Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Patentantrag…

und was genau ist daran patentwürdig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: Katsuragi 16.01.15 - 20:41

    mal ganz davon abgesehen, dass ich es generell für eine schlechte Idee halte Authentifizierungsdaten auf Cloud-Servern zu speichern - was ist daran nun so neu?
    Wow, wir können jetzt auch ein Hash über Internet übertragen? Was kommt als nächstes? Können wir bald sogar einzelne Wörter in der Cloud speichern? Vielleicht sogar mal Zahlen oder gar Sätze? Muss ich mir direkt mal patentieren lassen.
    Wer dieses Patent erteilt gehört nach Sibirien...

    VG



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.15 20:44 durch Katsuragi.

  2. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: SelfEsteem 16.01.15 - 21:12

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mal ganz davon abgesehen, dass ich es generell für eine schlechte Idee
    > halte Authentifizierungsdaten auf Cloud-Servern zu speichern - was ist
    > daran nun so neu?
    > Wow, wir können jetzt auch ein Hash über Internet übertragen? Was kommt als
    > nächstes? Können wir bald sogar einzelne Wörter in der Cloud speichern?
    > Vielleicht sogar mal Zahlen oder gar Sätze? Muss ich mir direkt mal
    > patentieren lassen.
    > Wer dieses Patent erteilt gehört nach Sibirien...
    >
    > VG

    Ich stimme dir zwar vollstaendig, also 100%, zu, werde deinen Thread jedoch trotzdem fuer ein Trinkspiel benutzen und immer ein Bier zischen, sobald irgendein D*** meint, es waere eine grossartige, neue Errungenschaft, die es vor Apple nie gegeben hat ;)


    Aber mal ernsthaft: Wie werden die Fingerabdruecke denn gespeichert? Sind es tatsaechlich Hashes, oder war das nur eine Annahme von dir?

  3. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: MarioWario 16.01.15 - 23:11

    Wurde so gesagt (s. o.). Übrigens eine ähnlich beschissene Idee ist das mit den Sicherheitsabfragen bei Apple - etwas Recherche und man weiß auch wie der Hund von Jennifer Anniston (oder die Mutter von sonstwem) heißt.

  4. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: Quantium40 17.01.15 - 01:34

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und was genau ist daran patentwürdig?

    Wie bei gefühlten 99% aller aktuellen Patente dürfte das einzig patentwürdige daran die kunstvolle Umschreibung des Standes der Technik sein.

  5. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: tingelchen 17.01.15 - 01:42

    Das war auch mein erster Gedanke. Oder vielleicht haben wir da auch was übersehen? ^^

    Ich fasse mal zusammen. Wir haben einen Information (Fingerabdruck) in Form einer Datei. Diese wird verschlüsselt und steht dann in der iCloud für die anderen Geräte zur Verfügung. Diese können sich die Information herunter laden und dann einen Abgleich durchführen.

    Hab ich das so richtig verstanden? Oder kommt da noch was. Etwas, was nicht schon millionenfach pro Tag geschieht.

  6. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: Katsuragi 17.01.15 - 13:47

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber mal ernsthaft: Wie werden die Fingerabdruecke denn gespeichert? Sind
    > es tatsaechlich Hashes, oder war das nur eine Annahme von dir?

    in einem anderen Thread zu diesem Artikel wurde behauptet es seien "nur" Hashes.
    Daher gebe ich Apple mal den "Benefit of Doubt". Ich würde ihnen (wie jedem anderen Großunternehmen) aber auch alles andere zutrauen.

    VG

  7. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: User_x 17.01.15 - 22:52

    naja... dank patent verschonen uns gottseidank andere hersteller mit diesem kram ;)

    wenn das mal nicht neue begehrlichkeiten wie die vds weckt...

  8. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: violator 18.01.15 - 10:01

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja... dank patent verschonen uns gottseidank andere hersteller mit diesem
    > kram ;)

    Es sei denn Apple hat das wie üblich total schwammig formuliert und die Anwälte setzen das dann auch bei ganz anderen Dingen gegen irgendne Firma ein, die eigentlich was Sinnvolles einbauen will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.15 10:01 durch violator.

  9. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: helgebruhn 19.01.15 - 09:43

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war auch mein erster Gedanke. Oder vielleicht haben wir da auch was
    > übersehen? ^^
    >
    > Ich fasse mal zusammen. Wir haben einen Information (Fingerabdruck) in Form
    > einer Datei. Diese wird verschlüsselt und steht dann in der iCloud für die
    > anderen Geräte zur Verfügung. Diese können sich die Information herunter
    > laden und dann einen Abgleich durchführen.
    >
    > Hab ich das so richtig verstanden? Oder kommt da noch was. Etwas, was nicht
    > schon millionenfach pro Tag geschieht.

    Wo ? Ich kenne kein Gerät, bei dem es so etwas gibt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. AMS Marketing Service GmbH, München
  4. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

  1. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung: Klage gegen Anwaltspostfach eingereicht
    Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
    Klage gegen Anwaltspostfach eingereicht

    Eine Gruppe von Anwälten hat mit Unterstützung der Gesellschaft für Freiheitsrechte eine Klage gegen die Bundesrechtsanwaltskammer eingereicht. Sie wollen eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im besonderen elektronischen Anwaltspostfach (BeA) erzwingen.

  2. Elektromobiltät: UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    Elektromobiltät
    UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    Der US-Paketdienstleister UPS will eine Flotte von 1.000 Elektrofahrzeugen betreiben, die das Unternehmen bereits beim Hersteller Workhorse bestellt hat. Sie sollen im innerstädtischen Lieferverkehr eingesetzt werden.

  3. Low Latency Docsis: Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    Low Latency Docsis
    Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen

    Die Latenzzeiten im TV-Kabelnetz sollen minimal werden. Sie sollen laut Huawei noch über Docsis 3.1 hinaus verbessert werden.


  1. 06:00

  2. 16:18

  3. 14:18

  4. 12:48

  5. 11:43

  6. 19:18

  7. 12:33

  8. 12:19