Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPad Pro 2018 soll…

Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: DrBernd 18.11.18 - 11:53

    Apple lernt irgendwie nicht aus seinen Fehlern. Da bleiben nur Erklärungen, die Ingenieure sind schlecht und bekommen es besser nicht hin oder es ist bewusst gewählt.

    Applegeräte gehen seit dem iPhone 6 reihenweise, ohne erkennbaren Grund kaputt, denn das Biegen der Geräte ist nur das Extrem komplett bescheuerter Designentscheidungen. Durch das ständige "biegen" lösen sich die Lötstellen der Balls unter den Chips (Pads) auf dem Mainboard und die Geräte gehen mit der Zeit kaputt. Beim iPhone 6 als "Touch Disease" bekannt, wurde das Problem seitdem in jede Generation mitgenommen. Von Außen sehen die Geräte Top aus, sind aber dennoch defekt.

    Beim iPad Pro 11 liegt das Mainboard genau in der Mitte, ein Schelm wer böses denkt... Wer mir nicht glaub kann gerne Google befragen, es gibt Millionen Hits zu dem Thema.

  2. Re: Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: tomate.salat.inc 18.11.18 - 15:31

    DrBernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim iPad Pro 11 liegt das Mainboard genau in der Mitte, ein Schelm wer
    > böses denkt...

    Ach quatsch. Dafür hat Apple doch die günstige Reparatur-Pauschale eingeführt :-)

  3. Re: Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: unbuntu 18.11.18 - 18:16

    DrBernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple lernt irgendwie nicht aus seinen Fehlern.

    Warum soll Apple auch lernen, wenn die Käufer brav weiterkaufen?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: DerSchwarzseher 19.11.18 - 08:36

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DrBernd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple lernt irgendwie nicht aus seinen Fehlern.
    >
    > Warum soll Apple auch lernen, wenn die Käufer brav weiterkaufen?

    Frag ich mich beim verhunzten Samsung Android auch

  5. Re: Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: Niaxa 19.11.18 - 08:53

    Welches das beste auf dem Markt ist und so ganz und gar nicht verhunzt ist. Selbst mit BW können Sie mittlerweile mit Apple mithalten.

  6. Re: Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: Fettoni 19.11.18 - 09:15

    DrBernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple lernt irgendwie nicht aus seinen Fehlern.

    wtf
    https://www.finanzen.net/aktien/Apple-Aktie

  7. Re: Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: DannySee 19.11.18 - 09:31

    "geplante Obsoleszenz" gibt's schon seit es Damenstrumpfhosen gibt. Hatte nie Probleme mit Ipads (4/Air/Air2/2018), gabs nicht mal ein angebliches Air2-Bendgate? Die Ipads hab ich im Gegensatz zu den Iphones nie in einer Hülle, ich pass aber auch darauf auf und das Tablet wird immer so gelegt, dass es weder runterfallen noch man sich draufsetzen kann. Wie sollen die denn bitte dann dadurch kaputt gehen, das sind keine Outdoor-Geräte für Bauarbeiter, dafür gibt es andere Geräte.

    Apple prüft wie jeder andere große Hersteller seine Geräte und dabei werden dann halt die Schwellwerte ermittelt und eventuell verbessert, bei dem ein Geräterahmen bricht oder ein Dispaly bricht. Fertigungsprobleme und Materialfehler spielen dann halt auch eine Rolle bei Produkten, das ist aber normal. Ich hab soviele Produkte im Haus die Sollbruchstellen, dass Apple da fast die stabilsten Sachen sind, auch weil die sofort unter Beschuss geraten wenn irgendwo ein kleiner Fehler ist.

  8. Re: Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: tomate.salat.inc 19.11.18 - 09:49

    Mir persönlich zu überladen - die Version vom Honor 10 gefällt mir da sehr viel besser.

