1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Mitarbeiter lässt…

Virales Marketing, so what nichts Neues...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: RS 20.04.10 - 12:58

    Virales Marketing hat Apple nicht erfunden, aber perfektioniert.

    Die Smartphones taugen nichts aber das Marketing ist super. Nur durch ein geniales Marketing wird dem Kunden hier suggeriert wie toll sein erworbenes Produkt ist. Das Schlimme - Die Leute glauben dass.

    So what, das Rad nicht neu erfunden aber uns Genial hinters Licht geführt.

    Bye Bye

  2. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: RS 20.04.10 - 13:05

    Ergänzen möchte ich noch das es sich hierbei um das sogenannte "Seeding" handelt.

  3. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: YolessnoAccount 20.04.10 - 13:07

    Immer noch sauer, das dein Smartphone nichts kann?!
    Tschüss!

  4. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: RS 20.04.10 - 13:08

    Nö warum ich habe gar kein iPhone. Somit brauch ich auch nicht sauer sein. ;-)

    Naja ich will nicht auf die Trollwiese, sondern habe lediglich das Marketinginstrument benannt.

    YolessnoAccount schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer noch sauer, das dein Smartphone nichts kann?!
    > Tschüss!

  5. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: YolessnoAccount 20.04.10 - 13:11

    Wenn du dich ein wenig über Apple informiert hättest, wüsste du aber auch, das genau das überhaupt nicht ihr Stil ist. Das sie alle möglichen Tricks benutzen ist klar. Aber mit dem Schritt nehmen sie sich die Möglichkeit, das Ganze wir üblich und sehr erfolgreich zu präsentieren. Und die Art von Marketing hat nur Erfolg, wenn es das iPhone dann auch schnell im Anschluss geben würde. Aber 2-3 Monate vorher ist das zu früh. Das solltest du doch wissen, wo du dich doch so auskennst mit Werbung...

  6. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: YolessnoAccount 20.04.10 - 13:12

    Und wieso postest du das hier mehrfach in verschiedenen Threads. Dadurch wirds auch nicht wahrer!

  7. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: Tantalus 20.04.10 - 13:21

    Du hältst das alles also nicht für einen Marketing-Gag?

    Ok, dann fassen wir nochmal zusammen:
    - Mitarbeiter lässt Prototyp an öffentlichem Ort liegen
    - beliebige Person findet diesen Prototypen (der nun für das ungeschulte Auge auf den ersten Blick nicht wirklich nach etwas bahnbrechend neuem aussieht) und erkennt auf Anhieb(!), um was es sich dabei handelt.
    - Dieser Finder ist zudem bereit, sich für ein wenig Klimpergeld strafbar zu machen, indem er das gefundene Smartphone nicht beim Fundbüro, der Polizei oder sonstwo abgibt, sondern es an den Betreiber einer Infoseite verkauft (Fundunterschlagung, Hehlerei - nur so als Relation dazu: bis zu 3 Jahre Haft oder Geldstrafe allein für die Unterschlagung hier in D-Land).
    - Diese Infoseite gibt auch noch offiziell(!) zu, sich ebenfalls strafbar gemacht zu haben, indem sie das Smartphone kauften, *obwohl* ihnen bewusst war, dass es sich unrechtmäßig im Besitz des Käufers befand (ebenfalls Hehlerei).

    Und das alles ist für Dich wahrscheinlicher, als dass es sich um einen Marketing-Gag handelt? oO

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  8. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: YolessnoAccount 20.04.10 - 15:30

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hältst das alles also nicht für einen Marketing-Gag?
    >
    > Ok, dann fassen wir nochmal zusammen:
    > - Mitarbeiter lässt Prototyp an öffentlichem Ort liegen
    > - beliebige Person findet diesen Prototypen (der nun für das ungeschulte
    > Auge auf den ersten Blick nicht wirklich nach etwas bahnbrechend neuem
    > aussieht) und erkennt auf Anhieb(!), um was es sich dabei handelt.

