1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Taichi und Transformer…

Unterschied zu Schwenkdisplays?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unterschied zu Schwenkdisplays?

    Autor: GrimReaper19 04.06.12 - 12:54

    Ich verstehe nicht ganz, warum man die Mehrkosten für ein zweites Display bezahlen sollte, obwohl ein Schwenkdisplay doch den selben Effekt haben sollte?

  2. Re: Unterschied zu Schwenkdisplays?

    Autor: motzerator 04.06.12 - 12:58

    > Ich verstehe nicht ganz, warum man die Mehrkosten für ein
    > zweites Display bezahlen sollte, obwohl ein Schwenkdisplay
    > doch den selben Effekt haben sollte?

    Ja das ist mir auch nicht klar. Wenn ich gleichzeitig immer nur
    einen Bildschirm sehen kann, brauch ich auch nur einen.

  3. Re: Unterschied zu Schwenkdisplays?

    Autor: winternoise 04.06.12 - 13:09

    Mir fällt da folgendes ein:

    - Vielleicht sind die Mehrkosten gar nicht so hoch
    - Das innere Display bleibt frei von Fettspuren
    - Gelenke sind stabiler als bei Schwenkdisplays, evtl. weniger Garantiefälle

  4. Re: Unterschied zu Schwenkdisplays?

    Autor: Xstream 04.06.12 - 13:15

    du kannst damit z.b. auch prima etwas demonstrieren oder präsentieren wenn dir ein kunde gegenüber sitzt

  5. Re: Unterschied zu Schwenkdisplays?

    Autor: wurschtseppel 04.06.12 - 13:56

    Der Zusatzakku ist bestimmt auch nützlich

  6. Re: Unterschied zu Schwenkdisplays?

    Autor: redmord 04.06.12 - 20:49

    Ich glaube auch, dass Drehgelenke für eine angemessene Stabilität einfach noch zu fett sind. Es hat ja einen Grund weshalb die bisherigen Tablet Convertables immer so dicke Displays haben mussten.

  7. Re: Unterschied zu Schwenkdisplays?

    Autor: gg 05.06.12 - 15:12

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du kannst damit z.b. auch prima etwas demonstrieren oder präsentieren wenn
    > dir ein kunde gegenüber sitzt


    auf einem hohen Stehtisch mag das gehen - aber beim sitzen, arbeite ich immer mit einem aufgeklappten Display von deutlich mehr als 90°

  8. Re: Unterschied zu Schwenkdisplays?

    Autor: a.ehrenforth 05.06.12 - 21:52

    Das Taichi ist ein Ultrabook. Also besonders dünn und hoffentlich auch besonders leicht.
    Darum wird ein Schwenkmechanismus wohl nicht möglich sein.

    Ich habe so ein Teil mit Drehdisplay von HP. Als Tablet ist es wegen seines Gewichts nicht zu gebrauchen. Es geht nur für spezielle Aufgaben. Kurzes durch den Laden gehen und Auftrag aufnehmen, oder auf dem Tisch Notizen schreiben (mit dem Stift) ist OK. Bequemes surfen auf dem Sofa nicht wirklich.

    Gruß
    Andi

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. cosinex GmbH, Bochum
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  4. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Nordrhein-Westfalen, Hessen (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira