1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Verzogenes iPad 2018…

Was bei Apple als "normal" gilt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: SpaceReptile 20.12.18 - 14:54

    wäre bei anderen herstellern eine katastrophe, stell dir vor du kaufts dir ein golf, aber der zieht bei gerader strecke nach links, da die spur stangen oder gar die karosse verzogen ist

    stell dir dann mal vor du gehst zum händler und der sagt "das ist normal, kein defekt"

    kann verstehen wenn apple sagt das es "normal" wäre wenn man dran biegt und bricht wie auf youtube derzeit beliebt ist, aber wenn man die schachtel aufmacht und das ding ist bereits krumm?
    geht garnicht, das ding gehört in eine bananenkiste wenn das normal ist fürn apfel

  2. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: forenuser 20.12.18 - 15:15

    Ein schönes Beispiel für einen schlechten IT <-> Autovergleich...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  3. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: Yo 20.12.18 - 21:06

    Wie wäre der Vergleich: Ein Handwerker nimmt im Baumarkt ein Alu-Lineal/Schiene aus dem Regal und auf dem Weg zur Kasse bemerkt er das es krumm ist. Die Kassiererin sagt ihm dann das sei normal.

  4. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: amagol 20.12.18 - 21:50

    Yo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre der Vergleich: Ein Handwerker nimmt im Baumarkt ein
    > Alu-Lineal/Schiene aus dem Regal und auf dem Weg zur Kasse bemerkt er das
    > es krumm ist. Die Kassiererin sagt ihm dann das sei normal.

    Benutzt du dein iPad als Lineal? Im Grunde genommen ist es doch nur ein Schoenheitsfehler. So als wenn das Alu-Lineal einn paar kleine Kratzer hat oder irgendwie leicht oxidiert ist.

  5. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: nja666 20.12.18 - 21:54

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wäre der Vergleich: Ein Handwerker nimmt im Baumarkt ein
    > > Alu-Lineal/Schiene aus dem Regal und auf dem Weg zur Kasse bemerkt er
    > das
    > > es krumm ist. Die Kassiererin sagt ihm dann das sei normal.
    >
    > Benutzt du dein iPad als Lineal? Im Grunde genommen ist es doch nur ein
    > Schoenheitsfehler. So als wenn das Alu-Lineal einn paar kleine Kratzer hat
    > oder irgendwie leicht oxidiert ist.

    Bei einem Alulinieal für 10 Euro, welches auf dem Bau verwendet wird, sind mir die Kratzer egal. Bei einem 800 Euro+ Tablet ein krummer Rahmen nicht.

  6. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: Legacyleader 20.12.18 - 22:25

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wäre der Vergleich: Ein Handwerker nimmt im Baumarkt ein
    > > Alu-Lineal/Schiene aus dem Regal und auf dem Weg zur Kasse bemerkt er
    > das
    > > es krumm ist. Die Kassiererin sagt ihm dann das sei normal.
    >
    > Benutzt du dein iPad als Lineal? Im Grunde genommen ist es doch nur ein
    > Schoenheitsfehler. So als wenn das Alu-Lineal einn paar kleine Kratzer hat
    > oder irgendwie leicht oxidiert ist.


    WTF?! Verteidigst du gerade ein verbogenes Neu Gerät als Schönheitsmakel??? Was hast du den geraucht?? Wenn mich das Teil 800 Tacken kostet, ach was selbst wenn es nur 50¤ kosten würde, erwarte ich verdammt nochmal das das Teil nicht verbogen, zerkrazt etc. ist!

    Ich hasse Computer!

  7. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: sg-1 20.12.18 - 22:29

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wäre der Vergleich: Ein Handwerker nimmt im Baumarkt ein
    > > Alu-Lineal/Schiene aus dem Regal und auf dem Weg zur Kasse bemerkt er
    > das
    > > es krumm ist. Die Kassiererin sagt ihm dann das sei normal.
    >
    > Benutzt du dein iPad als Lineal? Im Grunde genommen ist es doch nur ein
    > Schoenheitsfehler. So als wenn das Alu-Lineal einn paar kleine Kratzer hat
    > oder irgendwie leicht oxidiert ist.

    Wenn in deinem Auto ein Lackfehler drin ist oder werksseitig ne delle, ist das dann auch nur ein Schönheitsfehler? Würdest du dann auch den Hersteller verteidigen, der sich um eine Nachbesserung oder einen Rückruf drücken will?

    Wenn etwas als gerade konstruiert ist und bei normaler Benutzung verbiegt,dann ist das ein Konstruktionsfehler... Und die haben eine lange Bei Apple, wie dir professionelle Reparaturwerkstätten erzählen können.

