1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aspire one Pro 531 - Acer…

Acer ist doch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Acer ist doch...

    Autor: DerBeobachter 06.08.09 - 12:37

    ...schei**e!

    Das ist nicht böse gemeint, aber bauen die denn überhaupt ein gescheites Notebook? Ich kenn zumindest keins...

  2. Re: Acer ist doch...

    Autor: kanti 06.08.09 - 12:50

    moment?

    scheiße weil günstig - oder wie begründest du das?

  3. Re: Acer ist doch...

    Autor: prolific 06.08.09 - 13:08

    Full ACK!

    Acer ist in Sachen Notebooks doch absolut profillos. Weder gute Business Notebooks, noch leichte Notebooks à la Air/X300, noch gute 13" Notebooks.
    Da hat die Konkurrenz doch (zum gleichen Preis) viel Besseres zu bieten.

  4. Re: Acer ist doch...

    Autor: sattlt 06.08.09 - 13:11

    > ...schei**e!
    >
    > Das ist nicht böse gemeint, aber bauen die denn

    Mit welcher Begründung? Ich war mit mein Travelmate 600 sehr zufrieden und hatte immer zuverlässig gute Dienste geleistet.

  5. Re: Acer ist doch...

    Autor: w800.00 06.08.09 - 13:12

    Nicht das ich wüßte.

  6. Re: Acer ist doch...

    Autor: rwe 06.08.09 - 13:13

    Scheiße weil Scheiße. Scheiße weil Acer.

  7. Re: Acer ist doch...

    Autor: DerNette 06.08.09 - 14:04

    ...Das nennt man Glück. Normal raucht bei Acer
    nach zwei Jahren eine Platine ab... Lange lebe Lenovo!

  8. Re: Acer ist doch...

    Autor: MarkusM 06.08.09 - 14:26

    ======
    Full ACK!

    Acer ist in Sachen Notebooks doch absolut profillos. Weder gute Business Notebooks, noch leichte Notebooks à la Air/X300, noch gute 13" Notebooks.
    Da hat die Konkurrenz doch (zum gleichen Preis) viel Besseres zu bieten.
    =======


    Falsch. Acer hat auch eine timeline Serie, die mit dem Air, X300 durchaus vergleichbar und in allen Ausführungen um mindestens die hälfte des Preises günstiger ist. Acer Aspire timline oder Acer Travelmate Aspire.

    Man sollte wie bei allen Notebookmarken (nicht Hersteller, es gibt eben nur drei, vier Notebookhersteller) zwischen Consumer-Reihen (Aspire, Pavillion blabla) und Buisness-Reihen (Thinkpad, Travelmate etc..) unterscheiden.

    Im Consumerbereich vorallem, gleichen sich alle Notebookmarken. Kein Wunder, es sind eh die selben Auftragshersteller.

    Erst im Buisnessbereich kommen Unterschiede zur Geltung, die nicht nur auf das Gerät, sondern auch auf Service, Ersatzteilgarantie besteht. Da hat sicherlich HP oder Lenovo die Nase vorn. Rechnet man aber den Anschaffungspreis runter, da kann sich auch Acer sehen lassen und baut auch qualitativ durchaus gute Geräte.

    Nur sind diese eben nicht bei MediaMarkt zu finden.

  9. Re: Acer ist doch...

    Autor: urkel 06.08.09 - 16:21

    Ich sitze gerade vor einem Travelmate 5730 und bin sehr zufrieden damit. Den Vorgänger habe ich gerade für gutes Geld verkauft, der lief hier klaglos 3,5 Jahre täglich 8-10 Stunden, ohne dass er einmal zum Service musste. Was übrigens auch kein großes Problem wäre, denn wenn man als Händler in der Lage ist, ein aussagekräftiges (!) RMA-Formular zu erstellen, dann geht eine Reparatur schnell und professionell über die Bühne.
    Klar baut HP auch schöne Geräte. Ich habe aber keinen Bock, hunderte von Euro extra zu zahlen, nur, um gnädigerweise mehr als 12 Monate Garantie zu bekommen. ACER ist diesbezüglich sehr fair, zumindest bei den Travelmates (zu dem Consumer-Kram für Media Markt kann ich nichts sagen, aber da steht von allen Herstellern Schrott rum).

  10. Re: Acer ist doch...

    Autor: Frickler++ 06.08.09 - 16:29

    DerNette schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...Das nennt man Glück. Normal raucht bei Acer
    > nach zwei Jahren eine Platine ab

    Auf welche Studie fußt deine Aussage?
    Ich kenne ein gutes Dutzend Leute mit Acer-Notebooks, keiner von denen hatte je Probleme mit seinem Gerät.
    Meine Mutter hat sogar ein Notebook von Elitegroup (schlimmer gehts m.E. nicht), das seit knapp 6 Jahren anstandslos seinen Dienst versieht, was deutlich über der durchschnittlichen Lebenserwartung eines solchen Notebooks liegt.
    Ist halt u.a. auch eine Frage des Umgangs mit der Technik.

    > ... Lange lebe
    > Lenovo!

    Achso, ein Fanboy.
    Ich dachte schon du hättest ernst zu nehmende Argumente....

  11. Re: Acer ist doch...

    Autor: sparvar. 06.08.09 - 16:58

    mh...kann ich nur widersprechen....

    einfachmal nen bissle mehr geld ausgeben und die travelmate serie kaufen...

  12. Re: Acer ist doch...

    Autor: Flying Circus 07.08.09 - 08:49

    Frickler++ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Achso, ein Fanboy.

    Die neuen Lenovos kenne ich nicht. Die alten IBM-Thinkpads dagegen schon.
    Die Dinger waren mal wirklich ihr Geld wert (waren zu ihren Zeiten allerdings auch wirklich nicht gerade billig ...). Bzw., sie sind heute noch ihr Geld wert. Mein eines lebt bereits ungefähr 8 Jahre, das andere ... keine Ahnung. Aber wie gesagt, die Dinger haben auch (neu) erheblich mehr gekostet als vergleichbare Billigheimer. *g*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. W3L AG, Dortmund
  4. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (-67%) 19,99€
  3. (-69%) 24,99€
  4. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14