1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Macbook-Nutzer…

mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: Roman123 01.08.21 - 15:25

    im Vergleich des guten mechanischen Designs mit dem Apple groß geworden ist, ist das der letzten Jahre ein armutszeignis.

    man kann sich gut vorstellen dass auch beim Design des macbook m1 wieder viele gravierende Fehler gemacht wurden

  2. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: EDL 01.08.21 - 16:44

    Bitte spezifizieren - welches mechanische Design - aus welchem Jahr?

    Vom M1 zum Intel hat sich ja nun nichts großartig verändert im Design.

  3. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: derJimmy 01.08.21 - 16:49

    Thema Touchbar, Thema Butterfly Tastatur, Thema Displaygelenk, Thema Akkubulge. Soll ich fortfahren?

  4. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: MrTurkey 01.08.21 - 17:53

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thema Touchbar, Thema Butterfly Tastatur, Thema Displaygelenk, Thema
    > Akkubulge. Soll ich fortfahren?
    Ja, gerne :)

  5. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: ilovekuchen 01.08.21 - 18:43

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thema Touchbar, Thema Butterfly Tastatur, Thema Displaygelenk, Thema
    > Akkubulge. Soll ich fortfahren?


    Nvidias Karten in Backofen.. Plastik MacBook und die vielen Probleme..

    Es gab eigentlich nur zwei, drei gute Jahre.

    Ansonsten zahlt man bei Apple den Preis der dauerhaften gezwungen Innovation (Nehmt doch das 2012er MacBook Air Gehäuse und eine gute Lüftung anstatt dünner und dünner).

  6. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: EDL 01.08.21 - 18:58

    ... und nu bringt Apple 'nen eigenen Chip und neue Rechner, die sehr performant sind und im Vergleich zu Intel sehr viel weniger gekühlt werden müssen - in jedem Fall, das beste bzgl. Verarbeitungsqualität sind, was man für Geld kaufen kann ... und dann ist aufgrund eines angeblichen Problems, von dem ein paar User berichten und von dem es noch nicht mal ein Foto gibt, alles gleich wieder richtig schlecht?! ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.08.21 19:01 durch EDL.

  7. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: Roman123 01.08.21 - 19:57

    EDL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und nu bringt Apple 'nen eigenen Chip und neue Rechner, die sehr
    > performant sind und im Vergleich zu Intel sehr viel weniger gekühlt werden
    > müssen - in jedem Fall, das beste bzgl. Verarbeitungsqualität sind, was man
    > für Geld kaufen kann ... und dann ist aufgrund eines angeblichen Problems,
    > von dem ein paar User berichten und von dem es noch nicht mal ein Foto
    > gibt, alles gleich wieder richtig schlecht?! ;)

    ja die Gräten haben sicherlich auch Sachen gut gelöst, aber gerade bei einem Unternehmen wie Apple sollte man mehr erwarten dürfen

  8. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: brainslayer 01.08.21 - 20:15

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thema Touchbar, Thema Butterfly Tastatur, Thema Displaygelenk, Thema
    > Akkubulge. Soll ich fortfahren?
    die ganzen durchgebrannten grafikkarten durch thermische probleme hast du vergessen. display ghosting durch minderwertige displays

  9. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: PrinzessinArabella 01.08.21 - 20:25

    brainslayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derJimmy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Thema Touchbar, Thema Butterfly Tastatur, Thema Displaygelenk, Thema
    > > Akkubulge. Soll ich fortfahren?
    > die ganzen durchgebrannten grafikkarten durch thermische probleme hast du
    > vergessen. display ghosting durch minderwertige displays

    wie oft ist dir oder in deinem bekanntenkreis das passiert?
    nicht alles für voll nehmen, was man liest.
    apple hat über eine mrd iphones im umlauf, und steht immer unter dem brennglas,
    aber anektodische evidenz hat ja die statistik der grossen zahlen abgelöst seit facebook und co

  10. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: X-Press 01.08.21 - 20:50

