1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPad 3 bekommt keine…

iPad 3 Käufer von damals waren die Opfer ...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iPad 3 Käufer von damals waren die Opfer ...

    Autor: 1nformatik 31.10.17 - 11:37

    Ich habe mir damals auch das iPad 3 mit Mobilfunk gekauft, für 600 Euro etwa. Der Bildschirm war sehr gut, aber man hätte damals schon den Eindruck, dass die Rechenleistung grad so für die Auflösung langt, das iPad 3 hatte auch einige andere Probleme wie zu starke Wärmeentwicklung, teilw. Gelbstich im Display, die Krönung war dann als 6 Monate später das iPad 4 raus kam, mit besserer CPU und dem neuen Lightning Anschluss.

    Habe es dann für knapp 500 Euro verkauft ... jetzt habe ich zwar auch wieder mehrere iPads aber die 3er Serie war einfach eine Frechheit ...

  2. Re: iPad 3 Käufer von damals waren die Opfer ..

    Autor: sofries 31.10.17 - 11:47

    Ja, die ersten iPads vor dem iPad 4 waren aber alle noch ziemlich unausgereift. Man hat gemerkt, dass Apple noch nicht de gewünschte Hardwareleistung zur Verfügung hatte und es versucht hat so gut es geht zu kaschieren. Das gleiche war auch bei dem iPhone und iPhone 3G, die arg am Hardwarelimit arbeiteten, bis mit dem 3GS ein deutlicher Leistungssprung kam. Ebenfalls bei der Apple Watch, die erst jetzt in der 3. Generation angemessene Leistung und Akkulaufzeit (Ausnahme LTE Version ) bringen.
    Gleiches auch bei den MacBook Air. Die ersten beiden Versionen hatten extrem langsame Festplatten (SSDs waren als Upgrade unbezahlbar) und super untertaktete CPUs. Das Redesign von 2010 war dann endlich ausgereift und mit einer vernünftigen SSD ausgestattet.

    Auch beim neuen MacBook kann man noch beaobachten, dass Apple das lüfterlose design bevorzugt, aber noch nicht mit der Leistung der Core Y CPUs zufrieden ist. Entweder legt da Intel bald nach oder wir sehen da in paar Jahren eigene A SoCs.

  3. Re: iPad 3 Käufer von damals waren die Opfer ..

    Autor: Automatii 31.10.17 - 12:28

    Unausgereift?? Als 2011 das iPad2 zur Verfügung stand, gab es kaum Konkurrenz.“Wetab“ Dennoch lief es einfach flüßig. Das neue Software schnelle Hardware braucht, ist ja nun seit Anbeginn der Zeitrechnung so.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.17 12:32 durch Automatii.

  4. Re: iPad 3 Käufer von damals waren die Opfer ..

    Autor: Onkel_Danko 31.10.17 - 12:29

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die ersten iPads vor dem iPad 4 waren aber alle noch ziemlich
    > unausgereift. Man hat gemerkt, dass Apple noch nicht de gewünschte
    > Hardwareleistung zur Verfügung hatte und es versucht hat so gut es geht zu
    > kaschieren. Das gleiche war auch bei dem iPhone und iPhone 3G, die arg am
    > Hardwarelimit arbeiteten, bis mit dem 3GS ein deutlicher Leistungssprung
    > kam. Ebenfalls bei der Apple Watch, die erst jetzt in der 3. Generation
    > angemessene Leistung und Akkulaufzeit (Ausnahme LTE Version ) bringen.
    > Gleiches auch bei den MacBook Air. Die ersten beiden Versionen hatten
    > extrem langsame Festplatten (SSDs waren als Upgrade unbezahlbar) und super
    > untertaktete CPUs. Das Redesign von 2010 war dann endlich ausgereift und
    > mit einer vernünftigen SSD ausgestattet.
    >
    > Auch beim neuen MacBook kann man noch beaobachten, dass Apple das
    > lüfterlose design bevorzugt, aber noch nicht mit der Leistung der Core Y
    > CPUs zufrieden ist. Entweder legt da Intel bald nach oder wir sehen da in
    > paar Jahren eigene A SoCs.

    Naja das ist aber bissel grob. Das iPad 2 war ein großartiges iPad das technisch im iPad mini weiterlebte und noch viele weitere Jahre verkauft und fröhlich genutzt wurde. Zu behaupten das es erst ab dem iPad 4 was ausgereiftes gab steht in direktem Widerspruch zur Hardware Historie.
    Das das iPad 3 mit nur doppelter Leistung nicht 4 mal soviele Pixel pushen konnte war klar. Die Performance reichte in sehr vielen Apps nicht aus und erst mit dem iPad 4 konnte man wieder auf ein vergleichbares iPad2 Performancelevel kommen.

  5. Re: iPad 3 Käufer von damals waren die Opfer ..

    Autor: ustas04 31.10.17 - 12:37

    Automatii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unausgereift?? Als 2011 das iPad2 zur Verfügung stand, gab es kaum
    > Konkurrenz.“Wepad“ Dennoch lief es einfach flüßig. Das neue
    > Software schnelle Hardware braucht, ist ja nun seit Anbeginn der
    > Zeitrechnung so.


    Stimmt. Ich kaufe zwar seitdem keine Apple Produkte mehr (OS Gründe), aber ich nutze heute noch das IPad 2 für Nerflix, Surfen etz. Display hat seitdem genau 2 tote Pixel. Bin immernoch zufrieden mit dem Akku und der Leistung. 450¤ Mediamarkt Eröffnungspreis. Sehr vorbildliche Laufzeit in der heutigen "The next Big Thing NOT" Zeit, in der alle 6 Monate das nächste Wegwerf Smarttool verkauft wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. ABS Team GmbH, Bovenden
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  2. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...
  3. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  4. 159€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

    1. MBOS: Daimler plant eigenes Betriebssystem
      MBOS
      Daimler plant eigenes Betriebssystem

      In Sindelfingen entsteht ein Software-Entwicklungszentrum für Daimlers Betriebssystem MBOS. 1.000 Software-Entwickler sollen dort agil tätig werden.

    2. Insassen tot: Tesla kracht wohl fahrerlos gegen Baum
      Insassen tot
      Tesla kracht wohl fahrerlos gegen Baum

      Zwei Männer sind in der Nähe von Houston gestorben, als ihr Tesla gegen einen Baum prallte. Am Steuer soll niemand gesessen haben.

    3. LTE: Vodafone beginnt früher mit 3G-Abschaltung
      LTE
      Vodafone beginnt früher mit 3G-Abschaltung

      In drei Städten wird das UMTS-Netz früher als angekpdigt komplett abgeschaltet. Vodafone LTE wird dadurch erheblich besser.


    1. 07:38

    2. 07:24

    3. 07:00

    4. 17:32

    5. 16:36

    6. 12:17

    7. 11:57

    8. 11:46