Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Archos G9: Dual-Core-Tablets…

Archos übernimmt Foren-idee

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Archos übernimmt Foren-idee

    Autor: Thread-Anzeige 27.06.11 - 11:43

    Die Idee war, das die Taiwanesen, Chinesen und Koreaner sich absprechen und module anbieten, die USB sprechen, aber bestimmte Normen erfüllen damit man sie z.b. einschrauben kann. Dazu reicht ein Loch an einer genormten Stelle.

    Bei Festplatten funktioniert das ja auch perfekt schon seit ca. 10 Jahren und mit den bei den Schrauben-Löchern noch länger.

    Dann kann man problemlos ein 3G- oder LTE- oder American-LTE oder DVB-T oder bluetooth4-Stick nachkaufen und einfach reinschrauben.
    Sowas wie MiniPCI aber in sinnvoller.

    Man darf eigentlich kein 3G-Gerät mehr kaufen weil ja LTE kommt. Tja. Aber austauschen geht ja nicht... . Jeder Wasserhahn ist zukunftsträchtiger dank DIN-Norm.

  2. Re: Archos übernimmt Foren-idee

    Autor: Flying Circus 28.06.11 - 16:43

    Thread-Anzeige schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man problemlos ein 3G- oder LTE- oder American-LTE oder DVB-T
    > oder bluetooth4-Stick nachkaufen und einfach reinschrauben.
    > Sowas wie MiniPCI aber in sinnvoller.

    ... und die Hersteller verkaufen ihre neuen Produkte schlechter. Deswegen werden sie das wohl eher nicht tun ...

    > Man darf eigentlich kein 3G-Gerät mehr kaufen weil ja LTE kommt.

    Bis LTE flächendeckend (!!) angeboten wird, wird es wohl noch ein klitzekleines bißchen dauern. Und mir reicht 3G schon vollständig für den mobilen Einsatz.

    > Tja. Aber austauschen geht ja nicht... . Jeder Wasserhahn ist zukunftsträchtiger dank
    > DIN-Norm.

    Siehe oben. Die Hersteller haben daran kein gesteigertes Interesse.

  3. Re: Archos übernimmt Foren-idee

    Autor: Thread-Anzeige 28.06.11 - 16:49

    Wenn die Kunden glauben, Restmüll zu kaufen weil sie nicht auf LTE updaten können, sind die Hersteller plötzlich sehr hilfsbereit.

    Smartphones und Netbooks sind Computer die man wie früher PCs auch erweitern können will.
    Die Bildzeitung oder Meinungsmacher könnten ihre Aufgabe zur Volksverbesserung erfüllen. Macht nur leider keiner.
    Man sollte einen internetbasierten Verbraucherschutz2 aufbauen. Da steht dann drin, keine Laptops ohne USB-3 zu kaufen oder halt den Verkäufer zu nerven und die Mediamarkt-go-LTE-Petition zu unterschreiben und per Post an Mediamarkt zu schicken. Verbraucherschutz2 macht das im Auftrag gerne und verkündet die Zahlen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. CureVac AG, Tübingen
  3. Consors Finanz, München
  4. Amprion GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 0,49€
  3. (-91%) 5,25€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben