Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Warten auf die…

Niemals Apple 1. Generation kaufen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Niemals Apple 1. Generation kaufen

    Autor: sofries 15.04.18 - 18:39

    Jeder Applenutzer weiß, dass man sich sowieso nie 1. Generation Apple Produkte holen sollte. Der erste iPod? FireWirezwang und wenig Speicher. Das erste iPhone? System im Betastatus, wenige Funktionen und mit allen Vertragskosten ca. doppelt so teuer wie das jetzige iPhone X, über was sich alle beschweren. Das erste MacBook Air? Super langsam, 80GB iPod Festplatte drin und nur einmal USB. Das erste iPad? Massive RAM Probleme, unscharfes Display, riesige Bezel. Die erste Apple Watch? Extrem langsam, Software buggy, Produktionsfehler beim Akku. Der erste HomePod? Zu teuer, funktioniert nur mit Apple Music, Siri geht nicht richtig.

    Alle diese Produkte wurden aber der 2. oder 3. gen massiv verbesser.
    Airpower wird definitiv die Zukunft sein, aber alle anderen warten einfach 2-3 Jahre.

  2. Re: Niemals Apple 1. Generation kaufen

    Autor: atikalz 15.04.18 - 23:17

    Die ersten airpods sind schon okay.

  3. Re: Niemals Apple 1. Generation kaufen

    Autor: 1nformatik 16.04.18 - 08:28

    Stimmt absolut zu, kaufe auch nie die erste Generation von einem neuen Apple Produkt. Beim iPad 1 hat sich noch niemand über die dicken Ränder beschwert, damals war das Tablet schon "ohooo", aber natürlich waren CPU, RAM und Display damals schon eher schlecht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 08:29 durch 1nformatik.

  4. Re: Niemals Apple 1. Generation kaufen

    Autor: atikalz 16.04.18 - 09:04

    Das erste iPad war trotzdem kein Fehlkauf. Es war unheimlich toll und ein echte Erleuchtung und man konnte es genauso wie alles andere von Apple zu guten Preisen weiter verkaufen und sich den Nachfolger kaufen. Ich habe dann bis iPad3 gewartet, es lief auch ohne Probleme. Nur das Retina hat mich dann überzeugt. 3 war übrigens eher der Fehlkauf, weil iPad 4 überraschenderweise schnell nachgeschoben wurde. Das war auch nötig, der Prozessor/Grafikchip im 3er war deutlich zu lahm fürs Display.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Erzbistum Paderborn, Paderborn
  3. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  4. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mindecraft für 20,99€, Borderlands 2 GOTY für 6,99€, Call of Duty 8 - Modern Warfare 3...
  2. 449,94€ (bei Mindfactory.de)
  3. (u. a. Akkuschrauber, Schlagbohrschrauber, Handkreissägen)
  4. (u. a. Multitools ab 46,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

  1. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
    Asus Zenscreen Touch
    Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

    Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.

  2. Netzausbau: Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb
    Netzausbau
    Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb

    Die Telekom verdichtet ihr LTE-Netz. Die Bundesnetzagentur macht sich dennoch Sorgen um das Tempo des Mobilfunkausbaus in Deutschland.

  3. Mastercard: Apple-Card-System wird auch anderen angeboten
    Mastercard
    Apple-Card-System wird auch anderen angeboten

    Das von Mastercard zusammen mit Goldman Sachs entwickelte digitale Kartenschema für die Apple Card wird nach einer Frist auch anderen Anbietern zur Verfügung stehen. Damit sind weitere Kreditkarten ohne CVC-Nummer möglich.


  1. 14:45

  2. 14:30

  3. 14:15

  4. 14:00

  5. 13:45

  6. 13:30

  7. 13:15

  8. 13:00