    Du kennst die Geschichte nicht wirklich und hast dich nicht mal erkundigt?! Die Geschichte lief ein wenig anders. Er hat erst am Abend gemerkt, das es was Besonderes ist, nachdem einige Funktionen nicht gingen. Erst da hat er die Hülle abgemacht... Bitte informier dich besser und dann versuch es nochmal.

    > - Dieser Finder ist zudem bereit, sich für ein wenig Klimpergeld strafbar
    > zu machen, indem er das gefundene Smartphone nicht beim Fundbüro, der
    > Polizei oder sonstwo abgibt, sondern es an den Betreiber einer Infoseite
    > verkauft (Fundunterschlagung, Hehlerei - nur so als Relation dazu: bis zu 3
    > Jahre Haft oder Geldstrafe allein für die Unterschlagung hier in D-Land).

    Auch hier: Erst lesen und informieren und dann was dazu schreiben. Er hat sogar versucht es zurück zu geben...

    > - Diese Infoseite gibt auch noch offiziell(!) zu, sich ebenfalls strafbar
    > gemacht zu haben, indem sie das Smartphone kauften, *obwohl* ihnen bewusst
    > war, dass es sich unrechtmäßig im Besitz des Käufers befand (ebenfalls
    > Hehlerei).

    Tja, die Wege der Presse für die nächste Schlagzeile sind unergründlich! Was meinst du wie oft das so läuft, das die Presse Verbrechen begeht, um an Infos ranzukommen. Ich arbeite bei einer grossen deutschen Tageszeitung...
    >
    > Und das alles ist für Dich wahrscheinlicher, als dass es sich um einen
    > Marketing-Gag handelt? oO

    Ja, ist es. Die ganze Aktion hilft Apple nicht und lässt sie eher schlecht darstehen. Und es ist unüblich für Apple! Nenn mir einen Fall wo Apple vor der ersten Präsentation einen Prototypen verteilt hätte. Das ganze Konzept ist auf die Events und die Überraschung dort ausgelegt. Auf die Spekulationen, die kurz vorher stattfinden. Das Fiebern auf die Tatsachen.... Vieles entfällt jetzt.
    Und welche Deppen auch immer denken, das Apple damit jetzt noch Marktforschung betreibt... dafür ist es ca. ein halbes Jahr zu spät... Dafür setzen sie auch eher auf die Meinung der Besitzer der Vormodelle.

    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Gruß
    Yoless

  9. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: RS 21.04.10 - 08:28

    @Yoless:

    Informiere dich nochmals über die Definitionen von Viralem Martketing, dann reden wir nochmal. Mehr habe ich dazu wirklich nicht zu sagen.

    Wie lange im voraus dies gemacht wird mag für den Erfolg relevant sien, aber hat nichts mit der Definition an sich zu tun. Und das Apple beim Marketing schon immer andere Wege gegangen ist als andere ist auch nichts Neues.

    Also Marketing Gag!!!

