1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Vivo Tab Smart Hands on…

Das sind also die Teile die PCs und Laptops angeblich ersetzen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das sind also die Teile die PCs und Laptops angeblich ersetzen...

    Autor: it5000 17.01.13 - 11:29

    mit maximal 64 GB Speicher. Würde ein Laptop/Ultrabook mit nur 64 GB Speicher auf den Markt kommen würde es keiner kaufen.. Und komme mir keiner mit SD-Karten.. Bezahlar sind nur MicroSD-Karten mit 64 GB und dann kommt man auch höchsten auf 128 GB. Aber klar es ist Touch es ist Tablet dass muss besser sein...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.13 11:30 durch it5000.

  2. Re: Das sind also die Teile die PCs und Laptops angeblich ersetzen...

    Autor: rommudoh 17.01.13 - 11:38

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit maximal 64 GB Speicher.

    du meinst 128 GB, oder hast du den Artikel nichtmal angesehen?

    ups, falscher artikel.... Surface Pro kommt mit bis zu 128 GB... sorry



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.13 11:39 durch rommudoh.

  3. Re: Das sind also die Teile die PCs und Laptops angeblich ersetzen...

    Autor: Horsty 18.01.13 - 13:07

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit maximal 64 GB Speicher. Würde ein Laptop/Ultrabook mit nur 64 GB
    > Speicher auf den Markt kommen würde es keiner kaufen.. Und komme mir
    > keiner mit SD-Karten.. Bezahlar sind nur MicroSD-Karten mit 64 GB und dann
    > kommt man auch höchsten auf 128 GB. Aber klar es ist Touch es ist Tablet
    > dass muss besser sein...


    Wenn Du nur einen Schritt weiter denkst kommst du ggf drauf. Logisch kann Asus das Ding mit 128GB oder mehr bauen- aber nicht verkaufen, weil es dann zu teuer wird.

    Wie schon seit 5 Jahren, als die "Netbooks" herauskamen, ist der Preis das entscheidende Kriterium um solch ein Produkt zu verkaufen!
    Wenn man eine bestimmte Schwelle überschreitet, bleibt die Kiste liegen. 499,- ist so eine Schwelle, mit 128GB kostest die Kiste vielleicht 50 Euro mehr und dann legt sie keiner auf Lager- ergo wird sie nicht verkauft.

    Man man man, das ist doch nicht so schwer.

    Wer eine Maschine will bekommt diese nicht für 500 EU- auch 2013 nicht und vermutlich auch nicht in 2014...

  4. Re: Das sind also die Teile die PCs und Laptops angeblich ersetzen...

    Autor: _2xs 09.03.13 - 10:21

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit maximal 64 GB Speicher. Würde ein Laptop/Ultrabook mit nur 64 GB
    > Speicher auf den Markt kommen würde es keiner kaufen.. Und komme mir
    > keiner mit SD-Karten.. Bezahlar sind nur MicroSD-Karten mit 64 GB und dann
    > kommt man auch höchsten auf 128 GB. Aber klar es ist Touch es ist Tablet
    > dass muss besser sein...


    Es hat nen USB Port, also kannste ne externe Festplatte dranhängen und es hat Speicher en Masse.
    Bei nem Desktop kannste nicht einfach so den Monitor abmachen und unterwegs Deine Sachen machen. Wäre bei meinem 27 Zoller auch ne ziemliche rumhuckerei.
    Für Menschen, die nur Internet wollen und bissl Video, bissl schreiben reicht es alle mal. Leute wie Du und ich kaufen sich weiterhin nen Desktop mit ordentlich Dampf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Nahverkehr: Hamburger Verkehrsbetrieb bekommt E-Busse
    Nahverkehr
    Hamburger Verkehrsbetrieb bekommt E-Busse

    Im Jahr 2016 beschlossen Hamburg und Berlin, ihren ÖPNV auf Elektrobusse umzustellen. Der Hamburger Verkehrsbetrieb VHH hat gerade eine Reihe Elektrofahrzeuge erhalten.

  2. Sam's Story: "Ami go Home" in der zweiten Erweiterung für Metro Exodus
    Sam's Story
    "Ami go Home" in der zweiten Erweiterung für Metro Exodus

    Wenige Tage vor der Veröffentlichung von Metro Exodus auf Steam hat 4G Games die Erweiterung Sam's Story vorgestellt. Darin sind Spieler als US-Marine auf dem Weg zurück nach Amerika.

  3. Datenverkauf: Avast überwacht den Browser und verkauft Nutzerdaten
    Datenverkauf
    Avast überwacht den Browser und verkauft Nutzerdaten

    Mittels eines Browserplugins überwacht die Anti-Viren-Software Avast die Internetnutzung seiner Anwender bis hin zu Suchen auf Pornowebseiten. Die detaillierten Informationen werden anschließend an Firmen wie Microsoft und Google verkauft.


  1. 16:00

  2. 15:44

  3. 14:37

  4. 14:21

  5. 13:56

  6. 13:51

  7. 12:58

  8. 12:00