1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPhone 4S nach Update…

Gewährleistung und Beweislastumkehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gewährleistung und Beweislastumkehr

    Autor: nocheiner 19.11.13 - 14:11

    Klar, nach 6 Monaten muß man als Kunde beweisen, daß der Defekt von Anfang an vorhanden war und nicht durch unsachgemäße Behandelung o.ä. aufgetreten ist.
    Aber wie bitte schön soll man als Kunde einen Funkchip beschädigen?
    Das ist kein Verschleißteil. Es sollte vollkommen ausreichen zu zeigen, daß das Gerät nie geöffnet wurde und keine potentiell gefährdende Software (Jailbreak) installiert wurde. Wenn das der Fall ist kann der Kunde keinen verschuldbaren Defekt verursacht haben.

  2. Re: Gewährleistung und Beweislastumkehr

    Autor: Mingfu 19.11.13 - 14:23

    So einfach ist es definitiv nicht. Hardware geht auch ganz normal mit der Zeit irgendwann kaputt, z. B. durch regelmäßige thermische Belastungen (gerade bei Grafikkarten könnten einige durchaus ein Lied davon singen). Nur weil du also das Gerät nicht geöffnet hast, heißt das noch lange nicht, dass der Defekt schon von Anfang an vorhanden war. Sicher sollte ein Ausfall nicht unbedingt binnen Jahresfrist geschehen, aber es handelt sich dabei um eine natürliche Verteilungsfunktion. Es wird also immer Geräte geben, die schon nach relativ kurzer Zeit kaputtgehen - es sollten normalerweise aber wenige sein.

    Da wirst du also schon einige Fakten zusätzlich aufbringen müssen, um mit deiner Argumentation erfolgreich zu sein. Mit "ich habe nichts gemacht" kommst du nicht weit.

  3. Re: Gewährleistung und Beweislastumkehr

    Autor: nocheiner 19.11.13 - 15:23

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So einfach ist es definitiv nicht. Hardware geht auch ganz normal mit der
    > Zeit irgendwann kaputt, z. B. durch regelmäßige thermische Belastungen
    > (gerade bei Grafikkarten könnten einige durchaus ein Lied davon singen).

    Deswegen habe ich auch geschrieben, daß ein Funkchip kein Verschleißteil ist, im Gegensatz zu einer Graka oder auch SSD.

    > Da wirst du also schon einige Fakten zusätzlich aufbringen müssen, um mit
    > deiner Argumentation erfolgreich zu sein. Mit "ich habe nichts gemacht"
    > kommst du nicht weit.

    Hatte schon mit Großhändlern zu tun, das reicht in den meisten Fällen vollkommen. Und wenn derselbe Defekt bei Geräten gehäuft auch noch nach einem Softwareupdate auftritt ist schon von seinem Fertigungsfehler auszugehen.
    Oder wie sollte ein Kunde deiner Meinung nach beweisen, daß er den Fehler nicht herbeigeführt hat? Mehr als "kein Fehlverhalten feststellbar" geht nicht.

  4. Re: Gewährleistung und Beweislastumkehr

    Autor: Husse 03.12.13 - 17:16

    Hilfe, bin auch betroffen und bitterböse. Nie wieder Apple!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DGD-Stiftung, Frankfurt am Main
  2. Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  4. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 369,99€ (Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 634,90€ (Bestpreis!)
  4. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de