    YolessnoAccount schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hältst das alles also nicht für einen Marketing-Gag?
    > >
    > > Ok, dann fassen wir nochmal zusammen:
    > > - Mitarbeiter lässt Prototyp an öffentlichem Ort liegen
    > > - beliebige Person findet diesen Prototypen (der nun für das ungeschulte
    > > Auge auf den ersten Blick nicht wirklich nach etwas bahnbrechend neuem
    > > aussieht) und erkennt auf Anhieb(!), um was es sich dabei handelt.
    >
    > Du kennst die Geschichte nicht wirklich und hast dich nicht mal erkundigt?!
    > Die Geschichte lief ein wenig anders. Er hat erst am Abend gemerkt, das es
    > was Besonderes ist, nachdem einige Funktionen nicht gingen. Erst da hat er
    > die Hülle abgemacht... Bitte informier dich besser und dann versuch es
    > nochmal.
    >
    > > - Dieser Finder ist zudem bereit, sich für ein wenig Klimpergeld
    > strafbar
    > > zu machen, indem er das gefundene Smartphone nicht beim Fundbüro, der
    > > Polizei oder sonstwo abgibt, sondern es an den Betreiber einer Infoseite
    > > verkauft (Fundunterschlagung, Hehlerei - nur so als Relation dazu: bis zu
    > 3
    > > Jahre Haft oder Geldstrafe allein für die Unterschlagung hier in
    > D-Land).
    >
    > Auch hier: Erst lesen und informieren und dann was dazu schreiben. Er hat
    > sogar versucht es zurück zu geben...
    >
    > > - Diese Infoseite gibt auch noch offiziell(!) zu, sich ebenfalls
    > strafbar
    > > gemacht zu haben, indem sie das Smartphone kauften, *obwohl* ihnen
    > bewusst
    > > war, dass es sich unrechtmäßig im Besitz des Käufers befand (ebenfalls
    > > Hehlerei).
    >
    > Tja, die Wege der Presse für die nächste Schlagzeile sind unergründlich!
    > Was meinst du wie oft das so läuft, das die Presse Verbrechen begeht, um an
    > Infos ranzukommen. Ich arbeite bei einer grossen deutschen Tageszeitung...
    >
    > >
    > > Und das alles ist für Dich wahrscheinlicher, als dass es sich um einen
    > > Marketing-Gag handelt? oO
    >
    > Ja, ist es. Die ganze Aktion hilft Apple nicht und lässt sie eher schlecht
    > darstehen. Und es ist unüblich für Apple! Nenn mir einen Fall wo Apple vor
    > der ersten Präsentation einen Prototypen verteilt hätte. Das ganze Konzept
    > ist auf die Events und die Überraschung dort ausgelegt. Auf die
    > Spekulationen, die kurz vorher stattfinden. Das Fiebern auf die
    > Tatsachen.... Vieles entfällt jetzt.
    > Und welche Deppen auch immer denken, das Apple damit jetzt noch
    > Marktforschung betreibt... dafür ist es ca. ein halbes Jahr zu spät...
    > Dafür setzen sie auch eher auf die Meinung der Besitzer der Vormodelle.
    >
    > >
    > > Gruß
    > > Tantalus
    >
    > Gruß
    > Yoless

  10. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: YolessnoAccount 21.04.10 - 08:54

    Es geht hier nicht um die Marketingformen, sondern ganz einfach darum, das es Apple so gar nicht Konzept passt, wie es jetzt gelaufen ist. Wieso sollten sie von einer sehr erfolgreichen Strategie abweichen?! Genau, es gibt keinen Grund!

  11. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: jean 21.04.10 - 09:36

    Die Masche, einen Prototypen in Umlauf zu bringen, ist vielleicht noch nicht vorgekommen. Aber dennoch handelt es sich hierbei nach meiner Ansicht um gezielte Platzierung eines neuen Produkts. Mit einer permanenten Präsenz in den Medien, mit kleinen Informationshäppchen werden die Leute stetig gefüttert - die Spannung auf die groß angelegte Veröffentlichung wächst! Dieser Vorlauf, der dazu noch unkritisch durch große Zeitungen und Magazine unterstützt wird, soll die Verkaufszahlen erhöhen.

    Einen Beitrag des Medienmagazins Zapp des NDR möchte ich empfehlen:
    http://zapp.blog.ndr.de/2010/02/03/apple/

    Vordergründig geht es um mangelnde Distanz von Journalisten zu dem Apple-Konzern. Möglicherweise ist dieses Thema auch etwas für die golem.de Redaktion...

  12. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: Yoless 21.04.10 - 09:44

    Du hast es doch schon geschrieben. Mit kleinen Happen anfüttern - nicht mit der vollen Breitseite und das 8 Wochen vor Vorstellung. Das ist einfach untypisch und passt so gar nicht ins Konzept.

  13. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: Tantalus 21.04.10 - 12:46

    Yoless schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast es doch schon geschrieben. Mit kleinen Happen anfüttern - nicht mit
    > der vollen Breitseite und das 8 Wochen vor Vorstellung.

    Wo siehst Du denn eine "volle Breitseite"? Spekulationen darüber, ob das Endprodukt tatsächlich so aussehen wird wie dieser Prototyp? Welche technischen Details wurden denn hier bekannt? Speicherausstattung? Prozessordaten? OS-Features? *Das* nennst Du eine "volle Breitseite"? oO

    > Das ist einfach
    > untypisch und passt so gar nicht ins Konzept.

    Doch, passt es sehr wohl. Das iPhone ist wieder in aller Munde, nachdem es in den letzten Monaten (ausserhalb spezialisierter Fachpresse) eher ruhig und der Hype abgeflaut war. Apple hat nun acht Wochen Zeit, häppchenweise Kommentare zum Vorfall an sich und zum Prototyp abzugeben (nein, wird nicht so aussehen; vielleicht ja auch doch; nein, kein kleineres Display in der fertigen Version...).

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  14. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: Yoless 21.04.10 - 13:10

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yoless schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast es doch schon geschrieben. Mit kleinen Happen anfüttern - nicht
    > mit
    > > der vollen Breitseite und das 8 Wochen vor Vorstellung.
    >
    > Wo siehst Du denn eine "volle Breitseite"? Spekulationen darüber, ob das
    > Endprodukt tatsächlich so aussehen wird wie dieser Prototyp? Welche
    > technischen Details wurden denn hier bekannt? Speicherausstattung?
    > Prozessordaten? OS-Features? *Das* nennst Du eine "volle Breitseite"? oO

    Es wurde einiges bekannt. Lies doch einfach mal an der Quelle nach. Es gibt sogar Bilder vom zerlegten iPhone HD. Speicher ist bekannt, Akku auch.

    > > Das ist einfach
    > > untypisch und passt so gar nicht ins Konzept.
    >
    > Doch, passt es sehr wohl. Das iPhone ist wieder in aller Munde, nachdem es
    > in den letzten Monaten (ausserhalb spezialisierter Fachpresse) eher ruhig
    > und der Hype abgeflaut war. Apple hat nun acht Wochen Zeit, häppchenweise
    > Kommentare zum Vorfall an sich und zum Prototyp abzugeben (nein, wird nicht
    > so aussehen; vielleicht ja auch doch; nein, kein kleineres Display in der
    > fertigen Version...).
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Es ist ruhig geworden und der Hype ist abgeflaut? Auf welchem Planeten lebst du eigentlich?! Die Zahlen von gestern sagen was anderes und die News allerorten auch. Du hast schon eine wirklich merkwürdige Art von Marktingverständnis...
    Aber wahrscheinlich bist du das von MS so gewohnt. Die lassen gerne mal Protoypen und Betas raus. Allerdings wollen die immer Geld dafür ;-)

  15. ohne

    Autor: ojeminee 21.04.10 - 13:14

    Ich wollte mir demnächst ein Smartphone holen. leider hat Apple schon für mich verloren da die überhaupt nichts mehr mir Adobe machen. Kein youtube, und keine flash seiten.
    Nein danke!

  16. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: Tantalus 21.04.10 - 13:36

    Yoless schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wurde einiges bekannt. Lies doch einfach mal an der Quelle nach. Es gibt
    > sogar Bilder vom zerlegten iPhone HD. Speicher ist bekannt, Akku auch.

    Es wurde nur bekannt, dass der Akku einige % größer ist als der des bisherigen iPhones. Der wirklich wichtige Punkt, die Akkulaufzeit, ist weiter unbekannt. Über den Speicher konnte ich spontan auch nichts finden, ausser dass statt SD nun MicroSD verwendet wird. Wie unerwartet, nachdem das iPad schon MicroSD verwendet. Also, was konkret wurde bekannt von dem, was ein Smartphone *wirklich* ausmacht? Die Abmessungen, das Gewicht (beides nur unter der Voraussetzung, dass das Gehäuse wirklich dem endgültigen Modell entspricht), mehr nicht.

