1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Vivo Tab Smart Hands on…

Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: achkeule 16.01.13 - 14:51

    Seit der Tablet-Boom anfing, warten doch wohl viele darauf endlich ein vollwertiges Windows-Tablet in den Händen zu halten. Auch wenn manche sagen, dass man von gestern sei, gäbe es einfach nichts besseres als mein Windows-Environment von meinem alten Laptop auf ein Tablet eins zu eins draufzuklatschen. Hier kann ich alle über Jahre antrainierten mir eigenen Routinen in wenigen Sekunden abspulen, ohne mich umzustellen. Und hier geht es nicht mal ums arbeiten. Es wird öfter angeführt, das ARM-Zeugs wär nur Spielzeug. Mit Windows kann ich noch viel mehr spielen. Ich krieg alles zum Laufen, jeden Stream, kann alle Erweiterungen im Firefox verwenden. Allein das ist schon perfekt. Dann hau ich Steam drauf, natürlich sollte die Leistung da noch etwas zulegen, und zock wenigstens die Indy-Games.

    Zum Glück hat sich Intel entschlossen loszulegen, und ist jetzt wenigstens nahe dran an der ARM-Leistung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.13 14:53 durch achkeule.

  2. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.01.13 - 14:57

    achkeule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier kann ich alle über Jahre antrainierten mir eigenen
    > Routinen in wenigen Sekunden abspulen, ohne mich umzustellen.

    Ich weiß jetzt nicht genau, was du mit Routinen meinst. Aber meine Routinen werden durch Metro zumindest ein Stück weit gestört (das heißt nicht, dass Metro schlecht ist, Routine ist nicht nur ein Vorteil). Und den "normalen" Desktop mag ich auf einem Tablet wiederum irgendwie ungern bedienen...

  3. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: achkeule 16.01.13 - 15:09

    Klar, an Metro scheiden sich die Geister. Am normalen Desktop auf nem Tablet kann ich nix falsches sehen. Ich mach einfach nen Shortcut auf meine "Apps" und schon hab ich die gleiche Bedienung wie bei Android. Vielleicht noch ein Stylus und schon ist alles so wie es immer war. Man muss natürlich mit nem Stylus umgehen lernen. Ein bisschen Bildbearbeitung und es sollte leicht von der Hand gehen.

  4. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: redmord 16.01.13 - 18:10

    Das größte Problem beim Stylus ist die Präzision. Den heißesten Scheiß habe ich noch nicht in der Hand gehabt, aber wenn ich da an meinen ThinkPad x200t mit Digitizer von Wacom denke ... da ist die Abweichung bis zu 1 cm.

  5. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: Xstream 16.01.13 - 19:32

    dann ist es wahrscheinlich defekt
    ich habe schon einige geräte mit stylus in der hand gehabt, klar es gibt mal abweichungen vor allem wenn man den stift schräg hält (was beim schreiben normal ist) aber da reden wir von 1mm, vll 2 wenns ganz blöd läuft. 1cm wäre absolut inakzeptabel.

  6. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: redmord 16.01.13 - 19:38

    Das Gerät ist eines der ersten mit Multitouch + Digitizer. :)

  7. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: Xstream 16.01.13 - 19:43

    sollte damit wenig zu tun haben, der digitizer arbeitet mit der wacom technik die es schon jahre vorher gab, dass da zusätzlich noch eine scheibe mit kapazitiver fingererkennung verbaut ist sollte sich auf die eigentlich sehr zuverlässige wacom technik kaum auswirken

  8. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: pholem 16.01.13 - 20:16

    achkeule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück hat sich Intel entschlossen loszulegen, und ist jetzt wenigstens
    > nahe dran an der ARM-Leistung.

    Leistung? Da ist Intel ja um Längen voraus. Oder meinst du Energiebedarf? Da ist Intel mit dem Atom mit 1,7 Watt TDP gleichauf. Die Effizienz letztendlich also höher. Ich sehe keine Vorteile (mehr) in einem ARM Prozessor.

  9. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: redmord 16.01.13 - 20:36

    Hmm... dann hab ich wohl blöderweise die Frist zur Reklamation verstreichen lassen. >.<

  10. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: Xstream 16.01.13 - 21:28

    vll ist es beim x200t ja wirklich so (vll kann mans auch irgendwie kalibrieren?), das gerät hatte ich noch nie probiert aber z.b. beim x220t, beim galaxy note 10.1 und beim dell xt2 ist es nicht so



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.13 21:29 durch Xstream.

