1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Verwirrung um…

gleicher Mist wie bei Asus Transformer Reihe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gleicher Mist wie bei Asus Transformer Reihe

    Autor: Paule 01.11.12 - 09:21

    Bei der Asus Transformer Tablet Reihe (zB TF300) gibt es hinten auch nur eine einzige Lautsprecheröffnung auf einer der Querseiten.

    In der technischen Beschreibung auf englisch steht "Stereo Speaker".
    Na klar, da werden halt beide Signale über den gleichen Lautsprecher gemixt und keines unterdrückt. Somit ergibt sich halt das "Asus-Stereo".

    Im englischen ist das für den Käufer ja noch erahnbar, weil dort die Mehrzahl von "speaker" halt "speakers" ist. Somit ist eindeutig nur ein Lautsprecher beschrieben.

    In der deutschen Beschreibung steht allerdings nur "Stereolautsprecher", was ohne Angabe der Anzahl ja mehrdeutig sein kann. Der Käufer erwartet natürlich zwei getrennte Lautsprecher und ist dann überrascht, dass der Ton nur von einer Seite kommt.

    Ob man zwei Lautsprecher braucht?
    Naja, wenn man nicht per Kopfhörer oder externen Boxen hören will, dann schon.
    Klingt bei einem Video echt Sch... , wenn der Ton nur von einer Seite kommt.

    Ich glaube bei den neuesten Modellen für Win8 hat Asus nun endlich ein Einsehen gehabt und zwei Lautsprecher verbaut.
    Zumindest kann man auf Bildern zwei Lautsprecheröffnungen sehen ....

  2. Re: gleicher Mist wie bei Asus Transformer Reihe

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.12 - 10:50

    Bei einem Tablet, das so klein ist, dass der Sound eh nur aus einer Richtung kommt ist das doch sowas von egal. Und wenn mans dreht? Kommt der Sound auf einmal von oben und unten... Wow... Wobei die Bezeichnung Stereolautsprecher schon kritisch ist. Dann könnte ich ihn auch als Dolby Digital 7.1 Lautsprecher bezeichnen, wenn man alle Kanäle über ihn ausgibt.

  3. Re: gleicher Mist wie bei Asus Transformer Reihe

    Autor: 1st1 01.11.12 - 10:56

    Nein nein bei Apple ist das ganz anders, nämlich "magic"

    Ein Audiosignal ist ja eine Schwingung, also eine Spannungsänderung über die Zeit. Die kann man ja als Kurvenverlauf auf Papier oder Monitor darstellen, so dass das Signal in Y-Richting (X-Richtung = Zeit) sich verändert.

    Apple hat aber eine neue Technik, ganz geheim, psst, nichtmal patentiert, psst, damit niemand dahinter kommt, psst, aber ich verrate es euch trotzdem:

    Die X-Richtung der elektrischen Schwingung ist das linke Audio-Signal, und der rechte Audiokanal , taraaa, wird durch eine Schwingung in Z-Richtung, also quasi 90° im Raum verdreht, senkrecht auf dem anderen Signal stehend, elektrisch übertragen, und der Lautsprecher schwingt daher nicht nur vor und zurück, sondern auch zur Seite und kann so beide Kanläle voneinander unabhängig über eine Membran ausgeben.

    Jetzt wisst ihr es. It's magic! It's a trick! It's an Apple.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.12 10:59 durch 1st1.

  4. Re: gleicher Mist wie bei Asus Transformer Reihe

    Autor: mb79 01.11.12 - 12:21

    Wenn Du auf Armlänge keinen Unterschied zwischen rechts und links hören kannst, dann hast Du ein Problem mit den Ohren.
    Es stört ganz einfach beim Filme-/Trailer etc. schauen auf dem Transformer, wenn der Ton nur von einer Seite kommt. Das mit dem Hochkant halten ist ein Argument, nur schaut keiner Filme und Trailer hochkant auf seinem Tablet.

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem Tablet, das so klein ist, dass der Sound eh nur aus einer
    > Richtung kommt ist das doch sowas von egal. Und wenn mans dreht? Kommt der
    > Sound auf einmal von oben und unten... Wow... Wobei die Bezeichnung
    > Stereolautsprecher schon kritisch ist. Dann könnte ich ihn auch als Dolby
    > Digital 7.1 Lautsprecher bezeichnen, wenn man alle Kanäle über ihn ausgibt.

  5. Re: gleicher Mist wie bei Asus Transformer Reihe

    Autor: al-bundy 01.11.12 - 19:55

    Wow, soviel Mühe (und Änderungen) investiert und trotzdem wirkt das Ganze irgendwie mächtig angestrengt.
    This is not magic, kiddo!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Weilheim, Rosenheim
  3. Stadt Bochum, Bochum
  4. Hays AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  2. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  3. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.


  1. 21:30

  2. 16:40

  3. 16:12

  4. 15:50

  5. 15:28

  6. 15:11

  7. 14:45

  8. 14:29