Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Patentantrag…

und was genau ist daran patentwürdig?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: Katsuragi 16.01.15 - 20:41

    mal ganz davon abgesehen, dass ich es generell für eine schlechte Idee halte Authentifizierungsdaten auf Cloud-Servern zu speichern - was ist daran nun so neu?
    Wow, wir können jetzt auch ein Hash über Internet übertragen? Was kommt als nächstes? Können wir bald sogar einzelne Wörter in der Cloud speichern? Vielleicht sogar mal Zahlen oder gar Sätze? Muss ich mir direkt mal patentieren lassen.
    Wer dieses Patent erteilt gehört nach Sibirien...

    VG



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.15 20:44 durch Katsuragi.

  2. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: SelfEsteem 16.01.15 - 21:12

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mal ganz davon abgesehen, dass ich es generell für eine schlechte Idee
    > halte Authentifizierungsdaten auf Cloud-Servern zu speichern - was ist
    > daran nun so neu?
    > Wow, wir können jetzt auch ein Hash über Internet übertragen? Was kommt als
    > nächstes? Können wir bald sogar einzelne Wörter in der Cloud speichern?
    > Vielleicht sogar mal Zahlen oder gar Sätze? Muss ich mir direkt mal
    > patentieren lassen.
    > Wer dieses Patent erteilt gehört nach Sibirien...
    >
    > VG

    Ich stimme dir zwar vollstaendig, also 100%, zu, werde deinen Thread jedoch trotzdem fuer ein Trinkspiel benutzen und immer ein Bier zischen, sobald irgendein D*** meint, es waere eine grossartige, neue Errungenschaft, die es vor Apple nie gegeben hat ;)


    Aber mal ernsthaft: Wie werden die Fingerabdruecke denn gespeichert? Sind es tatsaechlich Hashes, oder war das nur eine Annahme von dir?

  3. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: MarioWario 16.01.15 - 23:11

    Wurde so gesagt (s. o.). Übrigens eine ähnlich beschissene Idee ist das mit den Sicherheitsabfragen bei Apple - etwas Recherche und man weiß auch wie der Hund von Jennifer Anniston (oder die Mutter von sonstwem) heißt.

  4. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: Quantium40 17.01.15 - 01:34

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und was genau ist daran patentwürdig?

    Wie bei gefühlten 99% aller aktuellen Patente dürfte das einzig patentwürdige daran die kunstvolle Umschreibung des Standes der Technik sein.

  5. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: tingelchen 17.01.15 - 01:42

    Das war auch mein erster Gedanke. Oder vielleicht haben wir da auch was übersehen? ^^

    Ich fasse mal zusammen. Wir haben einen Information (Fingerabdruck) in Form einer Datei. Diese wird verschlüsselt und steht dann in der iCloud für die anderen Geräte zur Verfügung. Diese können sich die Information herunter laden und dann einen Abgleich durchführen.

    Hab ich das so richtig verstanden? Oder kommt da noch was. Etwas, was nicht schon millionenfach pro Tag geschieht.

  6. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: Katsuragi 17.01.15 - 13:47

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber mal ernsthaft: Wie werden die Fingerabdruecke denn gespeichert? Sind
    > es tatsaechlich Hashes, oder war das nur eine Annahme von dir?

    in einem anderen Thread zu diesem Artikel wurde behauptet es seien "nur" Hashes.
    Daher gebe ich Apple mal den "Benefit of Doubt". Ich würde ihnen (wie jedem anderen Großunternehmen) aber auch alles andere zutrauen.

    VG

  7. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: User_x 17.01.15 - 22:52

    naja... dank patent verschonen uns gottseidank andere hersteller mit diesem kram ;)

    wenn das mal nicht neue begehrlichkeiten wie die vds weckt...

  8. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: violator 18.01.15 - 10:01

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja... dank patent verschonen uns gottseidank andere hersteller mit diesem
    > kram ;)

    Es sei denn Apple hat das wie üblich total schwammig formuliert und die Anwälte setzen das dann auch bei ganz anderen Dingen gegen irgendne Firma ein, die eigentlich was Sinnvolles einbauen will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.15 10:01 durch violator.

  9. Re: und was genau ist daran patentwürdig?

    Autor: helgebruhn 19.01.15 - 09:43

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war auch mein erster Gedanke. Oder vielleicht haben wir da auch was
    > übersehen? ^^
    >
    > Ich fasse mal zusammen. Wir haben einen Information (Fingerabdruck) in Form
    > einer Datei. Diese wird verschlüsselt und steht dann in der iCloud für die
    > anderen Geräte zur Verfügung. Diese können sich die Information herunter
    > laden und dann einen Abgleich durchführen.
    >
    > Hab ich das so richtig verstanden? Oder kommt da noch was. Etwas, was nicht
    > schon millionenfach pro Tag geschieht.

    Wo ? Ich kenne kein Gerät, bei dem es so etwas gibt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MIWE Michael Wenz GmbH, Arnstein
  2. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Kermi GmbH, Plattling
  4. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 729,90€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. The Evil Within 2 im Test: Überleben in der Horror-Matrix
    The Evil Within 2 im Test
    Überleben in der Horror-Matrix

    Offene Welt statt Wahnvorstellungen: Spielmechanik und Stimmung in The Evil Within 2 unterscheiden sich spürbar vom Vorgänger. Fans von Horror und Splatter kommen trotzdem wieder auf ihre Kosten.

  2. S410: Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs
    S410
    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

    Das S410 soll für den Außeneinsatz gut gerüstet sein. Es wurde nach verschiedenen Standards geprüft und wird vom Hersteller daher als Semi Rugged bezeichnet. Mit dabei: neue Intel-Prozessoren und das alte extrem helle Display.

  3. Qualcomm: 5G-Referenz-Smartphone gezeigt
    Qualcomm
    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

    Qualcomm hat per 5G-Modem mehrere Gigabit die Sekunde übertragen, passend dazu wurde ein 5G-Referenz-Smartphone vorgestellt. Ebenfalls neu ist der Snapdragon 636, welcher eine höhere Leistung und einen besseren Bildprozessor aufweist.


  1. 15:00

  2. 14:31

  3. 14:16

  4. 14:00

  5. 12:56

  6. 12:01

  7. 11:48

  8. 11:21