  8. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: Hotohori 20.12.18 - 22:36

    Legacyleader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > amagol schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Yo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wie wäre der Vergleich: Ein Handwerker nimmt im Baumarkt ein
    > > > Alu-Lineal/Schiene aus dem Regal und auf dem Weg zur Kasse bemerkt er
    > > das
    > > > es krumm ist. Die Kassiererin sagt ihm dann das sei normal.
    > >
    > > Benutzt du dein iPad als Lineal? Im Grunde genommen ist es doch nur ein
    > > Schoenheitsfehler. So als wenn das Alu-Lineal einn paar kleine Kratzer
    > hat
    > > oder irgendwie leicht oxidiert ist.
    >
    > WTF?! Verteidigst du gerade ein verbogenes Neu Gerät als Schönheitsmakel???
    > Was hast du den geraucht?? Wenn mich das Teil 800 Tacken kostet, ach was
    > selbst wenn es nur 50¤ kosten würde, erwarte ich verdammt nochmal das das
    > Teil nicht verbogen, zerkrazt etc. ist!

    Ihm ging es nur um den Vergleich, weil hier ein leicht krummes aber funktionsfähiges Tablet mit einem Auto bzw. Gegenstand verglichen wurde, das so eben nur eingeschränkt funktionsfähig ist und deswegen hinken diese Vergleiche einfach und sind keine guten.

  9. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: ITina 20.12.18 - 22:38

    Legacyleader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF?! Verteidigst du gerade ein verbogenes Neu Gerät als Schönheitsmakel???
    > Was hast du den geraucht?? Wenn mich das Teil 800 Tacken kostet, ach was
    > selbst wenn es nur 50¤ kosten würde, erwarte ich verdammt nochmal das das
    > Teil nicht verbogen, zerkrazt etc. ist!

    Genau so. +1

  10. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: amagol 20.12.18 - 23:18

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihm ging es nur um den Vergleich, weil hier ein leicht krummes aber
    > funktionsfähiges Tablet mit einem Auto bzw. Gegenstand verglichen wurde,
    > das so eben nur eingeschränkt funktionsfähig ist und deswegen hinken diese
    > Vergleiche einfach und sind keine guten.

    Richtig erkannt. Ich bin ueberrascht (naja, nicht wirklich) wie sehr sich alle aufregen das ich das als Schoenheitsfehler bezeichne. Das heisst ja in keinster weise, dass ich das gut heisse - wenn ich sehr viel Geld fuer Design auf den Tisch lege, erwarte ich natuerlich auch Perfektion.

  11. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: Legacyleader 20.12.18 - 23:33

    Ahhh OK sry da war ich etwas voreilig und hab das einfach aus dem Kontext gerissen... gut das wir da einer Meinung sind :)

    Ich hasse Computer!

  12. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: Bruce206 21.12.18 - 00:34

    Also ich bin auch absolut nicht der Meinung, dass das ein reiner Schönheitsfehler ist. Egal wie leicht das Teil gebogen ist, es wird zum Beispiel nicht mehr grade auf einem Tisch liegen können ohne zu wackeln. Ist es nach oben gewölbt, flext man mit jedem Tippen in die Bildschirmmitte das ganze Tablet leicht hin und her. Ich denke gerade wenn man sich das Video mit den zwei zentralen Schwachstellen an der Seite anschaut ist doch mit einem stetigen hin und her biegen nichts gutes zu erwarten. Gab ja in der Vergangenheit auch durchaus bei iPhones schon Probleme mit ständigem minimalen hin und her biegen, was zu kontaktfehlern bei chips geführt hat.

    Ich sehe das also durchaus als sehr viel problematischer an als einen Kratzer im Gehäuse oder etwas ungleichmäßige spaltmaße, die tatsächlich nichts zur Struktur oder Funktion beitragen.

  13. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: Hotohori 21.12.18 - 00:46

    Bruce206 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich bin auch absolut nicht der Meinung, dass das ein reiner
    > Schönheitsfehler ist. Egal wie leicht das Teil gebogen ist, es wird zum
    > Beispiel nicht mehr grade auf einem Tisch liegen können ohne zu wackeln.
    > Ist es nach oben gewölbt, flext man mit jedem Tippen in die Bildschirmmitte
    > das ganze Tablet leicht hin und her. Ich denke gerade wenn man sich das
    > Video mit den zwei zentralen Schwachstellen an der Seite anschaut ist doch
    > mit einem stetigen hin und her biegen nichts gutes zu erwarten. Gab ja in
    > der Vergangenheit auch durchaus bei iPhones schon Probleme mit ständigem
    > minimalen hin und her biegen, was zu kontaktfehlern bei chips geführt hat.
    >
    > Ich sehe das also durchaus als sehr viel problematischer an als einen
    > Kratzer im Gehäuse oder etwas ungleichmäßige spaltmaße, die tatsächlich
    > nichts zur Struktur oder Funktion beitragen.

    Kommt drauf an wie man es betrachtet. Das verbogen sein bei Auslieferung ist ja laut Apple von der Herstellung bedingt. Das sich das Tablet überhaupt so leicht biegen lässt ist ja aber quasi wieder ein extra Problem, was mit dem zusammen kommt.

    Wenn man es getrennt betrachtet, könnte man das noch als Schönheitsfehler ab tun, zusammen natürlich nicht.

    Das Apple überhaupt so etwas verkauft und das für das Geld geht mir nicht in den Kopf... aber noch viel weniger geht mir in den Kopf, dass das so tatsächlich auch noch gekauft wird... das Problem mit dem verbiegen ist ja nun seit über einem Monat bekannt.

  14. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.18 - 03:01

    Legacyleader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF?! Verteidigst du gerade ein verbogenes Neu Gerät als Schönheitsmakel???
    > Was hast du den geraucht?? Wenn mich das Teil 800 Tacken kostet, ach was
    > selbst wenn es nur 50¤ kosten würde, erwarte ich verdammt nochmal das das
    > Teil nicht verbogen, zerkrazt etc. ist!

    Gebt es auf. Die Apple Anhänger werden jede Abzocke und jede Dreistigkeit hinnehmen, kleinreden oder gutfinden. Das ist wie mit einer Religion, argumentieren hilft da nicht!

  15. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: brainslayer 21.12.18 - 08:16

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein schönes Beispiel für einen schlechten IT <-> Autovergleich...


    wieso denn ein schlechtes beispiel. das hier hat mit verarbeitungsqualität und schlechter konstruktion und nicht mit it zu tun.

  16. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: bccc1 21.12.18 - 13:15

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn in deinem Auto ein Lackfehler drin ist oder werksseitig ne delle, ist
    > das dann auch nur ein Schönheitsfehler? Würdest du dann auch den Hersteller
    > verteidigen, der sich um eine Nachbesserung oder einen Rückruf drücken
    > will?

    Ja, ich würde das einen Schönheitsfehler nennen, weil ich kein besseres Wort für ein Fehler kenne, der zwar optisch inakzeptabel ist, aber die Funktion nicht beeinträchtigt. Ich würde natürlich nicht den Hersteller verteidigen sondern Nachbesserung/Ersatz verlangen oder vom Kauf zurücktreten.

    Ich verstehe das Problem mit dem Begriff nicht. Nach meinem Verständnis steht Schöhnheitsfehler für die Art von ästhetischem Mangel, die B-Ware üblicherweise hat. Und das iPad wäre für mich ein klarer Fall von B-Ware. Bei dem Autovergleich wirds dann schwieriger, da es ich bisher noch keine B-Ware Autos gesehen habe. Gibts das überhaupt?

  17. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: MickeyKay 21.12.18 - 13:33

    bccc1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...weil ich kein besseres Wort für ein Fehler kenne, ....
    Was ist eigentlich in letzter Zeit im Internet los? Beherrscht niemand mehr den Akkusativ?

    (Die Frage ist nicht off-topic! [sic] Ihr werdet anhand der folgenden Antworten sehen, was ich meine... ;-) )

  18. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: violator 21.12.18 - 14:28

    bccc1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ich würde das einen Schönheitsfehler nennen, weil ich kein besseres
    > Wort für ein Fehler kenne, der zwar optisch inakzeptabel ist, aber die
    > Funktion nicht beeinträchtigt.

    Nach der Logik dürfte man fast nichts beanstanden. Dann wären ja auch tiefe Dellen im Auto egal, beeinträchtigt ja nicht die Funktion.

  19. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: lieblingsbesuch 21.12.18 - 15:46

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bccc1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, ich würde das einen Schönheitsfehler nennen, weil ich kein besseres
    > > Wort für ein Fehler kenne, der zwar optisch inakzeptabel ist, aber die
    > > Funktion nicht beeinträchtigt.
    >
    > Nach der Logik dürfte man fast nichts beanstanden. Dann wären ja auch tiefe
    > Dellen im Auto egal, beeinträchtigt ja nicht die Funktion.


    Schönheitsfehler darf man sehr wohl beanstanden.

    Bzgl. der Dellen: Gratuliere, du hast es erfasst. Dellen im Auto - solange sie der Aerodynamik nicht schaden oder schneller rosten, sind im Grunde genommen völlig irrelevant für das Auto an sich.

  20. Re: Was bei Apple als "normal" gilt...

    Autor: Seren200018 21.12.18 - 16:23

    Das Problem besteht nicht nur in einem optischen Fehler. Eine verbogenes Gehäuse kann auch zu einer Biegebelastung der Hauptplatine führen was im schlimmsten Fall zu einem frühzeitigen Versagen wegen gebrochenen Lötstellen führen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Müller-BBM Active Sound Technology GmbH, Planegg Raum München
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  3. Wienerberger Deutschland Service GmbH, Hannover
  4. vitero GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  2. 749€
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen