Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Patentantrag…

und was genau ist daran patentwürdig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: Katsuragi 16.01.15 - 20:41

    mal ganz davon abgesehen, dass ich es generell für eine schlechte Idee halte Authentifizierungsdaten auf Cloud-Servern zu speichern - was ist daran nun so neu?
    Wow, wir können jetzt auch ein Hash über Internet übertragen? Was kommt als nächstes? Können wir bald sogar einzelne Wörter in der Cloud speichern? Vielleicht sogar mal Zahlen oder gar Sätze? Muss ich mir direkt mal patentieren lassen.
    Wer dieses Patent erteilt gehört nach Sibirien...

    VG



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.15 20:44 durch Katsuragi.

  2. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: SelfEsteem 16.01.15 - 21:12

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mal ganz davon abgesehen, dass ich es generell für eine schlechte Idee
    > halte Authentifizierungsdaten auf Cloud-Servern zu speichern - was ist
    > daran nun so neu?
    > Wow, wir können jetzt auch ein Hash über Internet übertragen? Was kommt als
    > nächstes? Können wir bald sogar einzelne Wörter in der Cloud speichern?
    > Vielleicht sogar mal Zahlen oder gar Sätze? Muss ich mir direkt mal
    > patentieren lassen.
    > Wer dieses Patent erteilt gehört nach Sibirien...
    >
    > VG

    Ich stimme dir zwar vollstaendig, also 100%, zu, werde deinen Thread jedoch trotzdem fuer ein Trinkspiel benutzen und immer ein Bier zischen, sobald irgendein D*** meint, es waere eine grossartige, neue Errungenschaft, die es vor Apple nie gegeben hat ;)


    Aber mal ernsthaft: Wie werden die Fingerabdruecke denn gespeichert? Sind es tatsaechlich Hashes, oder war das nur eine Annahme von dir?

  3. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: MarioWario 16.01.15 - 23:11

    Wurde so gesagt (s. o.). Übrigens eine ähnlich beschissene Idee ist das mit den Sicherheitsabfragen bei Apple - etwas Recherche und man weiß auch wie der Hund von Jennifer Anniston (oder die Mutter von sonstwem) heißt.

  4. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: Quantium40 17.01.15 - 01:34

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und was genau ist daran patentwürdig?

    Wie bei gefühlten 99% aller aktuellen Patente dürfte das einzig patentwürdige daran die kunstvolle Umschreibung des Standes der Technik sein.

  5. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: tingelchen 17.01.15 - 01:42

    Das war auch mein erster Gedanke. Oder vielleicht haben wir da auch was übersehen? ^^

    Ich fasse mal zusammen. Wir haben einen Information (Fingerabdruck) in Form einer Datei. Diese wird verschlüsselt und steht dann in der iCloud für die anderen Geräte zur Verfügung. Diese können sich die Information herunter laden und dann einen Abgleich durchführen.

    Hab ich das so richtig verstanden? Oder kommt da noch was. Etwas, was nicht schon millionenfach pro Tag geschieht.

  6. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: Katsuragi 17.01.15 - 13:47

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber mal ernsthaft: Wie werden die Fingerabdruecke denn gespeichert? Sind
    > es tatsaechlich Hashes, oder war das nur eine Annahme von dir?

    in einem anderen Thread zu diesem Artikel wurde behauptet es seien "nur" Hashes.
    Daher gebe ich Apple mal den "Benefit of Doubt". Ich würde ihnen (wie jedem anderen Großunternehmen) aber auch alles andere zutrauen.

    VG

  7. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: User_x 17.01.15 - 22:52

    naja... dank patent verschonen uns gottseidank andere hersteller mit diesem kram ;)

    wenn das mal nicht neue begehrlichkeiten wie die vds weckt...

  8. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: violator 18.01.15 - 10:01

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja... dank patent verschonen uns gottseidank andere hersteller mit diesem
    > kram ;)

    Es sei denn Apple hat das wie üblich total schwammig formuliert und die Anwälte setzen das dann auch bei ganz anderen Dingen gegen irgendne Firma ein, die eigentlich was Sinnvolles einbauen will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.15 10:01 durch violator.

  9. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: helgebruhn 19.01.15 - 09:43

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war auch mein erster Gedanke. Oder vielleicht haben wir da auch was
    > übersehen? ^^
    >
    > Ich fasse mal zusammen. Wir haben einen Information (Fingerabdruck) in Form
    > einer Datei. Diese wird verschlüsselt und steht dann in der iCloud für die
    > anderen Geräte zur Verfügung. Diese können sich die Information herunter
    > laden und dann einen Abgleich durchführen.
    >
    > Hab ich das so richtig verstanden? Oder kommt da noch was. Etwas, was nicht
    > schon millionenfach pro Tag geschieht.

    Wo ? Ich kenne kein Gerät, bei dem es so etwas gibt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  3. KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. Lidl Digital, Leingarten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mini-Schraubendreher-Set für 8,99€ und Digitalmultimeter EM393 für 13,99€)
  2. und mit Gutscheincode bis zu 40€ sparen
  3. 52,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Microsoft: Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen
    Microsoft
    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

    Microsoft hat die Dokumentation zu Windows on ARM veröffentlicht. Der zweite Versuch, Windows mit ARM zusammenzubringen, hat deutlich weniger Einschränkungen als Windows RT. Aber an einigen Stellen bleiben Limitierungen.

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung: Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken
    Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung
    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

    In den vergangenen Tagen ist Facebook damit aufgefallen, dass das soziale Netzwerk die Telefonnummer für die Zwei-Faktor-Authentifizierung des Nutzers für das Verschicken seiner Benachrichtigungen missbraucht. Mittlerweile bestätigt Facebook dies und gibt einem Fehler im System die Schuld.

  3. Europa-SPD: Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
    Europa-SPD
    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

    Der Ausbreitung der Elektromobilität und Wasserstoffwirtschaft steht eine nur schwach ausgebaute Infrastruktur gegenüber, meinen die europäischen Sozialdemokraten. Sie wollen den Aufbau über einen EU-Fonds fördern. Dafür seien 24 Milliarden Euro nötig.


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39