Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Memo 370T: 7-Zoll-Tablet…

IR?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IR?

    Autor: Bill S. Preston 10.01.12 - 11:37

    Ich wundere mich immer dass bisher nur Sony beim Tablet S auf die Idee gekommen ist da IR zu integrieren. Die Dinger sind doch nun wirklich super als all-in one FB geeignet! Das sollte imho Standard sein. Kosten tut das ja wirklich nicht die Welt.

  2. Re: IR?

    Autor: bugmenot 10.01.12 - 12:23

    Bill S. Preston schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wundere mich immer dass bisher nur Sony beim Tablet S auf die Idee
    > gekommen ist da IR zu integrieren. Die Dinger sind doch nun wirklich super
    > als all-in one FB geeignet! Das sollte imho Standard sein. Kosten tut das
    > ja wirklich nicht die Welt.

    das ir ist zu schwach. geht max. nen halben meter. bis auf universalfernbedienungen ist nichts als universalfernbedienung geeignet

  3. Re: IR?

    Autor: Bill S. Preston 10.01.12 - 12:29

    Es gibt Universal Fernbedinungen für ein paar Euro die eine ordentliche IR-Leistung haben. Das kann es ja wohl nicht sein.

  4. Re: IR?

    Autor: Sebbi 10.01.12 - 19:34

    bugmenot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ir ist zu schwach. geht max. nen halben meter. bis auf
    > universalfernbedienungen ist nichts als universalfernbedienung geeignet

    Wieso sollte das zu schwach sein? Es geht nicht um IRDA von damals, sondern nur eine Infrarot LED, wie sie in jeder Fernbedienung steckt.

  5. Re: IR?

    Autor: bugmenot 10.01.12 - 19:54

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bugmenot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das ir ist zu schwach. geht max. nen halben meter. bis auf
    > > universalfernbedienungen ist nichts als universalfernbedienung geeignet
    >
    > Wieso sollte das zu schwach sein? Es geht nicht um IRDA von damals, sondern
    > nur eine Infrarot LED, wie sie in jeder Fernbedienung steckt.

    und warum glaubst du mir nicht einfach?

    ich habe jedes Gerät das ich in der Hand hatte das eine IR Schnittstelle hat mal getestet. Seit ca. 10 Jahren hatte ich kein EInziges Gerät in der Hand mit dem ich vom Sofa aus umschalten könnte. Apps gibts viele aber man muss immer ganz nah an den Fernseher.

    au man es wird immer härter in diesem Forum...ich versuche nur mein Wissen mit anderen zu teilen und jedesmal ist es harte Arbeit bis jemand dieses Wissen annimmt.

  6. Re: IR?

    Autor: Bassa 10.01.12 - 20:56

    Naja, vielleicht weil "Ist so!" kein Teilen von Wissen ist, sondern einfach nur eine Behauptung ohne jegliche Untermauerung.

  7. Re: IR?

    Autor: Hilmy 10.01.12 - 23:17

    Natürlich ist die alte IR Schnittstelle, die für den Datentransfer gedacht war, nicht wirklich als Fernbedienung zu gebrauchen. Dafür war sie auch nie gedacht.

    Es sollte aber wohl heute kein Problem mehr sein, ne brauchbare IR LED in ein Gerät zu integrieren, wen diese als Ferbedienung gebraucht werden soll. Vor 10 Jahren hatte ein durchschnittlicher Desktop PC noch weniger Leistung als ein Tablet mit Tegra 3.

    Eine Firma die es schafft einen Quad Core Prozessor ind ein Tablet zu verbauen, das dünner ist als eine normale Fernbedienung, wird es wohl schaffen ne IR Schnitstelle in dieses Gerät zu verbauen. Sofern sie es wirklich will. Kann ja echt nicht so schwierig sein.

  8. Re: IR?

    Autor: AndyMt 11.01.12 - 08:17

    Hilmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Eine Firma die es schafft einen Quad Core Prozessor ind ein Tablet zu
    > verbauen, das dünner ist als eine normale Fernbedienung, wird es wohl
    > schaffen ne IR Schnitstelle in dieses Gerät zu verbauen. Sofern sie es
    > wirklich will. Kann ja echt nicht so schwierig sein.
    Sicher und Sony zeigt ja, dass es machbar ist. Nur sind besonders leistungsstarke IR-LEDs schon nicht mehr ganz so billig und dann brauchen sie auch noch Platz im Gehäuse. Da scheinbar nicht all zu grosses Interesse an Tablets als Universal-FB besteht, hat man es eben weggelassen.

    Ich verwende seit ca. 2001 unterschiedliche Touchscreen-FB, angefangen von der ersten Philips Pronto, im Moment eine NevoSL. Und ganz ehrlich: inzwischen hätte ich lieber noch mehr "echte" Tasten drauf. Denn das leuchten des Bildschirms stört dann doch oft, man kann die Dinger nicht "blind" bedienen etc.
    Für meine Eltern hab ich eine Logitech mit einem nur sehr kleinen Touchscreen konfiguriert. Wenn die Dinger in Sachen Makros nicht so beschränkt wären, wär das die perfekte Lösung. Ein Tablet als FB seh ich für mich inzwischen nicht mehr als gute Lösung an.

    Für die Dreambox kann ich ja trotzdem über das Tablet und die passende App Timer programmieren, EPG abrufen etc. - dazu brauchts aber kein IR, sondern WLAN :-)...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  3. Infokom GmbH, Karlsruhe
  4. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55