1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPhone greift wegen…

Apple: iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu

Apples iPhone 11 Pro greift auf das ortsgebundene Tracking auch dann zu, wenn dies in den Optionen deaktiviert ist. Das liegt an Regularien zur Ultra-Wideband-Technik, die in dem Smartphone verbaut ist. Künftig soll iOS einen funktionierenden Tracking-Abschalter erhalten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. In Zukunft abschalten... 5

    heikom36 | 06.12.19 10:28 08.12.19 07:07

  2. Aber bis es diesen schalter gibt.... 6

    Micha_T | 06.12.19 08:28 06.12.19 11:42

  3. UWB hat viel Potential 3

    Kurohyou | 06.12.19 09:29 06.12.19 10:24

  4. Warum ist das "active as default"? 1

    tomate.salat.inc | 06.12.19 10:17 06.12.19 10:17

  5. Und weil es in Hintertürkmenistan verboten ist 2

    Sharra | 06.12.19 09:16 06.12.19 10:11

  6. Plausible Erklärung 3

    SomeDifferent | 06.12.19 08:30 06.12.19 09:03

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Grand City Property (GCP), Berlin
  3. Deloitte, Leipzig
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 548€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 437,99€ und Mainboard 229,90€)
  2. 479€ + Versand (Vergleichspreis 649€)
  3. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus Portable 4 TB für 88€ und Expansion+ Desktop 4 TB für 77€)
  4. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de