Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aspire 1825PTZ im Test: Acers…

hat jemand das 1825 schon mit Stift getestet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hat jemand das 1825 schon mit Stift getestet?

    Autor: drztfgzuihioj 20.05.10 - 13:25

    mich würde vor allem interessieren ob man damit vernünftig PDFs kommentieren kann.

    Ja ich weis das da standardmäßig kein Stift dabei ist.

  2. Re: hat jemand das 1825 schon mit Stift getestet?

    Autor: Zelias 20.05.10 - 16:54

    Ich benutze den 1825 PTZ zusammen mit dem kapazitiven Stylus von HTC, wasdas Schreiben von Texten angeht muss ich leider sagen, das dies keine optimale Lösung ist.

    Dies liegt dadran, dass der Stift einen Kreis aus Kunststoff mit einem Durchmesser von etwa 1,5 cm als Kontaktfläche hat. Einfache Skitzen oder das präzise Auswählen von kleinen Elementen ist damit kein Problem, das Schreiben von allem was über kürzere Notizen hinaus geht macht aber wirklich keinen Spaß, hier wäre vieleicht der 1820 PTZ oder der 200 € teurere HP TM2 besser geeignet (bei diesem geht das Schreiben recht gut). Gerade weil der Kontakt zwischen Stift und Bildschirm manchmal kurz abreist neigt die automatische Handschrifterkennung von Windows sehr seltsame Sachen in mein Gekritzel zu interpretieren. Die virtualle Tastatur funktioniert hingegen sehr gut, letztendlich kann zumindest ich ohnehin schneller tippen als schreiben.


    Man muss sich halt klar machen, dass der Acer 1825 kein TabletPC ist sondern ein Notebook (wobei ich es mit 1,7 kg noch als Netbook durchgehen lassen würde) mit dem Feature eines kapazitiven Tochscreenns was das Arbeiten oft erleichtert (das Touchpad ist recht klein), dazu kann man das Display halt umklappen was beim Surfen auf der Couch z.B. recht viel Spaß macht.

    Alles in Allem bin ich auf jeden Falll sehr zufrieden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nexnet GmbH, Berlin
  2. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  3. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...
  2. 99,00€
  3. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...
  4. (u. a. Bluetooth-Lautsprecher für 29,99€, Over Ear Kopfhörer für 37,99€, Wireless Earbuds...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Geoengineering: Tauchschiffe sollen künstliche Eisberge erzeugen
    Geoengineering
    Tauchschiffe sollen künstliche Eisberge erzeugen

    Schluss mit defensiven Maßnahmen gegen den Anstieg des Meeresspiegels, fordern drei Designer aus Indonesien. Sie haben ein Konzept entwickelt, um dem Abschmelzen der Arktis entgegen zu wirken. Ob das realistisch ist, sei dahingestellt.

  2. Zahlungssystem: EMV-Spezifikation verlängert Issuer-Identification-Nummer
    Zahlungssystem
    EMV-Spezifikation verlängert Issuer-Identification-Nummer

    EMVCo wird die Länge der IIN innerhalb der Pan um zwei Stellen verlängern. Hintergrund der Verlängerung ist eine Veränderung eines Iso-Standards und der Bedarf an mehr Nummern durch die Banken. Software-Aktualisierungen sind wahrscheinlich notwendig.

  3. Live Transcribe: Googles Audio-Übersetzungs-Engine wird Open Source
    Live Transcribe
    Googles Audio-Übersetzungs-Engine wird Open Source

    Mit Googles automatischer Transkriptions-App können Nutzer, die mit dem Hören Probleme haben, Konversationen leichter folgen. Um die künftige Entwicklung zu fördern, hat Google die darunterliegende Engine nun als Open-Source-Software kostenlos zur Verfügung gestellt.


  1. 11:45

  2. 11:33

  3. 11:21

  4. 11:09

  5. 10:35

  6. 09:18

  7. 09:10

  8. 09:06