  11. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: kn3rd 16.01.13 - 22:44

    Also auch wenn der Threadersteller und vllt. noch ein paar sehnsüchtig auf ein Tablet mit Desktop Oberfläche warten, bisher waren die Windows Tablets, die es vor Windows 8 gab, nicht der Renner. Die Windows 8 Tablets sind jetzt immer noch nicht der Renner, obwohl sie sogar beides haben, einen Desktop (der mit Fingern nach wie vor kaum zu bedienen ist) als eine Tablet Oberfläche (Modern UI - worin die Meinung auch auseinander laufen).

    Also wenn du meinst, dass x86 Tablets mit Windows Desktop der Durchbruch für Windows auf dem Tabletmarkt sei, bitte kauf dir doch eins. Aber ich bezweifel, dass die meisten Kunden es genauso sehen.

    Ich selbst bin mit einem Android Tablet viel zufriedener als mit einem Windows Tablet, einfach weil ich mit Android mehr Möglichkeiten habe. Das wirst du vllt. auch so sehen, wenn du ein Windows Tablet mal ausprobiert hast.

  12. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: redmord 16.01.13 - 23:41

    Wie sieht denn das Mehr an Möglichkeiten aus?

  13. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: Vaporware 17.01.13 - 00:01

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sieht denn das Mehr an Möglichkeiten aus?

    Jo das würd mich auch mal interessieren.

    1) Mehr an Apps aufn Tablet bei Android?
    Fast alle sind ja nur hochskallierte (denen man das auch ansieht) Apps die für 2.3 geschrieben wurden, also eigentlich fürs Handy.

    Für 4.x (also Tablet) optimierte gibts ja nicht so viele und im Microsoft Store sind ja auch schon fast 40.000 rein auf Tablet optimierte Apps.

    2) Mitn Windows 8 auf nem x86 Tablet hast ja noch zuätzlich alle Windows Programme, wenn man schon sehr flexibel sein will/muss ...
    Auch n Linux sollte in ner virtuellen Maschine drauf laufen P

    3) Hardwareunterstützung (vor allem für neue Hardware) ist ja mal auch zweifelsohne besser auf Win 8 als sonstwo

    Da frag ich mich was da an "mehr Möglichkeiten" übrigbleibt.

    Es bleibt spannend.

  14. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: irata 17.01.13 - 00:09

    pholem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leistung? Da ist Intel ja um Längen voraus. Oder meinst du Energiebedarf?
    > Da ist Intel mit dem Atom mit 1,7 Watt TDP gleichauf. Die Effizienz
    > letztendlich also höher.

    Wenn die Leistung pro Watt auch beim Atom passt, dann ist ja alles in Ordnung.

  15. Re: Endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung

    Autor: redmord 17.01.13 - 01:58

    Der Atom hat vorallem eine bessere Single-Core-Leistung. Das macht ihn natürlich für sämtliche Anwendungen geeignet. Nicht nur für gut paralellisierte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  3. VerbaVoice GmbH, München
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. TU104 statt TU106: EVGA verkauft RTX 2060 KO mit höherer Rasterleistung
    TU104 statt TU106
    EVGA verkauft RTX 2060 KO mit höherer Rasterleistung

    Bei der Geforce RTX 2060 setzt EVGA keinen TU106-Chip ein, sondern den TU104. Dadurch ist die KO-Edition in einigen Benchmarks deutlich flotter, als zu erwarten wäre. Grund dafür sind offenbar die Raster-Engines.

  2. Cirrus7 Incus A300 im Test: Lautloses Ryzen-Genie aus Deutschland
    Cirrus7 Incus A300 im Test
    Lautloses Ryzen-Genie aus Deutschland

    Passiv gekühlt aus heimischer Produktion: Wer den Incus A300 von Cirrus7 kauft, erhält einen Ryzen-basierten Mini-PC, der durchweg lautlos arbeitet. Besonders die clevere Kühlung ist außergewöhnlich - neben APU und Spannungswandlern hält sie auch zwei SSDs auf Temperatur.

  3. Gutachten zu Emotet: Datenabfluss beim Berliner Kammergericht
    Gutachten zu Emotet
    Datenabfluss beim Berliner Kammergericht

    Anfangs hieß es, dass bei dem Schadsoftware-Befall des Berliner Kammergerichts keine Daten abgegriffen wurden. Doch ein unveröffentlichtes Gutachten kommt nun zu einem anderen Schluss. Neben einem Datenabfluss wirft es kein gutes Licht auf die IT-Infrastruktur des Gerichts.


  1. 12:31

  2. 12:00

  3. 11:56

  4. 11:42

  5. 11:17

  6. 10:52

  7. 10:26

  8. 09:38