Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPad 2 ist dünner und…

Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: rudluc 02.03.11 - 21:52

    ...oder einen USB-Anschluss für eine externe HD?
    Das wäre für Apple-Verhältnisse ja mal wirklich eine Innovation, die es zu feiern gälte.
    Oder muss man sich für jede 16GB ein neues iPad kaufen?
    (Ich habe knapp 70GB an Musik und 112GB an Fotos.)

    Na ja, die zu feiernde Sensation ist ja wohl, dass es jetzt dünner ist und dass man eine Lederhülle hinzu kaufen kann. Wow!

    rudluc



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.11 21:52 durch rudluc.

  2. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: xy-maps 02.03.11 - 22:07

    iOs ist ein geschlossendes System, deshalb würde Aplle soetwas nie zulassen

  3. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: Beebe 02.03.11 - 22:13

    rudluc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder muss man sich für jede 16GB ein neues iPad kaufen?
    > (Ich habe knapp 70GB an Musik und 112GB an Fotos.)

    Also mal ehrlich, wie soll das praktisch laufen? Du läufst ständig mit deiner externen Festplatte rum und willst die an das iPad anschließen? Kauf dir lieber ein Apple TV, dann kannst du am Rechner mit iTunes deine Festplatte anschließen und deine Musik hören und die Bilder anschauen. Und wenn man doch mal unterwegs ist, dann zieht man sich was auf das iPad - das dauert ja nicht lang.

  4. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: Trollversteher 02.03.11 - 22:18

    >Na ja, die zu feiernde Sensation ist ja wohl, dass es jetzt dünner ist und dass man eine Lederhülle hinzu kaufen kann. Wow!

    Stimmt, dagegen sind dual-core Prozessor, GPU mit achtfacher Geschwindigkeit, Kamera, Gyro und HDMI mit FullHD bei unveränderter Akkulaufzeit zum gleichen Preis natürlich nix...

  5. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: AlexNofftz 02.03.11 - 22:29

    Mit dem iPad Camera Connection Kit ist es kinderleicht, Fotos von einer Digitalkamera auf das iPad zu laden, um diese dann direkt auf dem wunderschönen iPad-Display anzusehen und sie der Familie und Freunden zu zeigen.

    Im Kit sind zwei Anschlüsse mit jeweils eigener Schnittstelle enthalten:
    Der Camera Connector verfügt über eine USB-Schnittstelle. Verbinde ihn einfach mit dem Dock-Anschluss an deinem iPad und schieße dann deine Digitalkamera oder dein iPhone über ein USB-Kabel (separat erhältlich) an. iPhone 3G wird nicht unterstützt.
    Mithilfe des SD-Kartenlesers kannst du Fotos direkt von der SD-Karte deiner Kamera importieren. Schließe ihn einfach an das iPad an und lege die SD-Karte deiner Kamera am dafür vorgesehenen Steckplatz ein.

    Sobald die Verbindung hergestellt ist, öffnet das iPad automatisch die Photos-App, über die du auswählen kannst, welche Bilder importiert werden sollen, und über die die ausgewählten Fotos anschließend in Alben eingeordnet werden. Bei der Synchronisierung des iPad mit dem PC oder Mac werden die Fotos auf dem iPad der Fotobibliothek auf dem Computer hinzugefügt.

    Sowohl das iPad als auch das Camera Connection Kit unterstützen Standardfotoformate wie JPEG und RAW.

    Quelle: http://store.apple.com/de/product/MC531

    Derzeit also nur für Bilder, aber man weiß ja nicht, was da noch kommt...

  6. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: DocFloppy 03.03.11 - 08:15

    @AlexNofftz: Danke für die Werbung.

    Also ich find die Frage an sich schon berechtigt. Was mich an Apple-Produkten seit Jahren stört bzw. mich vom Kauf abhält ist, dass Apple etablierte Standards gerne ignoriert. Manche nennen das Innovation. Ich finde es störend. Warum soll ich mir irgendwelches Zubehör anschaffen wenn es doch im Grunde kein Problem ist z.B. einfach nen USB-Anschluss da reinzuzimmern? DAS wär für mich ein Kaufgrund.

    Ich würd mein Netbook gern ersetzen durch ein IPad (technisch und vom Komfort her für mich wirklich das ideale Teil) aber ohne einen USB-Anschluss oder wenigstens einen für SD-Karten wird das nicht passieren.

    Wenn ich mich mit jemandem Treffe und z.B. seine Urlaubsfotos anschaun will, dann hat er die entweder auf SD-Karte dabei oder auf nem USB-Stick. Und dann war es das wieder fürs I-Pad. Schön wenn grundsätzlich alles geht, nur im Normalfall bzw. der alltäglichen Situation...da geht es eben nicht.

  7. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: NeoCortex 03.03.11 - 08:23

    AlexNofftz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dem iPad Camera Connection Kit ist es kinderleicht, Fotos von einer
    > Digitalkamera auf das iPad zu laden, um diese dann direkt auf dem
    > wunderschönen iPad-Display anzusehen und sie der Familie und Freunden zu
    > zeigen.
    (...)
    Das ist das, was ich an Apple so komisch finde. Warum nicht gleich ein stink normaler USB-Anschluss wie jedes andere Gerät auch?

  8. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: erzgebirgszorro 03.03.11 - 08:29

    Weil man über den Dock-Connector beliebige Standards bedienen kann? Mit reinem USB bräuchte man für HDMI entweder noch einen zusätzlichen Anschluss am Gerät (evtl. zu groß für ein flaches Pad) oder wieder einen Adapter. Außerdem bezweifle ich dass das iPad bei einem Standard-USB Anschluss so flach wäre. Mini-USB? -> Wieder ein Kabel für USB-Sticks/etc. Man sieht, egal was da dran ist, es ist immer ein Kompromiss ...

  9. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: OSX808 03.03.11 - 08:33

    Beebe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rudluc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder muss man sich für jede 16GB ein neues iPad kaufen?
    > > (Ich habe knapp 70GB an Musik und 112GB an Fotos.)
    >
    > Also mal ehrlich, wie soll das praktisch laufen? Du läufst ständig mit
    > deiner externen Festplatte rum und willst die an das iPad anschließen? Kauf
    > dir lieber ein Apple TV, dann kannst du am Rechner mit iTunes deine
    > Festplatte anschließen und deine Musik hören und die Bilder anschauen. Und
    > wenn man doch mal unterwegs ist, dann zieht man sich was auf das iPad - das
    > dauert ja nicht lang.

    Nein, das siehst Du falsch. Er ist wie einer der 90er Honks, die für alles einen Gürtelklipp haben.

    Beispiel:

    iPad 2 in der Hand (eh klar), am linken Gürtelklipp eine externe Festplatte, am rechten Gürtelklipp ein Zusatzakku für die Platte, am Hinteren Gürtelklipp ein Faxgerät (wennschon, denn schon).

    Wenn ich mir ein iPad oder ähnliches kaufen würde, dann wüsste ich nicht, warum ich meine gesamte Musik daraufpacken sollte? Ich hab entweder eine PS3 mit einer 500GB Platte oder AppleTV. Das macht Sinn, oder.

    Dieses typische Gewäsch von externen Festplatten und SD-Cards. Im Normalfall kommen die Bilder aus meiner Kamera erst mal auf meinen Rechner und dann wirds eh automatisch synchronisiert. Wenn ich unterwegs bin und schieße Bilder und ich muss die jetzt unbedingt auf dem iPad haben, dann gibt es für den Dockanschluss einen CardReader. Somit sollte das Thema befriedigt sein.

    Ich kann mich noch an 1996 erinnern, als Apple das Diskettenlaufwerk verbannte.
    Mei, haben sich die Leute aufgeregt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.11 08:35 durch OSX808.

  10. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: Peter Brülls 03.03.11 - 10:10

    erzgebirgszorro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil man über den Dock-Connector beliebige Standards bedienen kann? Mit
    > reinem USB bräuchte man für HDMI entweder noch einen zusätzlichen Anschluss
    > am Gerät (evtl. zu groß für ein flaches Pad)

    Aber hallo. Das Teil ist jetzt 8,8 mm dick. Was soll denn da alles rein? HDMI, USB, SD-Card - wird ja ein Schweizer Käse.

  11. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: Wurstbrot 03.03.11 - 10:20

    Ich hab jetzt das iPhone ein paar Tage und Wochen, vorher hatte ich ein Nokia. Bei dem Nokia waren 8GB als SD-Micro dabei. Die hab ich nie voll ausgenutzt. Selbst für 3 Wochen Urlaub reichte der Speicher um genügend Musik, Videos und sonstwas mitzunehmen. Die 16GB im iPhone reichen auch mehr als aus.
    Dann tauscht man halt alle 2-3 Wochen mal ein paar alte Sachen gegen neue aus und der Rest wandert wieder auf die Storage-HDD zuhause. Is jetzt nicht so das Problem und läuft mit USB2 doch einigermaßen schnell.

    Ich kapier auch nicht so ganz wieso man bei nem Tablet oder Smartphone zwingend nen Kartenslot oder sonstwelche Erweiterungsmöglichkeiten braucht.

    Was ich gerne hätte, wäre allerdings die Möglichkeit die Bilder von meiner DSLR auf das Tablet zu übetragen (ohne PC/Mac dazwischen), egal wie - meinetwegen auch über Bluetooth. ^^
    Das fehlt bei Apple leider noch.

  12. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: theGimp 03.03.11 - 10:31

    Ihr könnt ja glatt ne selbsthilfegruppe bilden - "Hilfe! Ich muss immer meckern".. Wenn's euch nicht gefällt, dann musst ihr's doch nicht kaufen und wenn die Leute das gut finden, dann sollen sie doch..
    Wenn ihr viele Anschlüsse und offene Systeme wollt, könnt ihr das deutsche Produkt WeTab kaufen.. Das System ist zwar Schrott, aber dafür habt ihr jede Menge Anschlüsse.. Oder gleich n'Samsung Galaxy (kostet übrigens mehr als ein IPad)..

    Bei einem Porsche sollte man keine Hängerkupplung erwarten oder?!

  13. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: Trolltech 03.03.11 - 10:37

    Ich möchte eine Kaffeemaschine im iPad. Ehrlich, so was wäre doch wirklich sinnvoll. Ich meine wer hat nicht schon mal bei Spiegel/Golem/Heise... am Frühstückstisch vorbeigesurft und sich einen Kaffee gewünscht?

    @Wurstbrot: Da gibts viele Möglichkeiten. Camera Connection Kit, EyeFi,...

  14. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: Hauptauge 03.03.11 - 10:37

    Wurstbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was ich gerne hätte, wäre allerdings die Möglichkeit die Bilder von meiner
    > DSLR auf das Tablet zu übetragen (ohne PC/Mac dazwischen), egal wie -
    > meinetwegen auch über Bluetooth. ^^
    > Das fehlt bei Apple leider noch.


    Dafür gibt es doch das Camera Connection Kit.

  15. wenn man es braucht?

    Autor: Missingno. 03.03.11 - 10:38

    > Bei einem Porsche sollte man keine Hängerkupplung erwarten oder?!
    Cayenne?

    --
    Dare to be stupid!

  16. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: Yoless 03.03.11 - 11:05

    Du willst ein Mobile-Device und willst dann alle Daten dabei haben? Hm, also ich hab eine iTunes-Liberay von 1TB (mit Filmen) und 8 GB Fotos. Trotzdem ist es mir noch nie passiert, das ich nicht alles wichtige dabei habe. Und auf die Idee noch ne Festplatte mit mir rumzuschleppen, bin ich noch nie gekommen. Ich will kein Geraffel unterwegs dabei haben. Ein Gerät und die wichtigsten Daten. Aus und Fertig. Ach ja, das iPad gibts auch mit 64 GB. Das sollte die dann reichen, denn niemand braucht unterwegs alles dabei.

  17. Re: wenn man es braucht?

    Autor: theGimp 03.03.11 - 11:48

    Guter Punkt, allerdings hat das nicht viel mit Argumentation zu tun..
    Wenn du vergleichen willst, dann ist Mac Pro der Cayenne unter den Macs und nicht das IPad.

  18. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: theGimp 03.03.11 - 13:18

    tatsache ist, auch wenn sie einen kühlschrank reinbauen, es wird immer leute geben, die die gute Waschmaschine gerne hätten.. Irgend wer hat mal so n'spruch gelassen: "auch wenn ich über Wasser gehen könnte, dann würden meine Gegner sagen: er kann nicht schwimmen!"

    aber zumindest lustig ;-)

  19. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: rudluc 03.03.11 - 14:29

    OSX808 schrieb:

    > Ich kann mich noch an 1996 erinnern, als Apple das Diskettenlaufwerk
    > verbannte.
    > Mei, haben sich die Leute aufgeregt.

    Ja. Wir schrieben das Jahr 1999. Damals gehörte ich zu denen, die einen Nachfolger für ihren Powermac 7600 suchten, aber ihren Bildschirm und ihren Postscript-Laserdrucker weiter benutzen wollten.
    Apple bot mir aber kein ernsthaftes Gerät mehr an, sondern nur noch die bonbonfarbenen bunten Eier.
    Und der Ärger gegen die Modellpolitik richtete sich nicht gegen das Weglassen des Diskettenlaufwerks, sondern dagegen, dass der ach so tolle iMac keine Schnittstelle bot, um Daten wieder aus dem Gerät heraus zu bekommen! Kein Brenner, kein Diskettenlaufwerk, nichts von dem was damals üblich war.
    Und es gab noch keine externen USB-Laufwerke und auch keine USB-Sticks. Und Heimnetze gab es damals auch noch nicht (falls die ersten iMacs überhaupt eine LAN-Schnittstelle hatten).
    Das blöde Ding gab die Daten einfach nicht mehr her! Völlig sinnfrei!

    Dieser Modellabschnitt ist weiß Gott kein Grund, die Weitsicht dieser Firma zu propagieren.

    rudluc

  20. Re: Gibt es nun wenigstens einen SD-Kartenslot...

    Autor: rudluc 03.03.11 - 16:45

    Yoless schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst ein Mobile-Device und willst dann alle Daten dabei haben?

    Ja. Warum denn nicht? Ich habe z.B. einen iPod Classic mit 160GB, wo meine gesamte Musik drauf ist. Und das Ding ist immerhin schon ein paar Jahre alt.
    Wenn ich höre, dass Apple heute immer noch Geräte mit nur 16GB Speicherkapazität auf den Markt bringt, dann wundert mich das schon ein bisschen.

    > also ich hab eine iTunes-Liberay von 1TB (mit Filmen) und 8 GB Fotos.
    > Trotzdem ist es mir noch nie passiert, das ich nicht alles wichtige dabei
    > habe. Und auf die Idee noch ne Festplatte mit mir rumzuschleppen, bin ich
    > noch nie gekommen. Ich will kein Geraffel unterwegs dabei haben.

    Ich habe noch niemanden gehört, der bei SD-Karten von "Herumschleppen" gesprochen hat. Und SD-Karten werden mit immer größerer Kapazität auf den Markt gebracht, wodurch das iPad quasi mitwachsen würde, wenn ein entsprechender Slot eingebaut wäre.

    > und die wichtigsten Daten. Aus und Fertig. Ach ja, das iPad gibts auch mit
    > 64 GB. Das sollte die dann reichen, denn niemand braucht unterwegs alles
    > dabei.

    Und wenn die mal nicht mehr reichen?

    Ich verstehe einfach nicht, warum sich die iFans so vehement gegen ein paar Verbesserungen wehren.

    rudluc

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. RUAG Defence Deutschland GmbH, Wedel bei Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
    How to von Randall Munroe
    Alltagshilfen für die Nerd-Seele

    "Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
    Eine Rezension von Sebastian Grüner


      1. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
        Lufttaxi
        Volocopter hebt in Stuttgart ab

        In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

      2. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
        Pixel
        Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

        Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.

      3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei
        Wikileaks
        Assange kommt nicht frei

        Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.


      1. 15:47

      2. 15:11

      3. 14:49

      4. 13:52

      5. 13:25

      6. 12:52

      7. 08:30

      8. 18:01