Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Taichi und Transformer…

Nun mit Android ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nun mit Android ...

    Autor: blaub4r 04.06.12 - 16:56

    und der Weihnachtsmann kann kommen :D ...

  2. Re: Nun mit Android ...

    Autor: Bujin 04.06.12 - 17:35

    Wieso sollte man Android einem "richtigen" OS vorziehen? Wenn man eh nur eine Oberfläche sieht reicht doch ein Bildschirm der sich drehen lässt. (Davon gibt es bereits genug)

  3. Re: Nun mit Android ...

    Autor: PaytimeAT 04.06.12 - 23:46

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und der Weihnachtsmann kann kommen :D ...

    Du möchtest also Android auf einem normalen PC/laptop haben? Ich versteh die Welt nichtmehr...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  2. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  3. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...
  4. 79,99€ (Vergleichspreis 99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

  1. Mobiles Bezahlen: Google Pay könnte QR-Codes für Überweisungen bekommen
    Mobiles Bezahlen
    Google Pay könnte QR-Codes für Überweisungen bekommen

    Mit Google Pay kann auch Geld versendet werden - bisher an Kontakte aus dem Adressbuch oder andere Nutzer, über eine E-Mail-Adresse oder eine Telefonnummer. Bald könnte ein weiterer Weg hinzukommen: QR-Codes, die vom Empfänger einfach gescannt werden.

  2. Wattway: Frankreichs Straßen sollen Solarstrom produzieren
    Wattway
    Frankreichs Straßen sollen Solarstrom produzieren

    In Frankreich gibt es eine, in den USA eine kleine, China will sie in großem Maße bauen: Straßen, die mit Solarmodulen ausgelegt sind. Die Kosten für den Bau solcher Solarstraßen sind hoch. Die Ausbeute steht dazu in keinem Verhältnis.

  3. Koalitionsstreit beendet: Maaßen wird Sonderberater Seehofers
    Koalitionsstreit beendet
    Maaßen wird Sonderberater Seehofers

    Ende einer Koalitionskrise: Verfassungsschutzpräsident Maaßen wird nun doch nicht befördert. Stattdessen erhält er eine neu zu schaffende Stelle in Seehofers Innenministerium. Bundeskanzlerin Merkel räumt Fehler ein.


  1. 11:35

  2. 11:17

  3. 11:08

  4. 10:54

  5. 10:05

  6. 07:45

  7. 07:27

  8. 07:17