Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Lamborghini VX7: High…

IMHO zu teuer und blödsinnige Ausstattung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IMHO zu teuer und blödsinnige Ausstattung

    Autor: Konfuzius Peng 10.05.11 - 20:23

    Für 2000 Euro bekommt der Käufer nur eine 460M; gehobene Mittelklasse.
    Die aber dann mit gleich 3 GB Speicher, was aber vollkommen unnötig ist weils kein Game ausnutzen wird, besonders nicht mit der dann benötigten Grafikleistung.

    Für 2100 und ein paar zerquetschte Euros habe ich mir ein 17,3" Notebook gekauft mit i7-2720, 16 GB Ram, Radeon 6970m mit 2 GB Speicher, 750 GB HD und einer 120 GB SSD von Intel (Elmcrest).

    Ist natürlich kein Lamborghini......

  2. Re: IMHO zu teuer und blödsinnige Ausstattung

    Autor: johnny rainbow 10.05.11 - 21:16

    Stimmt. Zu dem Preis bekommt man sogar ein Alienware M17x mit der doch deutlich schnelleren AMD 6970, i7 2630 und FullHD. Dafür nicht mit für Gamern unnützen 16 GB Ram und ohne BluRay (kann man aber für 80 ¤ dazunehmen). Und Alienware-Preise sind ja generell ziemlich hoch angesetzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.11 21:18 durch johnny rainbow.

  3. Re: IMHO zu teuer und blödsinnige Ausstattung

    Autor: .02 Cents 10.05.11 - 21:52

    Nun - darum heissts aber auch Lamborghini und nicht Skoda ... es wird wohl niemand behaupten, das ein Lamborghini PKW in irgendeiner Hinsicht ein wirtschaftliches Fahrzeug wäre ...

  4. Re: IMHO zu teuer und blödsinnige Ausstattung

    Autor: Der_Hausmeister 11.05.11 - 08:01

    für ein mmd isses zu früh, aber "lamborghini und nicht skoda" - ich brech weg :D
    ansonsten full ack, wer sich die kiste kauft schaut nicht auf die ausstattung sondern aufs stierlogo, den typischen Käufer von so nem Teil kann ich mir bildlich vorstellen.

  5. Re: IMHO zu teuer und blödsinnige Ausstattung

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.05.11 - 08:08

    Konfuzius Peng schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 2000 Euro bekommt der Käufer nur eine 460M; gehobene Mittelklasse.
    > Die aber dann mit gleich 3 GB Speicher, was aber vollkommen unnötig ist
    > weils kein Game ausnutzen wird, besonders nicht mit der dann benötigten
    > Grafikleistung.
    >
    > Für 2100 und ein paar zerquetschte Euros habe ich mir ein 17,3" Notebook
    > gekauft mit i7-2720, 16 GB Ram, Radeon 6970m mit 2 GB Speicher, 750 GB HD
    > und einer 120 GB SSD von Intel (Elmcrest).
    >
    > Ist natürlich kein Lamborghini......

    Und welche Auflösung hat dein Display? Sicherlich etwas um lächerliche 1600x900? :D

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: IMHO zu teuer und blödsinnige Ausstattung

    Autor: Maxiklin 11.05.11 - 08:56

    Naja, also FullHD-Auflösung bei 15" ist eher albern, das wird erst bei 17" richtig interessant. Die 460 ist vergleichsweise eine Krücke, da wird man bei der Auflösung mit aktuellen Spielen probleme bekommen, von den lahmen Festplatten ganz zu schweigen, die bremsen das komplette System aus. SSDs sind heutzutage Pflicht, zumindest als Systemplatte.

    Da bleib ich lieber bei Alienware, das aktuelle M18x ist in einer ganz anderen Liga als dieses Teil. Wenn ich so sehr auf Lamborghinis abfahren würde, dann kann ich mir das Logo auch auf nen vernünftigen Laptop kleben, das Alienwaredesign ist ja auch nicht so viel anders als dieses.

