1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aspire one Pro 531 - Acer…

Das ist nicht einmal das B von Business...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist nicht einmal das B von Business...

    Autor: Sentry 06.08.09 - 15:40

    Wer schreibt hier die Nachrichten?

    Benutzer dieser keinen Rechner oder nur alte Kübel mit einem CRT? Oder benutzen sie die Notebooks nur zum Filme anschauen?

    Wenn man damit arbeiten möchte, 10 Stunden am Tag, braucht mein gute Tastatur, ein sehr gutes Display, welches mir auch das anzeigt, was ich sehen muss, also ein 4:3 oder mtw. 16:10, wenn ich min 1024 Punkte vertikal habe.

    Und, es muss so stabil sein, damit es min. 3 Jahre ohne Probleme läuft.

    Das ist kein Notebook für den gewerblichen Einsatz.

  2. Re: Das ist nicht einmal das B von Business...

    Autor: lalalalala 06.08.09 - 16:13

    Du darfst nicht nur von dir auf andere schliessen.

    Ich persönlich halte 1024 Pixel vertikal für nett, aber nicht unbedingt notwendig.

    Gute Tastatur, das unterschreibe ich.
    Gutes Display unterschreibe ich auch.

    Aber nichts desto trotz. Es ist ein NETBOOK. Das ist nicht dafür gemacht 10h am Stück davor zu sitzen. Es ist dafür gemacht, dass man unterwegs in Kontakt bleiben kann (Email schreiben, vielleicht mal Skype benutzen, etc.), hin und wieder mal eine Aufgabe erledigen kann, wie Text schreiben, eine Tabelle füllen, irgendwas an einer Präsentation zu basteln, etc. Dafür muss ich keinen riesigen Overhead mitschleppen.

    Ein 10"-Display ist sicher nicht für die tägliche Arbeit gedacht. Das ist ein Teil, für Leute, die öfter mal unterwegs sind, auf Meetings, Kundenaquise/-betreuung, etc. aber dort kein vollwertiges Notebook brauchen, aber halt doch einfache Aufgaben am Rechner gleich vor Ort machen zu können, reisezeit überbrücken, etc.

    Ich kann mir da schon einige Szenarien im Business-Bereich vorstellen. Einen vollwertigen Rechner kann das Ding nicht ersetzen. Aber den brauchen die wenigsten, wenn sie unterwegs sind.

  3. Re: Das ist nicht einmal das B von Business...

    Autor: Sentry 06.08.09 - 16:23

    Wenn dass Ding einen matten Bildschirm hätte, einen Docking und etwas mehr Power (der kleineste C2D), dann würde ich Dir zu 100% Recht geben. So ist es nur ein 2-Gerät, wie ein PDA z.B.

  4. Re: Das ist nicht einmal das B von Business...

    Autor: lalalalala 06.08.09 - 17:02

    > So ist es nur ein 2-Gerät, wie ein PDA z.B.

    Jetzt hast du es erfasst. Das Ding ist als Zweitgerät konzipiert.

    Matter Bildschirm wäre schon nicht schlecht. Die glänzenden scheinen aber billiger zu sein... ;-)

    Ne Dockingstation halte ich nicht für nötig. Im Büro will man damit ja nicht den ganzen Tag arbeiten. Gut, um Daten zu syncronisieren wäre das schon nicht schlecht. Aber da findet sich sicher eine Lösung.

  5. Re: Das ist nicht einmal das B von Business...

    Autor: Sentry 07.08.09 - 13:31

    lalalalala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > So ist es nur ein 2-Gerät, wie ein PDA z.B.
    >
    > Jetzt hast du es erfasst. Das Ding ist als
    > Zweitgerät konzipiert.

    Aber, nach der Papierangaben taugt es nicht einmal dafür etwas... :(

    >
    > Matter Bildschirm wäre schon nicht schlecht. Die
    > glänzenden scheinen aber billiger zu sein... ;-)

    Ne, aber die machen im dunkelen Räumen mehr her und scheinen schärfer zu sein, aber so bald eine Lichquelle ins Spiel kommt, ist es mehr als störend und anstrengend damit zu arbeiten.

    >
    > Ne Dockingstation halte ich nicht für nötig. Im
    > Büro will man damit ja nicht den ganzen Tag
    > arbeiten. Gut, um Daten zu syncronisieren wäre das
    > schon nicht schlecht. Aber da findet sich sicher
    > eine Lösung.

    Ja, aber wenn schon den schon - es gibt von Acer 12" Geräte mit Docking und matten Display für 700€. Die Auflösung 1280*800, C2D. Damit ist man, IHMO, besser bedint, da man alles Daten repliziert auf dem Rechner haben kann und nicht extra muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. W3L AG, Dortmund
  3. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  4. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Digitalsteuer: G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020
      Digitalsteuer
      G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020

      Nach Frankreich hat inzwischen auch Spanien eine nationale Digitalsteuer eingeführt. Bundesfinanzminister Scholz setzt dagegen trotz Widerstands der USA auf eine weltweite Reform des Steuersystems. Bis Ende 2020 soll es eine Einigung geben.

    2. Gigafactory Berlin: Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
      Gigafactory Berlin
      Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt

      Trotz weiterer Baumbesetzungen ist der Wald für die geplante Gigafactory des US-Elektroautoherstellers Tesla so gut wie gefällt. Gegen die angeblich geforderte Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Elektro-Lkw dürfte es aber nicht nur in Grünheide Proteste geben.

    3. Bastelcomputer: Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern
      Bastelcomputer
      Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern

      Der Raspberry Pi 4 ließ sich ursprünglich nicht mit bestimmten USB-C-Netzteilen betreiben. Das Problem soll inzwischen behoben worden sein. Doch eine neue Revisionsnummer fehlt bislang.


    1. 17:37

    2. 17:08

    3. 14:41

    4. 12:29

    5. 12:05

    6. 15:33

    7. 14:24

    8. 13:37