1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus New Transformer Pad…

Für das Rooting wichtig:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für das Rooting wichtig:

    Autor: teleborian 05.09.13 - 15:45

    Wie schliesst man es direkt an den PC an? Andere Asus Geräte Können das gar nicht.

    PS:
    Wie ist eigentlich das Kippverhalten des Gerätes, kann ich das im Zug auf dem Schoss benutzen ohne dass es nach hinten weg kippt??

  2. Re: Für das Rooting wichtig:

    Autor: MSW112 05.09.13 - 16:23

    Ich hab 2 Transformer Pads (Infinity und TF300).
    Das TF300 ist gerootet, war nicht schwer.
    Beide sind stabil in der Halterung, und kippen von sich aus nicht um, auch nicht wenn man das Scharnier komplett ausreizt. Die Halterung ist allerdings auch so fest, das man es hochheben kann.

  3. Re: Für das Rooting wichtig:

    Autor: silentburn 05.09.13 - 17:11

    mit dem USB Kabel?

    Fragen gibts

  4. Re: Für das Rooting wichtig:

    Autor: teleborian 05.09.13 - 17:20

    Ich hab mir gerade letztens so ein Transformer Pad angesehen, das hatte keine Anschlussmöglichkeiten für ein USB Kabel zum PC .



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.13 17:21 durch teleborian.

  5. Re: Für das Rooting wichtig:

    Autor: ThorstenMUC 05.09.13 - 17:39

    Da wo das Ladegerät drin steckt... das ist ein Mini-USB Port.

  6. Re: Für das Rooting wichtig:

    Autor: expat 06.09.13 - 09:01

    Sicher? Hatte Asus nicht eine eigene spezielle Schnittstelle? Wie Samsung?

  7. Re: Für das Rooting wichtig:

    Autor: thirteen 06.09.13 - 09:17

    MSW112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab 2 Transformer Pads (Infinity und TF300).
    > Das TF300 ist gerootet, war nicht schwer.
    > Beide sind stabil in der Halterung, und kippen von sich aus nicht um, auch
    > nicht wenn man das Scharnier komplett ausreizt. Die Halterung ist
    > allerdings auch so fest, das man es hochheben kann.

    Wenn ich mein TF300 auf dem Schoss oder auf dem Bett zu liegen hab brauch ich es eigentlich nur Antippen damit es umfällt. Mit ein wenig Obacht sollte allerdings nicht viel passieren. Die Halterung ist allerdings wirklich sehr stabiel.


    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher? Hatte Asus nicht eine eigene spezielle Schnittstelle? Wie Samsung?

    Asus hat seine eigene Spezielle Schnittstelle über das Gerät einmal an den PC angeschlossen werden kann und mittels Steckdosenadapter auch wieder aufgeladen werden kann.

  8. Re: Für das Rooting wichtig:

    Autor: expat 06.09.13 - 09:27

    Auf einemt Tisch fällt es definitiv nicht um. Wippen tut es aber, wenn man den Touch verwendet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. ED. ZÜBLIN AG, Stuttgart
  4. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,98€ (nach 1 Monat 9,99€/Monat für Amazon Music Unlimited - frühestens zum Ende des ersten...
  2. (aktuell u. a. LG-Fernseher günstiger (u. a. LG 49UN73906LE (Modelljahr 2020) für 449€), Eufy...
  3. (u. a. "Alles fürs Lernen zuhause!" und "Cooler Sommer, heiße Preise" und )
  4. (u. a. Mount & Blade II - Bannerlord für 28,99€, Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


      Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
      Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
      Die mit Abstand besten Desktop-APUs

      Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
      2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
      3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"