1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus: Eee Keyboard PC kommt…

Wofür ist das gut?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wofür ist das gut?

    Autor: 03.05.10 - 11:29

    Wofür soll das gut sein? Das Display ist ja wohl ein "bisschen" zu klein um produktiv drauf zu arbeiten.

  2. Re: Wofür ist das gut?

    Autor: Kazorro 03.05.10 - 11:37

    Gut um z.B. von der Couch aus zu surfen bzw. über Wireless-HDMI eine Verbindung mit dem Monitor herzustellen. Ich stelle mir die Geschichte durchaus praktisch vor.

  3. Re: Wofür ist das gut?

    Autor: denoe 03.05.10 - 11:38

    Ich könnte mir vorstellen das man, sofern man den passenden Fernseher hat, ganz gut damit "couchen" kann. Ansonsten würde ich es auch eher in die Consumersparte schieben.

  4. hierfür zum Beispiel

    Autor: Knut10 03.05.10 - 12:15

    Couch-Surfen
    mp3 ggf. Videos endlich im Wohnzimmer ohne Formatprobleme abspielen.

    Das Display sollte für das nötigste der Trackauswahl bei Musik reichen ohne immer extra einen oder den TV an machen zu müssen.

    Ich find das Ding als HTPC Light ganz praktisch.

  5. Re: hierfür zum Beispiel

    Autor: toorop 03.05.10 - 12:22

    Krass... Dürfte genauso heiß diskutiert werden, wie das iPad über Sinn und Unsinn. Da sehe ich aber im iPad mehr Sinn. Diese Tastatur ist wie ein Windows Pocket PC mit Tastatur dran... Da kauf ich mir lieber einen iPod Touch.

  6. Re: hierfür zum Beispiel

    Autor: Roma 03.05.10 - 13:05

    Also wenn da win drauf läuft hat es für mich auch keines falls irgenteinen sinn, und ich würde jeden der es kauft nur auslachen.

    Aber z.b. Frische Twitter bzw. RSS News und Neue E-Mails direkt auf der Tastatur, wäre schon hammer! Aber dafür brauch ich bei weiten nicht so viel hardware... Also wieder hinfällig, weil für den Zweck viel zu teuer... Schade, das genannte hätte ich wirklich gerne...

    Nebenbei müsste aber auch die Tastatur gut sein, nicht jeden Tastatur wird einem Progger gerecht ^^

  7. Re: hierfür zum Beispiel

    Autor: Trajan 03.05.10 - 14:02

    Die Bildübertragung per Funk ist etwas geniales. Damit entfällt der Platz für den Multimedia-PC, der mittels HDMI mit dem Fernseher/Beamer verbunden ist. Dank W-Lan und einem NAS kann man auch gut Filme anschauen :)

    Der kleine Monitor lässt sich sicher als interaktive "Fernbedienung" missbrauchen.

    Wenn der Preis in die Kategorie der Netbooks fällt kaufe ich mir garantiert so eine Tastatur.

  8. Re: hierfür zum Beispiel

    Autor: 1st1 03.05.10 - 17:14

    Für die Wireless-HDMI-Übertragung wird aber immer noch eine Empfangsbox gebraucht, die am fernseher per HDMI angeschlossen wird. Da kann man dann auch gleich einen Acer Revo Netbook anschließen und hat eine leichtere Funktatstaur auf dem Schoß liegen. Maus per Gyration-Fernbedienung oder Mauspad in der Tastatur.

    Übrigens auch Toshiba integriert Wireless HDMI in ihre neuen Business-Notebooks, und liefert gleich auch passende Fernseher aus mit integriertem Empfänger. Ob das aber wieder zur Asus-Lösung kompatibel ist steht auf einem anderen Blatt.

  9. Re: hierfür zum Beispiel

    Autor: feierabend 03.05.10 - 17:32

    Hm, lässt sich jetzt streiten, ob ein kompakter Wohnzimmer PC mit Funktastatur oder dieses Eee-board mit Funk HDMI besser ist.

    Ich stelle es mir sehr praktisch vor, weil ich das Eee-board ja auch an jeden Moniotor anschließen kann. Somit könnte ich es auch zu Freunden mit nehmen und z.B. Fotos oder Filme gucken.

    Allerdings hat heute fast jeder nen USB DVD Player oder ne PS3 mit der das selbe Funktioniert ohne eine kompletten Rechner mit sich rum schleppen zu müssen.

    Auf den ersten Blick ist das Eee-board aber bei weitem sinniger als das iPad.
    Wenn in zukunft alle TV-Geräte mit Funk HDMI ausgestattet sind wird es sicher die verschiedensten kompakt PCs dafür geben.

  10. Re: hierfür zum Beispiel

    Autor: bobb 03.05.10 - 21:52

    ich bin ein idiot, lacht mich aus!

    ich will so ein teil!!

    und das mit dem display, da werden makros abgelegt und juhu!!!

    und eine kleine info an alle programmierer und co: es wird jetzt ein schock für euch sein, aber nicht alle, die einen computer benutzen, wollen damit arbeiten, es gibt tatsächlich menschen, die setzten das in ihrer freizeit ein - ich weiß, ein skandal ist das, gehört verboten, genauso wie eure fehlende wirtschaftliche kompetenz

  11. mh?

    Autor: wunderqueen 04.05.10 - 07:33

    Und für WAS setzt du supercooler Nichtinformatiker das Gerät ein?
    Die Sache ist, die Leute hier wollen das wirklich WISSEN! Sie wollen sich nicht drüber lustig machen. Man fragt sich echt nach dem Sinn.

  12. Re: mh?

    Autor: feierabend 04.05.10 - 17:51

    Wurd doch schon ein paar mal beantwortet.
    Die folgenden zwei Punkte sollten völlig ausreichen um die Daseinsberechtigung eines solchen Geräts zu verteidigen.
    1. zum surfen im Internet auf dem Fernsehr
    Das stell ich ir mit richtigem PC und großem Bildschirm konfortabler vor als mit Eee-PC oder iPad.
    2. zum schauen von Filmen auf dem Fernsehr. Es hat ja noch nicht jeder ein Netzwerkfähigen DVD Player oder eine PS3

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ashampoo GmbH & Co. KG, Rastede
  2. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg
  3. Bayerisches Landeskriminalamt, München
  4. Polizeipräsidium Oberpfalz, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,50€
  2. 2,99€
  3. (-77%) 13,99€
  4. (-79%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  2. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  3. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.


  1. 21:30

  2. 16:40

  3. 16:12

  4. 15:50

  5. 15:28

  6. 15:11

  7. 14:45

  8. 14:29