    Die ersten unibody MacBook pros (2010-2014 iirc) haben alle nach spätestens 6 Jahren Probleme mit den Lötstellen der GPU gehabt...anekodotische Evidenz, lustig, ich habe selbst zwei davon gehabt, die mussten beide gereballed werden, und bei allen meinen Freunden und Bekannten mit diesen Modellen ist es das selbe, entweder reball oder GPU komplett deaktivieren, insgesamt 9/9 der mir bekannten Geräte. Frühste war nach 4 Jahren, das längste benannte 6 Jahre.
    Butterfly Tastatur hatte ich den ersten defekt nach 10 Monaten, 4 Monate später touchbar, was den Rechner unbenutzbar macht weil der T2 nicht darauf klar kommt ohne Touch ID hochzufahren (15"2019), aufgeblähten/teilweise defekten Akku nach 3 Jahren mit ~450 Zyklen (15" 2015er Modell)

    Keiner dieser Fehler ist meiner Erkenntniss nach durch mich ausgelöst worden. Die Dinger sind nicht runtergefallen, haben in großer Hitze gestanden oder Flüssigkeitsschäden erfahren. Butterfly und touchbar hat Apple selbst gemacht, den Rest musste ich selbst finanzieren.
    Also meiner Erfahrung nach ist das einzige mir bekannte Apple notebook das keine Serien Probleme hat das MacBook Air meiner Frau aus 2012.

  11. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: Qorr 01.08.21 - 20:55

    Die Schwester meine Lebensgefährtin hat ein Macbook Pro 16. Da ist das Display gebrochen, weil sie die Kamera mit einen dünnen Shutter versehen hatte. Kosten der Reparatur über 1000¤.

    Aus dem Apple Support:
    Don't close your MacBook, MacBook Air, or MacBook Pro with a cover over the camera
    Closing your Mac notebook with a camera cover on it might damage your display. Designed to protect your privacy, Mac notebooks have a camera indicator light to let you know when the camera is on.

    Ok, kann passieren, auch wenn ich das von keiner anderen Marke kenne. Aber über 1000¤ für die Reparatur ist einfach heftig.

  12. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: Korbeyn 01.08.21 - 21:15

    Apple hatte schon immer mal gravierende Mängel, die eigentlich keine QC der Welt hätte durchlassen sollen. Und zwar "by Design". Ein schönes Beispiel ist auch das "coil whine" (Spulenfiepen) der G5 Mac Pros. Das waren auch keine Einzelfälle, wir hatten die Kisten dreistellig in der Firma stehen, und so ziemlich jede Kiste hatte das Problem.

    Oder das "Antennagate" bei iPhone 4.

    Ganz fies auch schon ganz früher: Der Apple III, welcher extreme Probleme mit Überhitzung hatte.

    Aber auch was die Usability angeht, sind viele Designs unterirdisch. Siehe der erste Apple Stift, den man in der maximal beschissenen Variante am iPad laden musste. Oder die Magic Mouse 2 (Anschluss für´s Ladekabel UNTEN).

    Wer denkt sich so einen Mist aus?

  13. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: Stepinsky 01.08.21 - 21:44

