1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Zenbook NX500…

Verloren gegen Gigabyte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verloren gegen Gigabyte

    Autor: masteredu 02.06.14 - 16:35

    Hier bitte
    www.golem.de/news/gigabyte-p34g-v2-etwas-dicker-aber-schneller-als-das-razer-blade-1404-106148.html

    Vorteile im Gegensatz zu dem hier von Asus:
    : gtx 860m, schnellere grafik mit 4GB Grafikram
    : 1,67 kg, leichter
    : 1200¤ mit FreeDOS (aber auch ohne SSD), Microsoft kann heulen gehen.
    : 14" matt, mobil bei 1080p, wer braucht mehr auf so einem kleinen Bildschirm?
    : 4710HQ, schnellerer Prozessor

    Hat irgendwer noch was zu sagen?
    Ok, das Asus soll 2 Millimeter kleiner sein, HAHAHA

    Gigabyte ist mein Held. Erst am Samstag bestellt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.14 16:38 durch masteredu.

  2. Re: Verloren gegen Gigabyte

    Autor: rabatz 02.06.14 - 16:44

    Das genannte Gigabyte will eine andere Zielgruppe ansprechen (vor allem Spieler). Das hier vorgestellte Asus dürfte wohl eher auf Multimedia, Grafiker, Web-Designer, usw. abzielen. Der UHD Touchscreen ist IMHO sehr viel interessanter als eine bisschen schnellere CPU und GPU. Aber wie gesagt hat jeder eine andere Zielsetzung und muss daher jeder für dsich entscheiden was einem wichtiger ist.

  3. Re: Verloren gegen Gigabyte

    Autor: AIM-9 Sidewinder 02.06.14 - 17:25

    ASUS bietet höhere Qualität als Gigabyte.

    > Microsoft kann heulen gehen.
    Und was soll denn dieser Satz? Musste der unbedingt sein?

  4. Re: Verloren gegen Gigabyte

    Autor: neocron 02.06.14 - 19:27

    masteredu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier bitte
    > www.golem.de/news/gigabyte-p34g-v2-etwas-dicker-aber-schneller-als-das-raze
    > r-blade-1404-106148.html
    >
    > Vorteile im Gegensatz zu dem hier von Asus:
    > : gtx 860m, schnellere grafik mit 4GB Grafikram
    > : 1,67 kg, leichter
    > : 1200¤ mit FreeDOS (aber auch ohne SSD), Microsoft kann heulen gehen.
    > : 14" matt, mobil bei 1080p, wer braucht mehr auf so einem kleinen
    > Bildschirm?
    > : 4710HQ, schnellerer Prozessor
    >
    > Hat irgendwer noch was zu sagen?
    > Ok, das Asus soll 2 Millimeter kleiner sein, HAHAHA
    >
    > Gigabyte ist mein Held. Erst am Samstag bestellt.
    was fuer ein quatschiger Beitrag ...
    ich wuerde das gigabyte nichtmal geschenkt haben wollen ...
    allein die Praemisse, 1080p wuerde reichen ... so ein bullcrap ...
    lass doch bitte andere selbst entscheiden welche Aufloesung sie gern haetten ... 1080p waere fuer mich gerade noch bei 12 zoll akzeptabel

  5. Re: Verloren gegen Gigabyte

    Autor: masteredu 02.06.14 - 19:36

    Ich hatte davor ein Asus Zenbook mit 13,3" bei FullHD. selbst da MUSS die DPI eingestellt werden, sonst sieht alles viel zu klein aus. Ich denke selbst bei 14" wird es sich so ähnlich verhalten, von daher denke ich dass es schwer ist da "soo" viel mehr rauszuholen, da FullHD bei 13,3", in meinem Fall, schon Probleme mit der DPI gemacht hat.

    Ich musste mein Asus leider zurückgeben, da das Motherboard wegen UEFI kaput gegangen ist, und der Kundensupport einfach unter aller Sau war (3 monate alt, und dann sagen die es war meine schuld. Hat am ende über alternate dann doch ein gutes ende gefunden). Ich hatte das UX32VD... war echt toll.. bis auf UEFI. Aber ich glaube die UEFI implementierung ist überall schlecht. ich hab da ja schon was von samsung, acer und co. gelesen.

  6. Re: Verloren gegen Gigabyte

    Autor: masteredu 02.06.14 - 19:37

    Ahja, GTX Grafikkarten sollen keine Spieler, oder Leute ansprechen die Grafikleistung (Blender, etc.) einfach brauchen? Wers glaubt :)

    Das ist ganz klar eine Kampfansage an Gaming-Notebook Hersteller.

  7. Re: Verloren gegen Gigabyte

    Autor: rabatz 02.06.14 - 20:07

    Hast wohl die Skalierungsoptionen noch nicht gefunden, wah?

  8. Re: Verloren gegen Gigabyte

    Autor: Auf 'ne Cola 02.06.14 - 20:42

    Spielen mit einem Ultrabook?
    Kommst eh nicht weit...

  9. Re: Verloren gegen Gigabyte

    Autor: masteredu 02.06.14 - 22:54

    DPI Skalierung ist nicht einfach nur alles vergrößern, sondern die richtigen Teile richtig skalieren. Mac OS X macht es richtig vor, z.b in der Foto-Anwendung. Das Bild ist sehr scharf, das Interface aber bleibt trotzdem gewohnt leserlich.

    Ich möchte dazu anmerken dass ich GNOME unter Linux benutze, und ja, GNOME / x11 desktops und Windows 8 hatten deutlich viele Probleme mit hochauflösenden DPI Displays, vor einem Jahr. Ist ja alles schon länger her.

    GNOME hat es soweit ich weiß behoben. Auf Windows 8 werde ich mich bis ich ins Grass beise nicht einlassen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.14 22:56 durch masteredu.

  10. Re: Verloren gegen Gigabyte

    Autor: masteredu 02.06.14 - 22:55

    Auf 'ne Cola schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spielen mit einem Ultrabook?
    > Kommst eh nicht weit...


    Was heißt dass denn jetzt? ... Man kommt eben so weit wie die Leistung reicht die man sich kauft.. oder nicht?
    http://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeForce-GTX-860M.107529.0.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.14 22:55 durch masteredu.

  11. Re: Verloren gegen Gigabyte

    Autor: San_Tropez 04.06.14 - 11:31

    masteredu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier bitte
    > www.golem.de/news/gigabyte-p34g-v2-etwas-dicker-aber-schneller-als-das-raze
    > r-blade-1404-106148.html
    >
    > Vorteile im Gegensatz zu dem hier von Asus:
    > : gtx 860m, schnellere grafik mit 4GB Grafikram
    > : 1,67 kg, leichter
    > : 1200¤ mit FreeDOS (aber auch ohne SSD), Microsoft kann heulen gehen.
    > : 14" matt, mobil bei 1080p, wer braucht mehr auf so einem kleinen
    > Bildschirm?
    > : 4710HQ, schnellerer Prozessor
    >
    > Hat irgendwer noch was zu sagen?
    > Ok, das Asus soll 2 Millimeter kleiner sein, HAHAHA
    >
    > Gigabyte ist mein Held. Erst am Samstag bestellt.

    Was für ein Blödsinn
    1) Die Zielgruppe ist eine andere - nicht umsonst wirbt Asus mit dem herausragenden Display (sowohl Farbraumabdeckung als auch Auflösung). Mit einem 14 Zoll Display wie im P34G arbeitet es sich im Designbereich deutlich schlechter als mit einem größeren Display - glaub mir da merkst du jedes zusätliche Zoll.
    2) Wie oben beschrieben ist das Display beim Asus in allen Belangen besser
    3) Das Gigabyte hat einen deutlich schwächeren Akku
    4) Die SSDs die du hier versuchst klein zu reden sind dank PCIE Anschluss verdammt schnell - kein Vergleich zu dem veralteten langsamen HDD Rotz im P34G.
    5) Es ist kein Betriebssystem dabei - auch das kostet 95% der Anwender nochmal zusätzlich Geld
    6) Gigabyte liefert beschi***** Qualität ab - schau dir alleine schonaml Verarbeitung und Materialwahl der beiden Notebooks an - das kannst du nicht vergleichen.
    7) Sieht das Gigabyte auch noch scheiße aus
    8) ist der Preis von Golem geschätzt - und damit brauchen wir über den garnicht zu diskutieren argumentieren

    Aber mal zusammengefasst:
    - SSD, Akku, Display, Betriebssystem, Qualität, Materialwahl und Verarbeitung sollten den Aufpreis von 200 Euro mehr als rechtfertigen.

    mfg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  3. NOVA Biomedical GmbH, Mörfelden-Walldorf
  4. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  2. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de