Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Architektur Jaguar: AMDs…

x86 oder x86_64

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. x86 oder x86_64

    Autor: txt.file 20.02.13 - 14:15

    Sind die CPU's wirklich nur 32bit oder sind es x86_64?

    IMHO würde bei Konsolen auch ein reiner 64bit Prozessor Sinn ergeben.

  2. Re: x86 oder x86_64

    Autor: mikevx 20.02.13 - 14:35

    Also Bobcat ist durchgängig ADM64. Zumindest im Consumerbereich. Mein C60-Server und E-450-Notebook haben beide 8GB-Ram und einem 64-Bit Kernel. Laut Wikipedia ist das bei den Embedded-APU's nicht anders. Warum sollte es auch, ist der gleiche CPU-Kern.

    Ich vermute mal einfach, das sie bei der Weiterentwicklung Jaguar die AMD64-Sachen drin gelassen haben. Macht auch Sinn, denn Speicher wird einem gerade immer noch hinterher geworfen und so übelegt man sich schnell mal gleich 8GB zu verbauen, kost ja nur 20¤ mehr. Und das wird in den nächsten Jahren wahscheinlich nicht mehr viel teuerer. Da wäre es Blödsinn eine bereits exitieren gut funktionierende Eigenschaft wieder auszubauen.

  3. Re: x86 oder x86_64

    Autor: txt.file 20.02.13 - 15:15

    C-60 und E-450 sind ja x86 mit 64bit-Erweiterung.

    Darum geht es mir ja. Das 32bit Zeug macht, für mich, einfach keinen Sinn mehr. Den Speicher muss ich mit 64bit ansprechen, sobald ein Prozess mehr als 2GB nutzen können soll. Dies ist bei Konsolen mit 8GB RAM mit Sicherheit der Fall.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.13 15:16 durch txt.file.

  4. Re: x86 oder x86_64

    Autor: 486dx4-160 20.02.13 - 15:31

    txt.file schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > C-60 und E-450 sind ja x86 mit 64bit-Erweiterung.
    >
    > Darum geht es mir ja. Das 32bit Zeug macht, für mich, einfach keinen Sinn
    > mehr. Den Speicher muss ich mit 64bit ansprechen, sobald ein Prozess mehr
    > als 2GB nutzen können soll. Dies ist bei Konsolen mit 8GB RAM mit
    > Sicherheit der Fall.

    Was willst du dann? SPARC oder Itanium?

  5. Re: x86 oder x86_64

    Autor: mikevx 20.02.13 - 16:56

    Darauf willst du raus. Das ist bar bei x86-64 architekturbedingt. Man hat ja nur das alte 32bit auf 64bit erweitert (und ein wenig was anderes dazu gebaut).

    Vergleichbar: Früher gab es nur 5l-Reservekanister. Dann sind alle auf 10l-Reservekanister umgestiegen. in einen 10l-reservekanister kannst du aber auch nur 5l-einfüllen. Du fragst jetzt nach, ob man die Möglichkeit 5l in einen 10l-Kanister einfüllen zu können noch braucht oder ob man sie weglassen könnte.

    Fazit: Es mag vielleicht den ein oder anderen Befehl geben, den man sich einsparen könnte und die Fetch/Decode-Einheit würde dadurch minimal kleiner und ggf noch minimaler schneller werden. Das ganze würdest du dir aber dadurch erkaufen, daß du Gefahr läufst, daß Spieleportiereung von PC komplizierter werden. Plus, daß die Entwicklungskosten dafür den Chip unnötig teurer machen würden und die Einsparungen niemals reinholen würden.

  6. Re: x86 oder x86_64

    Autor: Endwickler 22.02.13 - 11:49

    txt.file schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > C-60 und E-450 sind ja x86 mit 64bit-Erweiterung.
    >
    > Darum geht es mir ja. Das 32bit Zeug macht, für mich, einfach keinen Sinn
    > mehr. Den Speicher muss ich mit 64bit ansprechen, sobald ein Prozess mehr
    > als 2GB nutzen können soll. Dies ist bei Konsolen mit 8GB RAM mit
    > Sicherheit der Fall.

    Die hier haben 40 bit auf der Adressleitung, soweit ich es sehen kann.
    Da kannst du nichts mit einer 64 bit Adresse ansprechen.
    Deine angesprochenen "mehr als 2GB" sind sehr windowsspezifisch und haben mit einer Konsole nichts zu tun. Auch mit 32 bit kann man jedes einzelne Byte in 4GB adressieren.
    40 bit reichen aber auch schon sehr viel weiter als es die jetzigen Konsolen und PC brauchen.

    Die Rechenregister rechnen natürlich mit mehr als 40 bit. Da wäre jedes bit weniger schlecht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.13 11:50 durch Endwickler.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€
  2. 229,99€
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Unternehmen: 1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt
    Unternehmen
    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

    1&1 Versatel hat erneut eine weitere Stadt erschlossen. Doch das Netz der 1&1-Tochter bleibt unklar: Bilder der Infrastruktur sind nicht zu erhalten.

  2. Microsoft: Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
    Microsoft
    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

    Psychonauts, Sid Meier's Pirates, Star Wars: Knights of the Old Republic und zehn weitere Klassiker von der ersten Xbox lassen sich offiziell auf der Xbox One ausführen - sogar mit höheren Auflösungen als im Original.

  3. DMT Bonding: Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus
    DMT Bonding
    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

    Die Telekom holt weiter das Letzte aus dem alten Kupferkabel heraus. Wieder gibt es eine neue Technologie, DMT Bonding, auch Gigabit to the Basement genannt. Und der Hersteller Adtran hat starke Verbindungen nach Deutschland.


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23