  7. Re: IMHO zu teuer und blödsinnige Ausstattung

    Autor: Raschid 11.05.11 - 09:00

    Für das Geld definitiv zu schlecht ausgestattet! Mit der GraKa fällt es
    für mich durchs Raster, vom spiegelnden Display gar nicht erst zu reden :-(
    Somit bleibt als Kaufgrund wohl nur noch die Optik / der Markenfetischismus.
    Auch als "Gelegenheitsgamer" greife ich seit Jahren zu Clevo Notebooks.
    ( Schenker, Hawkforce, usw ..... )
    Auflösung? Werden im hochpreisigen Bereich noch Displays unter FullHD verkauft?
    Und ich dachte mein 15" FullHD im P501 ist Standard....

    Gruß Raschid

  8. Re: IMHO zu teuer und blödsinnige Ausstattung

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.05.11 - 10:33

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, also FullHD-Auflösung bei 15" ist eher albern, das wird erst bei 17"
    > richtig interessant.

    Fotoechte Darstellung ist für dich uninteressant? Na dann...

    Die 460 ist vergleichsweise eine Krücke, da wird man
    > bei der Auflösung mit aktuellen Spielen probleme bekommen, von den lahmen
    > Festplatten ganz zu schweigen, die bremsen das komplette System aus. SSDs
    > sind heutzutage Pflicht, zumindest als Systemplatte.

    Na ja, nur für Leute, die Goldkugeln kotzen können...
    Meine Hitachi TravelStar 7K500 ist sehr schnell, auch als Systemplatte. Festplatten mit 5KRPM sind hingegen eine Zumutung!

    > Da bleib ich lieber bei Alienware, das aktuelle M18x ist in einer ganz
    > anderen Liga als dieses Teil. Wenn ich so sehr auf Lamborghinis abfahren
    > würde, dann kann ich mir das Logo auch auf nen vernünftigen Laptop kleben,
    > das Alienwaredesign ist ja auch nicht so viel anders als dieses.

    Signed.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: IMHO zu teuer und blödsinnige Ausstattung

    Autor: Maxiklin 11.05.11 - 11:33

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maxiklin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, also FullHD-Auflösung bei 15" ist eher albern, das wird erst bei
    > 17"
    > > richtig interessant.
    >
    > Fotoechte Darstellung ist für dich uninteressant? Na dann...

    Was hat fotoecht mit FullHD zu tun ? :) Das ist immer noch eher Sache der Anzahl der Farben usw. und die hat man auch bei jeder anderen Auflösung. Damit meine ich, daß SPIELEN auf dem kleinen Bildschirm wenig Freude macht und vor allem diese einzelne GraKa bei 1920 x 1080 schnell die Pute ausgeht. Crysis läuft damit nicht bei hohen Details und aktuelle Shooter schonmal garnicht oder gerade eben mit 30 FPS.

    > Die 460 ist vergleichsweise eine Krücke, da wird man
    > > bei der Auflösung mit aktuellen Spielen probleme bekommen, von den
    > lahmen
    > > Festplatten ganz zu schweigen, die bremsen das komplette System aus.
    > SSDs
    > > sind heutzutage Pflicht, zumindest als Systemplatte.
    >
    > Na ja, nur für Leute, die Goldkugeln kotzen können...
    > Meine Hitachi TravelStar 7K500 ist sehr schnell, auch als Systemplatte.
    > Festplatten mit 5KRPM sind hingegen eine Zumutung!

    Hat nix mit Goldkugeln zu tun :) Wer über 2000 ¤ für ein Spielelaptop hinlegt, der möchte nicht dauernd minutenlang auf Ladezeiten bei diversen Spielen warten, ich spreche da aus Erfahrung. Hab schon seit zig Jahren ausschließlich Spielelaptops und bei allen haben CPU, Grafikkarte usw. immer auf die Daten warten müssen, die HP-Lampe war quasi am Dauerleuchten. Seit ich nur noch SSDs benutze geht alles rasend schnell und die Lampe blinkt grad mal ab und an. Außerdem sind 120-150 ¤ für eine SSD nicht die Welt.

  10. Re: IMHO zu teuer und blödsinnige Ausstattung

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.05.11 - 13:54

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Maxiklin schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Naja, also FullHD-Auflösung bei 15" ist eher albern, das wird erst bei
    > > 17"
    > > > richtig interessant.
    > >
    > > Fotoechte Darstellung ist für dich uninteressant? Na dann...
    >
    > Was hat fotoecht mit FullHD zu tun ? :) Das ist immer noch eher Sache der
    > Anzahl der Farben usw. und die hat man auch bei jeder anderen Auflösung.
    > Damit meine ich, daß SPIELEN auf dem kleinen Bildschirm wenig Freude macht
    > und vor allem diese einzelne GraKa bei 1920 x 1080 schnell die Pute
    > ausgeht. Crysis läuft damit nicht bei hohen Details und aktuelle Shooter
    > schonmal garnicht oder gerade eben mit 30 FPS.

    Für Spiele mag das zutreffen, ich hingegen suche eher ein Laptop mit dem ich grafisch viel anstellen kann, ohne dass alles ruckelt und zuckelt. Dafür reicht der Graphikchip voll aus. Die hohe Auflösung auf so einer kleinen Fläche erleichtert mir die Arbeit sehr, da die Grafiken schon fast so wie beim Druck aussehen.

    > > Die 460 ist vergleichsweise eine Krücke, da wird man
    > > > bei der Auflösung mit aktuellen Spielen probleme bekommen, von den
    > > lahmen
    > > > Festplatten ganz zu schweigen, die bremsen das komplette System aus.
    > > SSDs
    > > > sind heutzutage Pflicht, zumindest als Systemplatte.
    > >
    > > Na ja, nur für Leute, die Goldkugeln kotzen können...
    > > Meine Hitachi TravelStar 7K500 ist sehr schnell, auch als Systemplatte.
    > > Festplatten mit 5KRPM sind hingegen eine Zumutung!
    >
    > Hat nix mit Goldkugeln zu tun :) Wer über 2000 ¤ für ein Spielelaptop
    > hinlegt, der möchte nicht dauernd minutenlang auf Ladezeiten bei diversen
    > Spielen warten, ich spreche da aus Erfahrung. Hab schon seit zig Jahren
    > ausschließlich Spielelaptops und bei allen haben CPU, Grafikkarte usw.
    > immer auf die Daten warten müssen, die HP-Lampe war quasi am Dauerleuchten.

    Anwenderfehler. Bei mir öffnet selbst PS in Sekunden - Ohne SSD. Und EXTREM schnell ist meine Platte auch nicht. Wieso öffnet PS dann bei mir so schnell, hm?

    1. Superfetch (Super RAM- und Platten-Verschleiser) -> AUS
    2. Prefetch bleibt an
    3. MyDefrag MonthlyScript jeden Monat
    4. MyDefrag WeeklyScript alle 4 Tage

    Man sollte nicht Hardware einfach nur nutzen, sondern auch ihre Schwächen kennen und sie ausgleichen. Dann hat man mehr für sein Geld!

    > Seit ich nur noch SSDs benutze geht alles rasend schnell und die Lampe
    > blinkt grad mal ab und an. Außerdem sind 120-150 ¤ für eine SSD nicht die
    > Welt.

    Wenn die SSD inklusive wäre, okay. Aber 2000¤+ 150¤ für eine SSD - ne Danke.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Universität Passau, Passau
  3. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
  4. CeramTec GmbH, Plochingen bei Stuttgart, Marktredwitz bei Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 12,50€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 29,99€
  4. (-52%) 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  2. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an
  3. iPhone und iPad Apple forscht an fühlbarer Displaytastatur

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49