Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arnova: Archos will Markt mit…

Wo braucht denn überall Multitouch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo braucht denn überall Multitouch?

    Autor: chrulri 02.03.11 - 18:18

    Multitouch schön und gut, mein Tablet kanns, mein Wildfire auch. Aber wozu eigentlich?
    Ausser beim GameBoyEmulator habe ich es bisher noch nie benutzt, abgesehen vom Zoom im Browser, wobei mir da die Zoomtasten auf dem winzigen Bildschirm des Wildfire lieber sind anstatt die Hand zu verrenken.
    Aber das Android UI an sich ist ja sonst generell sehr singletouchorientiert, nicht?

    Was für Applikationen (keine Spielesteuerung) nutzen denn wirklich aktiv Multitouch?

  2. Re: Wo braucht denn überall Multitouch?

    Autor: irgendwersonst 02.03.11 - 18:24

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Multitouch schön und gut, mein Tablet kanns, mein Wildfire auch. Aber wozu
    > eigentlich?
    > Ausser beim GameBoyEmulator habe ich es bisher noch nie benutzt, abgesehen
    > vom Zoom im Browser, wobei mir da die Zoomtasten auf dem winzigen
    > Bildschirm des Wildfire lieber sind anstatt die Hand zu verrenken.
    > Aber das Android UI an sich ist ja sonst generell sehr
    > singletouchorientiert, nicht?
    >
    > Was für Applikationen (keine Spielesteuerung) nutzen denn wirklich aktiv
    > Multitouch?

    ich sehe das ähnlich, Multitouch ist ein Feature welches einfach überbewertet ist. Es ist in der Praxis fast nutzlos ist aber dennoch ganz oben auf der "will haben" Liste.

  3. Re: Wo braucht denn überall Multitouch?

    Autor: ArnoNyhm 02.03.11 - 19:20

    Resistiv gegen kapazitiv ist die Frage...

  4. Re: Wo braucht denn überall Multitouch?

    Autor: rbommer 02.03.11 - 19:31

    Selbst beim iPhone nutze ich es kaum bis gar nicht.
    Zoomen im Browser geht durch doppeltouchen viel schneller und genauer.

  5. Re: Wo braucht denn überall Multitouch?

    Autor: 476f6c656d 02.03.11 - 20:49

    Witzigerweiße ist genau da wo Multitouch angepriesen wird schon mehr oder weniger überflüssig, da man gerade ein Handy meist nur mit einem Finger bedient, aber beim PC bzw. MacBook da ist das Multitouchtrackpad ein echter Segen!
    Rechtsklick mit 2 Finger tip, Scrollen in dem man mit 2 Fingern übers Pad fährt, Expose mit 4 Fingern etc.

    Aber ansonsten find ich im Alltag ein kapazatives Touchscreen wesentlich besser, sie reagieren auf Finger wesentlich präziser, als ein resistives.

  6. Re: Wo braucht denn überall Multitouch?

    Autor: Wahrheitssager 02.03.11 - 21:15

    Schnelltippern wird aber bei nicht Multitouchgeräten schnell auffallen, dass sie nicht so schnell tippen können wie sie gewohnt sind. Buchstaben werden teilweise einfach unterdrückt.

  7. Re: Dank Multitouch

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.11 - 22:35

    ist der Umsatz der Glasreiniger gestiegen.

    Wenn jetzt auch noch Multitouch mit 3D kombiniert wird, dann macht auch das wi**en wieder spass ;)

  8. Re: Wo braucht denn überall Multitouch?

    Autor: Bouncy 03.03.11 - 08:35

    Joa, Zoom in Google Maps wäre noch zu nennen, _da_ finde ich es aber tatsächlich unheimlich handlich. Leider ist aber die Multitouch-Unterstützung bei Drittherstellerprogrammen - selbst Navigon und Co - zwischen nicht vorhanden und lieblos-schlecht anzusiedeln, mir scheint die Programmierer sind einfach unfähig von der alten Single-Click-Lösung wegzukommen.
    Potential hätten Multitouchgesten auf jeden Fall, aber ich schätze mal Otto Normal ist zu dumm sich komplexe Gesten überhaupt zu merken, also wird's einfach weggelassen...

  9. Re: Wo braucht denn überall Multitouch?

    Autor: chrulri 03.03.11 - 11:18

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Potential hätten Multitouchgesten auf jeden Fall, aber ich schätze mal Otto
    > Normal ist zu dumm sich komplexe Gesten überhaupt zu merken, also wird's
    > einfach weggelassen...

    Sehe ich auch so. Buttons und Menus sieht man an, dass man sie anklicken kann. Gesten sieht man nicht, die muss man kennen.

  10. Re: Wo braucht denn überall Multitouch?

    Autor: bimini 03.03.11 - 18:11

    Hab ich auch bis vor kurzem gedacht. Bei Opera haben sie so ein Feature eingebaut um die Mausgesten zu erlernen. Wenn man lang auf der rechten (das ist die mit der die Gesten ausgeführt werden) Maustaste bleibt kommt so ein Kreis rings um den Zeiger wo beschrieben wir in welche Richtung die Maus für bestimmte Aktionen bewegt werden muss. Wenn sie es schaffen würden so etwas in der Richtung auf ein Tablets umzusetzen wird Multitouch denk ich viel häufiger genutzt da man sich die Gesten nicht merken muss sondern sie beim "Arbeiten" erlernt

  11. Re: Wo braucht denn überall Multitouch?

    Autor: chrulri 03.03.11 - 18:23

    Was hat das mit Multitouch zu tun? Du hast doch auch nur einen Mauszeiger beim Opera, oder?

  12. Re: Wo braucht denn überall Multitouch?

    Autor: bimini 04.03.11 - 10:46

    Ja des schon ich meinte nur das man des System zum erlernen übertragen könnte auf multitouch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  4. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 51,95€
  3. 3,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51