Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Vivo Tab RT im Test…

Kein alternativer Browser = gestorben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein alternativer Browser = gestorben?

    Autor: Sharra 29.10.12 - 05:58

    Jetzt mal ehrlich, es gibt absolut keinen Grund, warum auf RT nicht Firefox Opera oder wasweissich laufen soll. Ausser natürlich dass MS es einfach nicht will. (was wohl die EU dazu sagt?)
    Aber wenn man sich anschaut, dass selbst MS regelmässig von der Nutzung seines IE abrät, wenn mal wieder eine größere Lücke gefunden wurde, sollte man als Nutzer zumindest die Möglichkeit haben, auch auf seinem RT-Tab eine Alternative nutzen zu können.

    Ich persönlich denke, MS hat gesehen, wie Apple es macht, und wollte eben auch mal (wieder) seinen Kontrollwahn ausüben. Nur dass Apple damit durchkommt, MS aber damit immer gegen die Wand gefahren ist.

  2. Re: Kein alternativer Browser = gestorben?

    Autor: Bankai 29.10.12 - 16:39

    Wie wäre es einfach mal mit ein bisschen Geduld?

    Da wird schon nochwas kommen - einfach mal abwarten.

  3. Re: Kein alternativer Browser = gestorben?

    Autor: Kabelsalat 30.10.12 - 10:02

    Dafür gibt es auch keinen Grund, der einzige Grund ist der, dass FireFox und Chrome bisher noch nicht als App erschienen sind. Windows RT kann nun mal nicht alles was Windows 8 kann und dazu gehört Standardprogramme auszuführen.

    Also mecker hier nicht über MS sondern lieber über die Hersteller von Alternativbrowsern, denn MS kann ja nun nix dafür, wenn die mit Ihren Apps nicht rechtzeitig fertig werden.

  4. Re: Kein alternativer Browser = gestorben?

    Autor: Sharra 30.10.12 - 10:05

    Soweit ich das verstanden habe, ist es aber MS, die für RT keinen anderen Browser zulassen.

    Auf ARM-Geräten hingegen stelle Microsoft dem IE spezielle APIs zur Verfügung, auf die Programme von Drittentwicklern keinen Zugriff haben und die zwingend notwendig sind, um einen Browser zu entwickeln, der die gleichen Funktionen und die gleiche Leistung wie der Internet Explorer bieten kann

    Aus:
    https://www.golem.de/news/browser-fuer-windows-rt-google-schliesst-sich-mozillas-kritik-an-microsoft-an-1205-91729.html

    Insofern liegt es mitnichten an den anderen Herstellern. Die würden ja gerne, aber MS zeigt ihnen den Mittelfinger.

  5. Re: Kein alternativer Browser = gestorben?

    Autor: Kabelsalat 30.10.12 - 10:21

    Die letzte Meldung hierzu ist vom Mai. Und anscheinend hat sich hier nichts getan.

    Das mit den alternativen Browsern sehe ich auch nicht so eng, Und das jedes Tabletsystem Ihren festverdrateten Browser hat ist ja auch Standard.

  6. Re: Kein alternativer Browser = gestorben?

    Autor: Sharra 30.10.12 - 10:24

    Nur weil es "Standard" ist, ist es noch lange nicht gut so.
    Ich möchte gerne selbst entscheiden, mit was ich surfe. Immerhin werden darüber auch recht sensible Daten wie Passwörter etc, verschickt.
    Und wenn es nur ist, dass man sich temporär für einen anderen Browser entscheiden kann, weil der normale grade mal wieder eine große Lücke aufweist. Ist ja nicht so, dass jeder Browser zu jeder Zeit die beste Wahl wäre...

  7. Heult net rum

    Autor: flasherle 30.10.12 - 11:38

    Heult net rum und kauft euch einfach ein surface pro und gut is...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. MACH AG, Berlin, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Mark Zuckerberg: Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook
    Mark Zuckerberg
    Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich in einer Rede als Hüter der Meinungsfreiheit aufgespielt. Darunter versteht er vor allem den eigenen Vorteil.

  2. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  3. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.


  1. 11:20

  2. 14:43

  3. 13:45

  4. 12:49

  5. 11:35

  6. 18:18

  7. 18:00

  8. 17:26