    > Es ist ruhig geworden und der Hype ist abgeflaut? Auf welchem Planeten
    > lebst du eigentlich?! Die Zahlen von gestern sagen was anderes und die News
    > allerorten auch. Du hast schon eine wirklich merkwürdige Art von
    > Marktingverständnis...

    Wo wird denn ausserhalb der Fachpresse im Moment über das iPhone berichtet?

    > Aber wahrscheinlich bist du das von MS so gewohnt. Die lassen gerne mal
    > Protoypen und Betas raus. Allerdings wollen die immer Geld dafür ;-)

    Keine Argumente mehr, oder was?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  17. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: tunnelblick 21.04.10 - 13:54

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yoless schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es wurde einiges bekannt. Lies doch einfach mal an der Quelle nach. Es
    > gibt
    > > sogar Bilder vom zerlegten iPhone HD. Speicher ist bekannt, Akku auch.
    >
    > Es wurde nur bekannt, dass der Akku einige % größer ist als der des
    > bisherigen iPhones. Der wirklich wichtige Punkt, die Akkulaufzeit, ist
    > weiter unbekannt. Über den Speicher konnte ich spontan auch nichts finden,
    > ausser dass statt SD nun MicroSD verwendet wird. Wie unerwartet, nachdem
    > das iPad schon MicroSD verwendet. Also, was konkret wurde bekannt von dem,
    > was ein Smartphone *wirklich* ausmacht? Die Abmessungen, das Gewicht
    > (beides nur unter der Voraussetzung, dass das Gehäuse wirklich dem
    > endgültigen Modell entspricht), mehr nicht.

    es ist von micro-sim die rede ;) aber ja, ich als techie habe auch keinerlei spannenden infos bzgl. hardware gelesen.

    > > Es ist ruhig geworden und der Hype ist abgeflaut? Auf welchem Planeten
    > > lebst du eigentlich?! Die Zahlen von gestern sagen was anderes und die
    > News
    > > allerorten auch. Du hast schon eine wirklich merkwürdige Art von
    > > Marktingverständnis...
    >
    > Wo wird denn ausserhalb der Fachpresse im Moment über das iPhone
    > berichtet?

    eher indirekt über das iphoneOs, weil dieses ja auch vom ipad genutzt wird. von daher passt das mit dem "lost iphone" wunderbar in apples strategie. die lemminge kaufen das ipad wie jeck, also muss man die marke iphone direkt mal pushen, damit die leute bei der stange bleiben.

  18. Re: Virales Marketing, so what nichts Neues...

    Autor: Tantalus 21.04.10 - 14:05

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es ist von micro-sim die rede ;) aber ja, ich als techie habe auch
    > keinerlei spannenden infos bzgl. hardware gelesen.

    Micro-Sim wars, stimmt.

    > eher indirekt über das iphoneOs, weil dieses ja auch vom ipad genutzt wird.

    Richtig, aber um das iPhone als Gerät wurde es doch recht ruhig. Jetzt wird wieder die Gerüchteküche aufgeheizt, die Spekulationen laufen auf Hochtouren und Apple kann nach belieben Detailhäppchen fallen lassen, auf die sich, durch die neu brodelnde Gerüchteküche aufgestachelt, die gesamte Presselandschaft mit Heisshunger stürzen wird.

    > von daher passt das mit dem "lost iphone" wunderbar in apples strategie.
    > die lemminge kaufen das ipad wie jeck, also muss man die marke iphone
    > direkt mal pushen, damit die leute bei der stange bleiben.

    Jup, ganz genau so seh ich das auch.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  19. Re: ohne

    Autor: häh 21.04.10 - 15:14

    ojeminee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte mir demnächst ein Smartphone holen. leider hat Apple schon für
    > mich verloren da die überhaupt nichts mehr mir Adobe machen. Kein youtube,
    > und keine flash seiten.
    > Nein danke!


    Moooment mal! Der native Youtube Player wird doch sicher auch wieder dabei sein, oder nicht? Dafür wird ja dann kein Flash benötigt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 4. Dezember)
  2. 2,70€
  3. 25,99€
  4. 10,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt