Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Watch: Apple…

Traurig ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Traurig ...

    Autor: AussieGrit 06.12.17 - 09:09

    Es ist einfach traurig. Apple Pay ist schon in so vielen Ländern verfügbar, aber in Deutschland ist immer noch keine Änderung in Sicht.
    Ja, ich weiß, es gibt Bastellösungen mit französischen Kreditkarten, aber das ist es mir dann nicht wert.

  2. Re: Traurig ...

    Autor: nightmar17 06.12.17 - 09:34

    In der Firma hatten wir vor ein paar Wochen einen Termin. Es ging um Kartenterminals und was uns in Zukunft erwarten kann.
    Er sagte ganz klar, dass Deutschland einfach nicht so schnell mit der Zeit geht, wie es andere Länder machen.
    Seiner Meinung nach wird Apple Pay noch 2-3 Jahre dauern, bis es in deutschland soweit ist.

    Eigentlich traurig.

  3. Re: Traurig ...

    Autor: rudi89 06.12.17 - 09:43

    ist bei uns hier in Österreich leider genauso traurig... :/

  4. Re: Traurig ...

    Autor: Xyen 06.12.17 - 14:05

    In der Schweiz bei den "grossen" Banken auch nicht anders. Musste extra eine Prepaid-KK von Swiss Bankers zulegen, damit ich ApplePay nutzen kann. (bin sonst bei der UBS)
    Als folge davon benutze ich die UBS KK fast nicht mehr und werde sie wohl auch nächstens künden.
    In der Schweiz ist aber das Problem, dass die grossen Banken ApplePay boykotieren, weil sie dieses als Konkurrenz zu ihrem eigenen Dienst Twint ansehen und wohl hoffen, sie können ApplePay so das Wasser abgraben. Wird aber meiner Meinung nach kaum funktionieren, da Twint halt einfach nicht so simpel und vorallem schnell zu benutzen ist wie ApplePay (was aber an der nicht-freigabe von NFC seitens Apple liegt, daher ist Twint Bluetooth oder QR-Code-basiert, was halt einfach langsamer ist beim bezahlen. Eigentlich auch ein Missbrauch der Marktmacht von Apple und Kartellrechtlich bedenklich. Typisch apple halt.)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Bulthaup GmbH & Co KG, Bodenkirchen Raum Landshut
  3. BWI GmbH, Leipzig, München, Rheinbach
  4. LEONI Kabel GmbH, Deutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN