Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Vivo Tab Smart Hands on…

Asus Vivo Tab Smart Hands on: Intel-Tablet macht Windows RT fast überflüssig

Asus hat bereits das dritte Tablet der Vivo-Tab-Serie gezeigt. Es ist leicht, recht günstig und bietet eine lange Laufzeit. Das Windows-8-Gerät ist damit eine Konkurrenz für die abgespeckten Windows-RT-Geräte, die kaum leichter und auch kaum billiger sind.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Das sind also die Teile die PCs und Laptops angeblich ersetzen... 4

    it5000 | 17.01.13 11:29 09.03.13 10:21

  2. Lenovo Helix - zwar teurer aber.... 9

    Garalor | 16.01.13 11:21 17.01.13 15:18

  3. @Golem Ist das wirklich ein reiner x86 Prozessor? 2

    Gandalf_the_Grey | 17.01.13 11:52 17.01.13 12:30

  4. Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung 15

    achkeule | 16.01.13 14:51 17.01.13 01:58

  5. Digital Pen möglich? 10

    kgulti | 16.01.13 11:04 17.01.13 01:00

  6. Microsoft Surface users account for 8% of Windows 8 devices worldwide, dominates RT category 14

    Vaporware | 16.01.13 12:53 17.01.13 00:46

  7. Hätte M$ nur mal mit Intel gesprochen... (Seiten: 1 2 ) 24

    Vanger | 16.01.13 10:59 16.01.13 16:34

  8. wenn ich schon die Halterung ... 1

    volkerswelt | 16.01.13 15:06 16.01.13 15:06

  9. Kompatibilität 3

    Levial | 16.01.13 14:33 16.01.13 14:56

  10. "fast"? 1

    knarf | 16.01.13 14:53 16.01.13 14:53

  11. @golem: x86-Programme 1

    Himmerlarschundzwirn | 16.01.13 12:02 16.01.13 12:02

  12. @golem: Neues Smartcover? 2

    QDOS | 16.01.13 10:39 16.01.13 10:53

  13. Auflösung? 2

    Ockermonn | 16.01.13 10:35 16.01.13 10:41

  14. Windows 8 auf Tablets? 5

    CaptainDread | 16.01.13 10:09 16.01.13 10:31

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Leica Microsystems CMS GmbH, Wetzlar
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. GTA V PS4/XBO für 27,00€ und Fast & Furious 1-7 Box Blu...
  2. (u. a. Wolverine 1&2, Iron Man 1-3 und Avengers)
  3. (u. a. Total War: WARHAMMER 24,99€ und Rome: Total War Collection 2,75€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  2. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.

  3. Underground Actually Free: Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps
    Underground Actually Free
    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

    Mit Amazons komplett kostenlosen Apps ist Schluss: User können bald keine Bezahl-Apps mehr über das Underground-Programm kostenlos herunterladen und nutzen. Bis 2019 können Fire-Tablet-Nutzer ihre bisher heruntergeladenen Apps weiterverwenden, neue Inhalte sollen aber nicht mehr erscheinen.


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05