Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Neues iOS 9.3.2 für…

Nur wenn man 9.3.2 noch nicht hat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur wenn man 9.3.2 noch nicht hat

    Autor: don.redhorse 02.06.16 - 23:14

    Hatte direkt das Update eingespült und keine Probs gehabt. Die jetzige Version wird im nicht zum Update angeboten. Ist also nur für die Geräte die noch nicht upgedatet hatten.

    Akkulaufzeit, das betrifft doch nur die Celluarversionen. Mein kleines Pro hat wenn es zum schlafen gehen 100% hatte auch morgens noch 100%.

  2. Re: Nur wenn man 9.3.2 noch nicht hat

    Autor: randalemicha 03.06.16 - 08:02

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Akkulaufzeit, das betrifft doch nur die Celluarversionen. Mein kleines Pro
    > hat wenn es zum schlafen gehen 100% hatte auch morgens noch 100%.

    Nein, das betrifft auch die WLAN-Version. Ich lade das iPad auf 100% und ohne es einmal benutzt zu haben ist drei Tage später der Akku leer. Ich hoffe das wird bald behoben. Es scheint ein sporadischer Bug zu sein der nicht bei jedem und auch nicht immer auftritt.

  3. Re: Nur wenn man 9.3.2 noch nicht hat

    Autor: ChMu 03.06.16 - 08:23

    randalemicha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > don.redhorse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Akkulaufzeit, das betrifft doch nur die Celluarversionen. Mein kleines
    > Pro
    > > hat wenn es zum schlafen gehen 100% hatte auch morgens noch 100%.
    >
    > Nein, das betrifft auch die WLAN-Version. Ich lade das iPad auf 100% und
    > ohne es einmal benutzt zu haben ist drei Tage später der Akku leer. Ich
    > hoffe das wird bald behoben. Es scheint ein sporadischer Bug zu sein der
    > nicht bei jedem und auch nicht immer auftritt.

    In dem Fall ist was kaputt. So einen extreemen Akku Verbrauch hat ja selbst dieser angebliche Bug nicht verursacht. Da das Geraet ja noch praktisch neu ist, wuerde ich mal zum Apple Store gehen und es austauschen.

    Wozu hast Du es ueberhaupt wenn Du es gar nicht benutzt?

  4. Re: Nur wenn man 9.3.2 noch nicht hat

    Autor: randalemicha 03.06.16 - 09:45

    ChMu schrieb:
    > Wozu hast Du es ueberhaupt wenn Du es gar nicht benutzt?
    Ich nutze es ja ab und zu (wenn der Akku nicht gerade leer ist) aber eigentlich nur zum im Bett surfen. Das Problem mit der Selbstentladung tritt ja nicht immer auf, deswegen dachte ich es liegt an dem Bug. Aber vielleicht hast Du recht und ich sollte mal bei Apple vorbeischauen.

  5. Re: Nur wenn man 9.3.2 noch nicht hat

    Autor: ChMu 03.06.16 - 09:55

    randalemicha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > > Wozu hast Du es ueberhaupt wenn Du es gar nicht benutzt?
    > Ich nutze es ja ab und zu (wenn der Akku nicht gerade leer ist) aber
    > eigentlich nur zum im Bett surfen. Das Problem mit der Selbstentladung
    > tritt ja nicht immer auf, deswegen dachte ich es liegt an dem Bug. Aber
    > vielleicht hast Du recht und ich sollte mal bei Apple vorbeischauen.

    Du kaufst das teuerste iPad welches speziell mit digitizer fuer die Stift Bedienung ausgestattet ist (deshalb kostet es ja so viel), um damit mal im Bett zu surfen? Das macht doch jedes air oder air2 fuer gut die Haelfte? Aber gut, solche Kunden braucht Apple wohl auch. Weiter so, bringt die Wirtschaft voran :-)

  6. Re: Nur wenn man 9.3.2 noch nicht hat

    Autor: randalemicha 03.06.16 - 12:04

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kaufst das teuerste iPad welches speziell mit digitizer fuer die Stift
    > Bedienung ausgestattet ist (deshalb kostet es ja so viel), um damit mal im
    > Bett zu surfen? Das macht doch jedes air oder air2 fuer gut die Haelfte?
    Da hast Du ohne Zweifel recht, aber um vernünftig zu sein ist das Leben zu kurz.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Freiberg, Freiberg
  2. SOPAT GmbH, Berlin
  3. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf, Herzmanns
  4. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-20%) 23,99€
  3. 3,99€
  4. 2,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
      Wolfenstein Youngblood angespielt
      "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

      E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
      Von Peter Steinlechner


        1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
          Graue Flecken
          Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

          Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

        2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
          Störung
          Google Kalender war weltweit ausgefallen

          Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

        3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
          Netzbau
          United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

          United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


        1. 18:14

        2. 17:13

        3. 17:01

        4. 16:39

        5. 16:24

        6. 15:55

        7. 14:52

        8. 13:50