    PrinzessinArabella schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > wie oft ist dir oder in deinem bekanntenkreis das passiert?
    > nicht alles für voll nehmen, was man liest.
    > apple hat über eine mrd iphones im umlauf, und steht immer unter dem
    > brennglas,
    > aber anektodische evidenz hat ja die statistik der grossen zahlen abgelöst
    > seit facebook und co
    Du meinst, wenn du keine Probleme hast, ist das das die Bestätigung und keine anekdotische Relevanz? :-D
    Ich habe genügend defekte MacBooks gesehen - auch von innen. Besonders in Erinnerung ist mir ein Gerät geblieben, bei dem sich das Display von innen aufgelöst hat. Die Beleuchtungsschicht schien sich abzulösen. So etwas habe ich noch nie an irgendeinem Display gesehen. Von innen gesehen sind die MacBooks erstaunlich schlecht verarbeitet. Dünne Käbelchen, zu dünne Steckerchen und dann die Schikane mit den unnötigen proprietären Steckern, die keinerlei Mehrwert haben, sondern nur dazu dienen den Gewinn von Apple durch Ersatzteilmonopol zu erhöhen. Festgenietete Tastaturen gehören auch zum groben Unfug. Es gibt in jeder Generation der MacBooks irgendeinen gravierenden Fehler. Ob die legendäre Butterfly Tastatur, zu dünne und falsch verlegte Bildschirmkabel, die angesprochenen GPU- und Display-Probleme, ... Und das Schema ist immer das gleiche: Der angeblich so nutzerorientierte Konzern leugnet erst jegliche Verantwortung, wenn der Protest zu massiv wird werden immer wieder Threads im Apple Forum zensiert bzw. gelöscht und nach einer Sammelklage erkennt man dann endlich den Fehler an.
    Ich finde es bizarr, wenn die Konsumenten den Hersteller anschließend heftig verteidigen, anstatt massiv Druck zu machen, damit sich die Denke im Konzern mal ändert. Aber es wehrt sich auch niemand gegen die läppische 1-Jahresgarantie, wo andere Hersteller in dieser Preisklasse 3-Jahre-Vorort Reparatur bieten.
    Nebenbei: Ich war vor vielen Jahren sehr, sehr großer Fan von Apple - auch weil die Hardware-Qualität und die Wartbarkeit herausragend waren. Das hat sich unter Steve Jobs immer mehr verändert. Das was mal Apples Qualität ausgemacht hat, gibt es heute nicht mehr. Seltsamerweise ist dadurch der Gewinn von Apple viel größer geworden... und gleichzeitig das Image viel hipper.
    Kann man als nicht-religiöser Mensch alles nicht mehr nachvollziehen.

  14. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: xMarwyc 01.08.21 - 22:41

    EDL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und nu bringt Apple 'nen eigenen Chip und neue Rechner, die sehr
    > performant sind und im Vergleich zu Intel sehr viel weniger gekühlt werden
    > müssen - in jedem Fall, das beste bzgl. Verarbeitungsqualität sind, was man
    > für Geld kaufen kann ... und dann ist aufgrund eines angeblichen Problems,
    > von dem ein paar User berichten und von dem es noch nicht mal ein Foto
    > gibt, alles gleich wieder richtig schlecht?! ;)

    Soviel mehr Performance ist das gar nicht, und spätestens nächstes Jahr ist der Vorsprung dahin. Dass CPUs sich in Zyklen entwickeln ist dir hoffentlich klar.

  15. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: gelöscht 01.08.21 - 22:55

    Hab über Jahre etliche Apple Produkte gehabt und nicht eines ist einfach so kaputt gegangen. Vermutlich bin ich genauso ein bedauerlicher Einzelfall wie die vielen Leute die nur Probleme haben ;) eher ist es so dass ich die Geräte eher selbst kaputt mache- da ist Apple Care+ gold wert.
    Hier in Golem Forum haben Leute auch immer nur Probleme mit ihren Applegeräten und jeder andere Hersteller wird über den Klee gelobt - bessere Garantie, bessere Verarbeitung bla …

    Aus eigener Erfahrung mit etlichen Businessgeräten der Hersteller HP, Dell und Lenovo kann ich euch sagen die Dinger fallen ebenfalls reihenweise aus, sind oft richtig schlecht verarbeitet, haben miese Displays und trotz Wartungspakete diskutiert man oft stundenlang mit der Hotline herum oder bekommt nach der Reparatur eine fette Rechnung…

    Sprich: die anderen Hersteller sind keinen deut besser, zeichnen sich im Gegenteil dazu noch mit mieser Hardware aus.

    Haben gerade erst wieder 20 HP Notebooks gekauft. Bei 3 Geräten ist der Akku nach nur 2 Wochen kaputt, bei einem die Tastatur, bei einem weiteren der HDMI Anschluss.

    Die Dinger waren nicht billig, super ausgestattet. Laut, klobig, hässlich und die billigsten Full HD Displays mit 2.. nits die man einbauen kann.

  16. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: Howaner 01.08.21 - 23:40

    McTristan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab über Jahre etliche Apple Produkte gehabt und nicht eines ist einfach so
    > kaputt gegangen. Vermutlich bin ich genauso ein bedauerlicher Einzelfall
    > wie die vielen Leute die nur Probleme haben ;) eher ist es so dass ich die
    > Geräte eher selbst kaputt mache- da ist Apple Care+ gold wert.
    > Hier in Golem Forum haben Leute auch immer nur Probleme mit ihren
    > Applegeräten und jeder andere Hersteller wird über den Klee gelobt -
    > bessere Garantie, bessere Verarbeitung bla …
    >
    > Aus eigener Erfahrung mit etlichen Businessgeräten der Hersteller HP, Dell
    > und Lenovo kann ich euch sagen die Dinger fallen ebenfalls reihenweise aus,
    > sind oft richtig schlecht verarbeitet, haben miese Displays und trotz
    > Wartungspakete diskutiert man oft stundenlang mit der Hotline herum oder
    > bekommt nach der Reparatur eine fette Rechnung…
    >
    > Sprich: die anderen Hersteller sind keinen deut besser, zeichnen sich im
    > Gegenteil dazu noch mit mieser Hardware aus.
    >
    > Haben gerade erst wieder 20 HP Notebooks gekauft. Bei 3 Geräten ist der
    > Akku nach nur 2 Wochen kaputt, bei einem die Tastatur, bei einem weiteren
    > der HDMI Anschluss.
    >
    > Die Dinger waren nicht billig, super ausgestattet. Laut, klobig, hässlich
    > und die billigsten Full HD Displays mit 2.. nits die man einbauen kann.


    Das kann ich so nicht bestätigen. Wir kaufen nur Business Geräte von Dell und HP und bei allen Geräten ist ein Wartungspaket dabei. Bei Inanspruchnahme dieser kam es nie zu Problemen.

    In den ersten 6 Monaten kommt ein Techniker persönlich vorbei, schaut sich das Problem an und tauscht das betroffene Teil sofort aus. Die Notebooks sind so gebaut, dass alle Teile einfach getauscht werden können. Es gibt sogar häufig Videos vom Hersteller, wie man die einzelnen Teile austauschen kann (Display, Akku, Touchpad, Lautsprecher, Powerstecker, usw..)

    Such z.B. mal bei Youtube nach "HP Probook 455 Disassembly".
    Alle Einzelteile sind mit einer Nummer beschriftet, über die man das jeweilige Teil bei Ebay findet oder beim Hersteller anfragen kann. Ersatzbildschirme kosten max. 100¤, bei Apple min. 500¤. SSD's sind immer gesteckt und Daten können bei einem Mainboard Defekt einfach gesichert werden.

    Es mag sein, das nicht alle Teile allerbeste Qualität sind, aber aus Reparatursicht ist hier HP und Dell den Apple Geräten um Welten voraus. Das gilt natürlich nur für die Business Geräte, bei den Heimanwender Geräten und bei Lenovo sieht das alles viel schlimmer aus.

  17. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: derJimmy 02.08.21 - 02:05

    McTristan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Haben gerade erst wieder 20 HP Notebooks gekauft. Bei 3 Geräten ist der
    > Akku nach nur 2 Wochen kaputt, bei einem die Tastatur, bei einem weiteren
    > der HDMI Anschluss.

    Meiner Erfahrung nach ist die Qualität und der Support der HP Business Reihe phänomenal. Wir haben auf die meisten Worstations und Notebooks Same-Day oder Next-Day Support und es gibt keine Diskussion. Fällt ein Gerät aus, geht ein Kurier raus mit einem Tauschgerät. Wie gesagt, oft innerhalb des Arbeitstages.

    Sicher sind das dann keine Consumergeräte mehrDafür gibts bei HP die Pavillion Reihe - und die bezieht man eben auch über Mediamarkt statt bei Ingram Micro. Und ja, das ist Äpfel mit Birnen vergleichen - aber bei den Apple Preisen ist da so gut wie kein Unterschied mehr. Erinnert sich noch jemand an die bis zu 60,000¤ Apple MacPro Workstation mit Intel Xeon Prozessor, von vor - ja! eineinhalb Jahren - die jetzt plötzlich weniger Features hat, als der iMac M1, weil eben Intel-Prozessor und Apple will das nicht mehr? Das Ding haben sich viele gekauft, weil sie auf jahrelangen Support gebaut haben - und Apple lässt sie knallhart im Regen stehen.

  18. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: Kilpikonna 02.08.21 - 03:04

    McTristan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus eigener Erfahrung mit etlichen Businessgeräten der Hersteller HP, Dell
    > und Lenovo kann ich euch sagen die Dinger fallen ebenfalls reihenweise aus,
    > sind oft richtig schlecht verarbeitet, haben miese Displays und trotz
    > Wartungspakete diskutiert man oft stundenlang mit der Hotline herum oder
    > bekommt nach der Reparatur eine fette Rechnung…

    Hm, ich hatte über all die Jahre hinweg bisher genau zwei Businessnotebooks in Benutzung, die überhaupt Defekte aufgewiesen haben. Das HP hatte da Probleme mit dem Display, welches sich durch die Scharnierkräfte vom Rahmen abgelöst hat. War halt auch so n ultradünnes Design, und ich hab es nur als Austauschgerät bekommen. Wer weiß, was der Vorbesitzer gemacht hat.
    Und das Lenovo konnte nix dafür, da war ein USB-Stick zwischen Tastatur und Display...
    Dafür hab ich die Dinger stets draußen im Außeneinsatz herumgezogen, einschließlich Herumklettern in nem Schiff, in einem vollgestopften Rucksack ohne Platz noch reinquetschen, und nix ist ausgefallen. Egal, ob im Flieger der Vordermann unvermittelt den Sitz zurücklehnt und dadurch das Display einklemmt, oder das Teil zwischen Sitz und Seitenwand rutscht. Notgedrungen ohne Polsterung im Aufgabegepäck eingecheckt (von Ägypten nach UK geht das nicht anders), oder den übervollen Rucksack in n Overheadbin drücken müssen, oder während der Fahrt von der Gangway auf den Tender springen. Da ist nichts ausgefallen, bis der USB-Stick mal dazwischen war und ich das Teil zugeklappt hab. Lenovo scheint also doch nicht ganz so schlecht zu sein.

    Und mein privat genutztes Vostro ist jetzt 10 Jahre alt und läuft noch wie am Ersten, bis auf den Akku. Und rate mal, die HDD gegen ne SSD auszutauschen war ein Kinderspiel. Nix verlötet, und man hat ne schöne Anleitung, wie man die Kiste zerlegt. N bisschen schwer und klobig ist es zwar, aber hey, Qualität hat halt ihren Preis.

  19. Meine Geräte haben immer meine Erwartungen übertroffen

    Autor: jo-1 02.08.21 - 06:09

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derJimmy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten zahlt man bei Apple den Preis der dauerhaften gezwungen
    > Innovation (Nehmt doch das 2012er MacBook Air Gehäuse und eine gute Lüftung
    > anstatt dünner und dünner).

    Also ich mag es dünner, leichter und die gebotenen Innovationen übertreffen jedes PC Notebook, das mir die Firmen aufgezwungen haben.

    Mein aktuelles Lenovo X1 ist grässlich.

    Ich weiss ja nicht was als V Vergleich herangezogen wird - Werthaltigkeit und TCO sind bei Apple Produkten so gut wie immer hervorragend - zumindest meine 14 Rechner bisher in rund 27 Jahren

  20. Re: mechanisches Design der letzten Jahre katastrophal

    Autor: gelöscht 02.08.21 - 15:16

    Zeigt aber genau meine Theorie auf. Manchmal hast du Glück, manchmal Pech. Wir haben mit dem Business Support von HP tatsächlich nur Probleme aber wenn es für euch funktioniert: super.
    Die Displays sind bei den meisten Kisten trotzdem Grütze.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Datenbankentwickler:in (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bad Segeberg
  3. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  4. Requirements Engineer / Anforderungsmanager (w/m/d) - Bildungstransfer
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

Elektronische Patientenakte: Ganz oder gar nicht
Elektronische Patientenakte
Ganz oder gar nicht

Zwischen dem Bundesdatenschutzbeauftragten und den Krankenkassen bahnt sich ein Rechtsstreit über die elektronische Patientenakte an.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Spiegel, Zeit, Heise Datenschutzverein geht gegen Pur-Abos vor
  2. Daten gegen Service EuGH soll über Facebooks Geschäftsmodell entscheiden
  3. DSGVO Datenschützer will "Cookie-Banner-Wahnsinn" beenden

Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll