn die Anwendungen im Hintergrund quasi
    > eingefroren sind? Nichts. Ich weiß ein paar Sachen sind im Hintergrund
    > möglich, aber man muss aufpassen, dass man es noch in den Store bekommt.

    Doch schon. Die Idee der Jobs und Kanäle bewirkt dass die Apps, wenn sie warten nur dass machen was sie wirklich machen müssen und dass was sie nicht machen müssen nicht mehr machen ( weil sie halt im wartemodus sind ).


    > Android macht es auch nicht viel besser. Allein schon das Umschalten ist
    > unter iOS einfach nur nervig. Doppelklick oder 4-Finger-Swipe, WTF? Das ist
    > alles andere als Apple-Like, das würde eher zu Windows passen. Es nervt
    > jedenfalls in der Praxis, man mag es gar nicht nutzen. Die
    > Benachrichtigungen wurden immerhin auf Android-Niveau gebracht, von webOS
    > ist man immer noch Meilenweit entfernt.

    Naja den Swipe find ich geil und benutze ihn sehr gerne und fix ist er auch. Das finde ich eig. Sehr Apple like... Was echt nervt, wie ich erwähnte, ist die sinnlos überfüllte, schlecht bedienbare, iOS MT Bar.

    while not sleep
    sheep++

  16. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: TenogradR5 11.06.12 - 22:58

    Was wollt ihr eigentlich alle. Gleich kommen die Android Fans aus ihren Löchern. ja Google ist einfach fortschrittlicher was? Vor allem Die Beam Technologie hat euer leben verändert.
    Das ich nicht Lache. Fortschritt allein um des Fortschrittswillen bringt niemanden voran. Features müssen einen Sinn haben und bei Apple harmonieren alle Systeme miteinander Osx und iOs und das macht das System dür mich komplett.

    Android ist erst dann eine Alternative, wenn Google ein eigens Smartphone anbieten würden, das auf lange Sicht untertützt wird.
    Aber ich kann dem ganzen Android Quatsch leider nichts abgewinnen. Da gefällt mir sogar Windows Phone besser. Mein 3Gs hab ich seid 3 Jahren und es wird immernoch unterstützt.Ich Wette jeder hier von euch ist schon bei seinem 2. Oder 3. Android Gerät also haltet den Rand. Es ist nicht günstiger. Das redet ihr euch nur ein und wenn es ich Spaß macht. Dann tut es auch weiterhin.

  17. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Schnarchnase 11.06.12 - 22:58

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum gehts doch garnicht. backgrounder zeigt, dass es technisch gar kein
    > Problem ist echtes MT auf IOS Geräten zu haben. man hat sich bewusst für
    > eine... Naja meistens.... Intelligentere Lösung entschieden. Die Idee ist
    > mMn klasse, weil sie effizienter ist als echtes MT, aber eben nur
    > inkonsistent umgesetzt.

    Doch genau darum geht es. Es wäre mehr möglich, aber es wird eingeschränkt. Für mich absolut nicht nachvollziehbar.

    Ob es wirklich effizienter ist, ist auch fraglich. Ich kann weder bei iOS noch bei webOS einen Unterschied in der Akkulaufzeit feststellen, egal wie viele „Apps“ ich offen habe.

    > Doch schon. Die Idee der Jobs und Kanäle bewirkt dass die Apps, wenn sie
    > warten nur dass machen was sie wirklich machen müssen und dass was sie
    > nicht machen müssen nicht mehr machen ( weil sie halt im wartemodus sind
    > ).

    Was ein App im Hintergrund wirklich können muss, weiß der Entwickler wohl am besten, denn das ist je nach App verschieden.

    > Naja den Swipe find ich geil und benutze ihn sehr gerne und fix ist er
    > auch. Das finde ich eig. Sehr Apple like... Was echt nervt, wie ich
    > erwähnte, ist die sinnlos überfüllte, schlecht bedienbare, iOS MT Bar.

    Mit 4 Fingern? Ernsthaft, wie machst du das mit einer Hand?
    Ja die Übersicht in der Bar lässt zu wünschen übrig.

