Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Macbook aufgefrischt

*appleROFL* 2 GByte RAM

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: IMHO 18.05.10 - 15:16

    2 GByte Ram? für 999 Euro??? gratuliere, Apple ist im Jahr 2005 angekommen!

  2. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: Xivoo 18.05.10 - 15:25

    2GB RAM reichen einem Standardanwender auf Mac OS X und andere Leute kaufen sich dann eher ein MacBook Pro.

  3. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: EgoTroubler 18.05.10 - 15:25

    und Core2Duo - haben die schon mal was von i3 oder i5 gehört... brauchen auch noch weniger Strom...

  4. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: ABE 18.05.10 - 15:28

    OS X, BSD und Linux gehen eben mit Speicher anders um als Windows. Für einen Rechner mit OS X oder Ubuntu sind 2 GB absolut ausreichend.
    Wenn man natürlich Windows als VM im Hintergrund mitlaufen lassen will braucht man natürlich mehr Speicher :-)

  5. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: 6gb ram 18.05.10 - 15:29

    Xivoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2GB RAM reichen einem Standardanwender auf Mac OS X und andere Leute kaufen
    Dieses Argument kenne ich irgendwie ;)
    Genauso haben die Mac-Jünger damals immer die lahmen PPC-CPUs schöngeredet.

  6. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: IMHO 18.05.10 - 15:30

    EgoTroubler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und Core2Duo - haben die schon mal was von i3 oder i5 gehört... brauchen
    > auch noch weniger Strom...


    Die (Steve Jobs etc.) haben bestimmt davon gehört. Aber wie immer verramschen die den Applejüngern alten Schrott zu Höchstpreisen. 1a Marketing! V.a. alle sind glücklich. Sogar die Schrottkäufer. Weil die mit ihrem vernebelten Blick denken, sie haben das coolste Gerät gekauft was es gibt. Und sie denken sogar, dass andere das auch denken .. *lol* .. nuaja

  7. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: sds 18.05.10 - 15:34

    Wer keine Ahnung hat, einfach mal Fr.....

  8. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: Anti-fanboy 18.05.10 - 15:35

    Von betriebswirtschaft und verkaufslogik Ham wir auch keine Ahnung? Oder? Warum sollten sie bessere Hardware reinsetzen?
    Vergleichs mal mit Dell. Da bekommst in der grundkonfiguration auch nur bullshit und jedes Upgrade is Sack teuer. Ich weiß, apple is boese und Steve steht mit dem leihaftigen hoechstselbst im Bunde, aber trotzdem koennte man ab und an mit gleicher muenze messen.

  9. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: Phil Dongle 18.05.10 - 15:39

    Und was ist an 2 GByte so lustig das es dich erheitert? Ist doch momentan die Standardausstattung fuer fast jedes Notebook, auch fuer Notebooks mit Win Vista. Das MacBook in Weiss ist nunmal das Low-End Consumer-Geraet von Apple, also gibt's auch nur die gewoehnliche und marktuebliche Consumer-Ausstattung. Wo ist da also dein Punkt?

  10. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: rtzt54g6hu 18.05.10 - 15:39

    EgoTroubler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und Core2Duo - haben die schon mal was von i3 oder i5 gehört... brauchen
    > auch noch weniger Strom...

    oder intel atom ;)

  11. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: never 18.05.10 - 15:40

    Anti-fanboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von betriebswirtschaft und verkaufslogik Ham wir auch keine Ahnung? Oder?
    > Warum sollten sie bessere Hardware reinsetzen?
    > Vergleichs mal mit Dell. Da bekommst in der grundkonfiguration auch nur
    > bullshit und jedes Upgrade is Sack teuer. Ich weiß, apple is boese und
    > Steve steht mit dem leihaftigen hoechstselbst im Bunde, aber trotzdem
    > koennte man ab und an mit gleicher muenze messen.

    Schon, aber der Schrott von anderen Herstellern kostet nicht 999€ !

  12. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: Äpps 18.05.10 - 15:40

    2GB-Apple-RAM sind viel besser und entsprechen 4GB-Windows-RAM!

    Ausserdem schützt Apple seine User durch wenig RAM vor zuviel RAM. Das hat nur Vorteile und ist eine wohlüberlegt Verbesserung ggü Standard-Notebooks wie man sie sonst überall findet.

  13. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: ufff 18.05.10 - 15:41

    Du schreibst hier etwas über vernebelten blick blabla, dabei argumentierst du genauso dünn! Junge das system ist doch gar nicht vergleich bar mit windows... osx brauch einfach weniger um performant zu laufen... abgesehen davon ist das das normale macbook. das kaufen sich leute die einfach nen laptop brauchen mit dem man intuivtiv umgehen kann und der einfach funktioniert! der preis und der rest ist doch dann erstmal egal. wieso du dich überhaupt aufregst, musst du den denn kaufen? nein! also... Und namen bezahlt man sowieso teuer mit. das solltest du in deiner eigenen welt schon mitbekommen haben... denk einfach mal in anderen kategorien. evtl in endanwender, admins usw... jeder sucht was anderes...

  14. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: efw 18.05.10 - 15:42

    Das ist natürlich totaler Blödsinn was Du da erzählst.

    Wieviel RAM ausreichend ist hängt immernoch davon ab was man damit vor hat/welche ANwendungen man nutzen möchte, und nicht allein vom Betriebssystem und wie dieses RAM verwaltet.

  15. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: Torben 18.05.10 - 15:43

    Äpps schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2GB-Apple-RAM sind viel besser und entsprechen 4GB-Windows-RAM!
    >
    > Ausserdem schützt Apple seine User durch wenig RAM vor zuviel RAM. Das hat
    > nur Vorteile und ist eine wohlüberlegt Verbesserung ggü Standard-Notebooks
    > wie man sie sonst überall findet.


    Ahahahaha du hast mir den Tag gerettet! Köstlich :-D

  16. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: Anti-fanboy 18.05.10 - 15:44

    Rock! Er hat lol gesagt! B2t
    was du wiedermal außer acht laesst, ist dass die Sachen von Apple ( und ich bin gewiss kein Fan oder Besitzer eines MacBook) einfach funtionieren. Wenn du dir nen Windows-notebook kaufst, wird das bei gleicher Hardware immer billiger sein. Das liegt aber auch an so Sachen wie dem Support den Apple bietet im Vergleich zu diversen OEMs. Problem bei Apple heißt einschicken und nach 1-2 Tagen steht das reparierte oder neue gerät auf deinem tisch. Außerdem denk ich nich dass die Treiber von den Hardwareherstellern zu verfuegung gestelt wird sondern noch von Apple stammt. Das alles kostet Geld und das Holm sie hebern Preis wieder rein. Zwar mit deftigen Margen klar, aber das alles sind Leistungen die oems nicht in der Form Ham...

  17. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: Spotter 18.05.10 - 15:44

    Jupp, deswegen lief das alte XP mit 256 MB und Anwendungen flüssig und das Macbook mit 1 GB Arbeitsspeicher und ohne Anwendungen zäh wie Gummi. Aber das wars dann noch nicht mal, man bekommt sogar Dinge wie perfekt aufeinander abgestimmtes Gerät vorgelogen, dabei ist das einzige was perfekt aufeinander abgestimmt ist, die Zubehörliste und ihre Preise. Damit man erstmal das Ding benutzen kann brauchts RAM, natürlich teuren von Apple, weil das Gehäuse geht ja nicht auf, äh der Mac arbeitet natürlich mit viel besserem Wunderr-RAM. Dann noch ein VGA-Adapter, auch teuer von Apple, damit man auch mal etwas externes anschließen kann. Weil alles so schö und stylisch ist, braucht man noch eine original Apple-Tasche. Und weil das alles so teurer war, wäre ein wenig Garantie auch nicht schlecht und man kauft sich ein sündhaft teures Carepaket, was bei anderen Herstellern zu dem Preis schon inklusive ist.
    Selbst bei One ist der Service Spot billig und da wird immer behauptet die hätten gar keinen.

  18. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: dEEkAy 18.05.10 - 15:47

    efw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist natürlich totaler Blödsinn was Du da erzählst.
    >
    > Wieviel RAM ausreichend ist hängt immernoch davon ab was man damit vor
    > hat/welche ANwendungen man nutzen möchte, und nicht allein vom
    > Betriebssystem und wie dieses RAM verwaltet.


    Hier geht's doch rein um den e-Penis.
    Guck mal ich hab nen 19" Laptop mit 16GB RAM, was willst du denn mit deinem mini 13" 2GB RAM Ding...

  19. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: dEEkAy 18.05.10 - 15:50

    Spotter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jupp, deswegen lief das alte XP mit 256 MB und Anwendungen flüssig und das
    > Macbook mit 1 GB Arbeitsspeicher und ohne Anwendungen zäh wie Gummi.

    Beweise bitte.

    > Aber
    > das wars dann noch nicht mal, man bekommt sogar Dinge wie perfekt
    > aufeinander abgestimmtes Gerät vorgelogen, dabei ist das einzige was
    > perfekt aufeinander abgestimmt ist, die Zubehörliste und ihre Preise.

    Was genau brauchst du denn so unbedingt an Zubehör damit dein MacBook auch arbeitet?

    > Damit
    > man erstmal das Ding benutzen kann brauchts RAM, natürlich teuren von
    > Apple, weil das Gehäuse geht ja nicht auf, äh der Mac arbeitet natürlich
    > mit viel besserem Wunderr-RAM.

    Ram sowie Festplatte kannst du Problemlos austauschen.

    > Dann noch ein VGA-Adapter, auch teuer von
    > Apple, damit man auch mal etwas externes anschließen kann. Weil alles so
    > schö und stylisch ist, braucht man noch eine original Apple-Tasche. Und
    > weil das alles so teurer war, wäre ein wenig Garantie auch nicht schlecht

    Du hast 1 Jahr Garantie, willste 3 Jahre Garantie kaufste dir ein Apple-Care-Protection-Plan, gibt's bei eBay ziemlich billig.

    > und man kauft sich ein sündhaft teures Carepaket, was bei anderen
    > Herstellern zu dem Preis schon inklusive ist.
    > Selbst bei One ist der Service Spot billig und da wird immer behauptet die
    > hätten gar keinen.

  20. Re: *appleROFL* 2 GByte RAM

    Autor: DinoDino 18.05.10 - 15:52

    Apple benutzt stink normale Standardhardware wie alle anderen Hersteller von Rechner. Ein käufer eines Macs muss sich dessen bewusst sein. Insbesondere das der Aufpreis für das Design bezahlt wird. Und das ist doch in Ordnung. Wer das möchte der darf es auch kaufen, aber sollte dann alle anderen Verschonen von irgendwelchen Märchengeschichten.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

  1. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.

  2. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  3. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.


  1. 16:00

  2. 14:45

  3. 13:26

  4. 11:28

  5. 13:24

  6. 12:44

  7. 11:42

  8. 09:48