1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Verwirrung um…

iFixit bestätigt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iFixit bestätigt

    Autor: anhpod 01.11.12 - 14:18

    iPad Mini hat wirklich zwei Lautsprecher. Der Lightning Connector hat dafür genug Platz geschaffen.

  2. Re: iFixit bestätigt

    Autor: Raumzeitkrümmer 01.11.12 - 14:28

    Platzmangel dürfte es bei einem so großen Gerät bestimmt nicht geben, das kann man als Begründung nicht angeben. Zwei Lautsprecher sind eingebaut, weil jeder glaubt, er könne damit Stereo hören. Apple würde sich hüten, da etwas dran zu ändern. Intern sollte in der Tat kein Zweifel auf Stereofähigkeit bestehen, denn spätestens an den Ohrhörern braucht man es, von der angeschlossenen Musikanlage ganz zu schweigen.

    Wie hier schon mehrfach angedeutet wurde, ist Stereo an einer Seite eines Filmes "besonders sinnvoll".

  3. Re: iFixit bestätigt

    Autor: HectorFratzenbuch 01.11.12 - 15:03

    Wegen der Unsinnigkeit so eng beieinander liegender Stereo-Lautsprecher hat Google diese ja beim Nexus10 im Querformat links/rechts-Außen platziert und endlich auch nach vorne.
    Lautsprecher nach unten oder hinten sind einfach nur dämliche Fehlkonstruktionen, wie bei iPad (mini), Nexus7 und vielen anderen. Beim Nexus7 ist das eigentlich das einzige was mich stört... dennoch würde ich es nicht gegen ein iPad mini tauschen wollen :D

    Harry

  4. Re: iFixit bestätigt

    Autor: ad (Golem.de) 01.11.12 - 15:04

    anhpod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iPad Mini hat wirklich zwei Lautsprecher.

    jep, danke.

  5. Re: iFixit bestätigt

    Autor: anhpod 01.11.12 - 15:09

    Das mit den Lautsprechern neben dem Bildschirm plazieren ist jetzt Samsungs Eigenart, damit es sich von Apples Design unterscheidet.

  6. Re: iFixit bestätigt

    Autor: borstel 01.11.12 - 15:14

    ich hoffe sie haben sich dafür auch die Geschmacksprobe gesichert ;-) ...

  7. Re: iFixit bestätigt

    Autor: DooMMasteR 01.11.12 - 15:58

    Dual speakers provide mono sound. Two small sealed channels direct sound toward three audio ports carved into the bottom edge of the iPad. The audio-out jack provides stereo sound, of course. --iFixit

    2 lautsprecher, aber die sind nur 2mm voneinander entfernt… das ist keine Stereo im eigentlichen sinne.

  8. Re: iFixit bestätigt

    Autor: ad (Golem.de) 01.11.12 - 16:55

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dual speakers provide mono sound. Two small sealed channels direct sound
    > toward three audio ports carved into the bottom edge of the iPad. The
    > audio-out jack provides stereo sound, of course. --iFixit
    >
    > 2 lautsprecher, aber die sind nur 2mm voneinander entfernt… das ist
    > keine Stereo im eigentlichen sinne.


    nochmals - sie haben den falschen iFixit-Artikel erwischt.

  9. Re: iFixit bestätigt

    Autor: al-bundy 01.11.12 - 19:48

    Wer hätte schon Appetit auf diese "Geschmacks"-Richtung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. allsafe GmbH & Co.KG, Engen
  2. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  3. Haufe Group, Berlin
  4. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15