  9. Re: Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: slead 19.11.18 - 09:57

    Ihr habt alle keine Ahnung...hehe :-)
    Poco F1.
    Und dafür gibt es sogar schon Android Pie (ok zugegeben, es ist LineageOS und nicht für jeden und man muss den bootloader entsperren und dafür braucht man einen Xiaomi Account und muss dann noch eine custom recovery installieren aber dafür ist man "at the bleeding edge"...wer schön sein will muss leiden :-)

  10. Re: Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: TedBrose 19.11.18 - 10:52

    DrBernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple lernt irgendwie nicht aus seinen Fehlern. Da bleiben nur Erklärungen,
    > die Ingenieure sind schlecht und bekommen es besser nicht hin oder es ist
    > bewusst gewählt.

    Seit sich Jonathan Ive ungebremst austoben kann bei Apple, scheint es nach dem Prinzip "design ignores function" zu laufen. Schade, ich habe bisher sehr gern Apple-Produkte benutzt.

  11. Re: Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: TedBrose 19.11.18 - 10:56

    DannySee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] gabs nicht mal ein angebliches
    > Air2-Bendgate? [...]

    Kann ich mir nicht vorstellen. Ich habe ein iPad Air 2 und das musste aus Versehen schon einiges aushalten, hat dies aber unbeschadet überstanden. Das Air 2 scheint deutlich robuster zu sein als das aktuelle iPad Pro.

  12. Re: Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: DerSchwarzseher 19.11.18 - 11:10

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches das beste auf dem Markt ist und so ganz und gar nicht verhunzt ist.
    > Selbst mit BW können Sie mittlerweile mit Apple mithalten.


    natüüürlich ;-)

  13. Re: Typisch Apple, geplante Obsoleszenz seit iPhone 6

    Autor: Snooozel 20.11.18 - 08:01

    > Wie sollen die
    > denn bitte dann dadurch kaputt gehen, das sind keine Outdoor-Geräte für
    > Bauarbeiter, dafür gibt es andere Geräte.

    Wir setzen um die 40 iPads in der rauen Fertigung ein. Nur mit einer einfachen Gummihülle aussen rum zwecks Wasserfestigkeit und Schutz vor Metallstaub, keine Schutzfolie für das Display.
    Trotzdem ist in den Jahren erst ein einziges Gerät kaputt gegangen - ein Schraubenschlüssel ist genau auf das Display gefallen, zersplittert.

    Aber verbogen ist noch kein einziges unserer Geräte, und sie fliegen in der Instandhaltung auch lose in Werkzeugtaschen rum.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht
  2. AssetMetrix GmbH, München
  3. Bosch Gruppe, Abstatt
  4. Tomra Systems GmbH, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Honor 9 190€)
  2. 199€
  3. 239€
  4. (u. a. Powerline WLAN Mesh 119,90€, Powerline-Adapter 63€, 8-Port Switch 26,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos
  2. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  3. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen

  1. Onlinehandel: Amazon will klimafreundlicher werden
    Onlinehandel
    Amazon will klimafreundlicher werden

    Der Ausstoß von CO2 soll insgesamt verringert werden. Dieses Ziel hat Amazon bekanntgegeben. Bis 2030 soll die Hälfte aller Warensendungen klimaneutral verschickt werden.

  2. Raspberry Pi: Rätselhafter Mikroprozessor im Netzwerkschrank enttarnt
    Raspberry Pi
    Rätselhafter Mikroprozessor im Netzwerkschrank enttarnt

    Eine Geschichte darüber, wie wir im Netzwerkschrank ein schädliches Gerät gefunden, es mit Hilfe von Reddit analysiert und schließlich den Besitzer ertappt haben.

  3. Spionageworwürfe: Huawei-Deutschlandchef betont Unabhängigkeit
    Spionageworwürfe
    Huawei-Deutschlandchef betont Unabhängigkeit

    Huawei-Deutschlandchef Zuo hat Spionage-Anschuldigungen aus den USA zurückgewiesen. Dies sei der Stil der USA.


  1. 12:20

  2. 12:00

  3. 11:51

  4. 11:45

  5. 11:40

  6. 11:30

  7. 11:20

  8. 11:10