  18. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Nogger 11.06.12 - 22:58

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > klar keine Ahnung haben und dann einfach mitreden wollen was ist den bei
    > > dem Multitasking vom iOS grottenschlecht .... auch ich vergass das ein
    > > Programm im Idle-Modus ne Menge Ressourcen verbraucht und das System
    > > lahmlegt ist technisch natürlich überlegen
    >
    > Habe das zwar nicht geschrieben, aber wirklich die Perfektion ist das
    > Multitasking noch nicht. Gerade ist es doof, dass man keine Videos (ohne
    > Tricks) im Hintergrund laufen lassen kann. An sich ist die Idee gut, aber
    > die Umsetzung ist bei weitem noch nicht ausgereift. Genial finde ich Metros
    > Funktion Apps verkleinert neben die Hauptapp zu packen, sehr nützlich für
    > Leute wie mich. Was aber wirklich nervig ist, dass die IOS Bar alle Apps
    > anzeigt die seit dem Gerätestart gestartet wurden und nicht die, die noch
    > Jobs im Hintergrund ausführen.
    >
    > > was soll den bei iOS nicht gehen was bei android geht und was man
    > wirklich
    > > benötigt? Bring doch mal ein Beispiel. oder nur grosse Töne ???
    >
    > Siehe oben.

    Gut aber zwieschen noch net wirklich perfekt und Grottenschlecht wäre doch dann eh grosser Unterschied ;-). Bei mobile Benutzung muss halt ein anderes Komzept entwicklen wie bei Desktop weil man nur beschränkt Resourcen hat. Und ich denke das hat Apple ziemlich gut hingekriegt. Im Gegensatz zu Android, das steckt hier noch in den Kinderschuhen. MS Windows Phone ist hier ähnlich wie iOS und du hast recht die aktiven Kacheln haben was für sich. Aber beide Systeme (ios und windows) kann man bestimmt noch verbessern

  19. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Schnarchnase 11.06.12 - 22:59

    Bevor dir der Geifer tropft, lies doch mal die Beiträge, Android wurde nur am Rande erwähnt.

  20. Re: Uiuiui, Apple verliert langsam an Boden...

    Autor: Tapsi 11.06.12 - 23:05

    > Doch genau darum geht es. Es wäre mehr möglich, aber es wird eingeschränkt.
    > Für mich absolut nicht nachvollziehbar.
    >
    > Ob es wirklich effizienter ist, ist auch fraglich. Ich kann weder bei iOS
    > noch bei webOS einen Unterschied in der Akkulaufzeit feststellen, egal wie
    > viele „Apps“ ich offen habe.

    Das ist schwierig zu sagen , schließlich handelt es sich um unterschiedliche Hardware. Da kannst du so einfach diese Aussage nicht treffen.


    > Was ein App im Hintergrund wirklich können muss, weiß der Entwickler wohl
    > am besten, denn das ist je nach App verschieden.

    Mja das stimmt und das ist ja auch meiner Meinung nach noch ein Problem hinter dem System. Es fehlt einfach an der Möglichkeit eigene Jobs für den Hintergrund zu definieren. Aber das ist im Moment nicht wirklich nötig, da es kaum echte ernsthaft Pproduktivapps gibt. iMovie fällt mir ein sollte konvertieren im Hintergrnd können... Dass ist so die Art der Jobs die fehlen.


    > Mit 4 Fingern? Ernsthaft, wie machst du das mit einer Hand?
    > Ja die Übersicht in der Bar lässt zu wünschen übrig.

    Ja und funzt super. Ich hab's auch nicht geglaubt, aber nun möchte ich diese Funktion nicht mehr missen. :)
    Funktioniert aber halt immer nur mit den letzten 3 Apps wirklich gut und schnell. :/

    while not sleep
    sheep++

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. Bank of Scotland, Berlin Mitte
  3. ARRI Media GmbH, München
  4. über Hays AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...
  2. 7,49€
  3. 42,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme