Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apples Macbook Pro: Neue…
  6. Thema

Woher kommen denn die Krümel?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: Sandeeh 14.07.18 - 21:43

    unbuntu schrieb:
    > Notebook? O_o Ich hab in meinem ganzen Leben noch keinen gesehen, der ein
    > Notebook fallengelassen hat.

    Man muss nur über das Netzkabel des auf dem 80cm hohen Tisch plazierten Notebooks stolpern - ohne MagSafe liegt das mit hoher Wahrscheinlichkeit danach auf dem Fußboden...


    Grüße, Sandeeh

  2. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: quineloe 14.07.18 - 23:11

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3. Selbst wenn "bedingter Vorsatz" einem fährlässig gleich kommen würde, so
    > wie du es scheinbar hinstellen willst, hast du Vorsatz geschrieben und
    > nicht bedingter Vorsatz.

    Hui, ich glaube du versuchst gerade über etwas zu reden, was du gleichzeitig auf wikipedia im zweiten tab offen haben musst. Bedingter Vorsatz ist Vorsatz. Am besten fängst du mal mit den Kommentaren zum Berliner Raserurteil an, da wird das ganz gut erklärt.

    Oder ganz knapp gesagt: Wenn dir klar ist, dass du beim nutellabrötchen mampfen am Rechner höchstwahrscheinlich Fett an die Tastatur schmierst, das dir aber egal ist, dann ist das Vorsatz und kein Versehen (fahrlässig)

  3. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: Eheran 14.07.18 - 23:27

    >Wenn dir klar ist, dass du beim nutellabrötchen mampfen am Rechner höchstwahrscheinlich Fett an die Tastatur schmierst, das dir aber egal ist, dann ist das Vorsatz und kein Versehen (fahrlässig)
    Genau(!) das ist Fahrlässigkeit und nicht Vorsatz.
    Vorsatz ist genau das: Ich mache es absichtlich, vorsätzlich, mit Vorsatz: Ich schmiere absichtlich etwas auf die Tastatur.

    Da ich es auch in diesem Fall nicht so gut formulieren kann auch hier von Wiki:
    >Umgangssprachlich bedeutet Fahrlässigkeit, dass eine Handlung „unvorsichtig“ beziehungsweise „verantwortungslos“ vorgenommen wird. Fahrlässig handelt dabei jemand, der ohne die in seinem Fall gebotene Vorsicht vorgeht.

  4. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: quineloe 15.07.18 - 00:11

    Das ist leider objektiv falsch, was du schreibst.
    Ich habe dir gesagt, wo du dich informieren kannst, was bedingter Vorsatz ist. Anstatt ständig Wikipedia zu zitieren solltest du das mal versuchen. Solange du das nicht tust ist die Diskussion völlig sinnfrei. Deswegen unsubbe ich den thread jetzt.

    Wenn es unbedingt Wikipedia sein muss...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eventualvorsatz
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lederriemenfall



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.18 00:13 durch quineloe.

  5. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: PerilOS 15.07.18 - 00:18

    Ganz ehrlich, was quatscht du da eigentlich?
    Absolut Themenfremdes Rechtsgeschwafel.
    Hobbyanwalt alter.

  6. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: losbrandos 15.07.18 - 00:29

    Und wen interessiert ein Fettfleck?
    Die wenigsten, inklusive mir, gehen davon aus, dass man eine Tastatur mit Schmutz, Krümel oder Gras/Tabak umbringt. Einfach weil es bisher kein Problem war, umdrehen, Draufklopfen, bisschen Pressluft, drüber wischen, fertig!
    Wo du dir da einen Vorsatz konstruierst ist mir schleierhaft.

  7. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: nixidee 15.07.18 - 01:11

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder anders gefragt, muss man wirklich ein 2000¤ Notebook als Teller für
    > den Schokomuffin bei Starbucks verwenden?

    Wir reden hier von Krümeln (im Zweifel auch Anhaftungen) und einfachem Staub. Wenn ich schon für ein Stück Hardware völlig überzogene Preise bezahle, dann will ich die auch außerhalb von Reinsträumen benutzen.

  8. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: sp1derclaw 15.07.18 - 09:57

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wat? Mir ist schon etliche Male ein Smartphone runtergefallen, gerade weil
    > es klein und flach ist und man es dauernd in der Hand hat. Aber ein
    > Notebook? O_o Ich hab in meinem ganzen Leben noch keinen gesehen, der ein
    > Notebook fallengelassen hat.

    Das geht schon. Ist mir bisher aber auch nur einmal passiert, als ich das Teil schnell mit ein paar anderen Sachen packen wollte. War vor ein paar Jahren ein Lenovo aus der T-Serie. Nichts passiert. Nicht mal ein Kratzer. Bei meinem aktuellen MacBook würde ich das nicht ausprobieren wollen.

  9. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: luarix 15.07.18 - 17:12

    Genesis4000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RheinPirat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Denn ich hatte schon einige Notebook und nie, aber
    > > wirklich nie Probleme mit Staub, Haaren, Krümel oder sonst etwas. Das
    > sagt
    > > mir, dass Apple hier halt einfach eine scheiss Tastatur gebaut hat....
    >
    > Korrekt.

    Und ich nutze seit jahren Macbooks und hatte noch nie, wirklich nie Probleme mit der Tastatur. Und jetzt?

  10. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: OmranShilunte 16.07.18 - 01:07

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Notebook zu essen und gleichzeitig das Ding zu bedienen ist für mich
    > Vorsatz. Und so sehen manche Notebooks nun mal aus.

    ihr kapiert trotzdem nicht um was es geht.

    es geht darum, dass andere tastaturen das aushalten, diese aber nicht.

    außerdem isst jeder normale mensch vor seinem mac.

    (außer es ist gerade ramadan oder kunde/arbeitgeber/jobcenter haben mal wieder vergessen das geld zu überweisen. dann fällt das essen aus.)



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.18 01:17 durch OmranShilunte.

  11. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: OmranShilunte 16.07.18 - 01:15

    quineloe schrieb:

    > Oder ganz knapp gesagt: Wenn dir klar ist, dass du beim nutellabrötchen
    > mampfen am Rechner höchstwahrscheinlich Fett an die Tastatur schmierst, das
    > dir aber egal ist, dann ist das Vorsatz und kein Versehen (fahrlässig)

    das ist weder die juristische definition von vorsatz noch entspricht das dem normalen sprachgebrauch.

    eine nebenfolge wissentlich in kauf zu nehmen ist fahrlässigkeit, aber kein vorsatz.

    vorsatz ist es, wenn ich brötchen vorm computer esse UM dadurch die tastatur zu zerstören. das macht niemand.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  2. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. 294€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50