1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Athlon Neo II K125: Acers AMD…

Speichercontroller

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Speichercontroller

    Autor: kwerti 07.07.10 - 14:18

    Sind die 5W TDP von dem Atom schon mit Speichercontroller usw? Oder darf man beim Chipsatz von Intel wieder von einer deutlich höheren Aufnahme ausgehen als bei AMD? Dann wäre nämlich der 7W Vorteil schnell weg...

  2. Re: Speichercontroller

    Autor: kwerti 07.07.10 - 14:24

    Ok der Speichercontroller scheint im N450 schon drin zu sein ... Und 2 Watt für den Chipsatz ist wirklich nicht viel oO

  3. Re: Speichercontroller

    Autor: nie (Golem.de) 07.07.10 - 14:49

    Neben dem Speichercontroller ist auf dem Die der aktuellen Atoms auch noch ein Grafikkern integriert. Die gesamte Plattform (5,5 Watt N450 und 2,1 Watt NM10) nimmt damit weniger auf, als ein Neo K125.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  4. Re: Speichercontroller

    Autor: sadfsdfsd 07.07.10 - 17:19

    Die Atom CPUs sind aber auf der "In-Order Execution" gebaut, was zwar deutlich Sparsamer ist, aber den Preis dafür kennt man ja. (lahm, lahmer, Atom)

    Und auch sonst sind die völlig kastriert. Der Grafikspeicher wird bei den Atomlösungen vom so schon geringen Hauptspeicher abgezweigt.
    Die verwendeten Grafikchips verdienen diese Bezeichnung eigentlich gar nicht.

    Kein 64 Bit Support
    Kein SSE4 Support
    Keine Hardware Virtualisierung
    Keine, keine, keine....

  5. Re: Speichercontroller

    Autor: renegade334 07.07.10 - 17:36

    Der Vergleich zwischen Atom und Amd ist wie der Vergleich zwischen Atom und ARM. ARM noch lahmer als Atom. Klar verbraucht der sparsame Phenom mehr. Er leistet auch mehr. Ich würde keinen Atom mehr kaufen.

    Und überhaupt. Diese CPU kann bei gleichem Takt leistungsgleich mit Core2Duo sein oder? Verbessert mich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.10 17:37 durch renegade334.

  6. Re: Speichercontroller

    Autor: Honk 08.07.10 - 11:11

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neben dem Speichercontroller ist auf dem Die der aktuellen Atoms auch noch
    > ein Grafikkern integriert. Die gesamte Plattform (5,5 Watt N450 und 2,1
    > Watt NM10) nimmt damit weniger auf, als ein Neo K125.


    Der Vegleich hinkt nach meinen Informationen sowieso: Intel gibt idR die Termal Design Power an, siehe Beitrag. AMD aber eine Stromaufnahme, die einen Druchschnittswert zu Grunde legt.

    Also recht unfair zu Ungunsten von Intel. Allerdings ändert das nichts an der Aussagekraft des Artikels: Die Intel Variante mit Atom und GMA3100(?) ist wesentlich sparsamer als die AMD Variante. Allerdings müßte man dann auch die Intel/Ion Variante mit dem AMD vergleichen um korrekte Voraussetzungen zu haben!

  7. TDP vs. ACP

    Autor: Edgar_Wibeau 08.07.10 - 17:38

    Du redest von AMDs ACP, die geben sie aber nur bei Serverprozessoren an. Bei Desktops und Mobilen ist es nach wie vor die TDP.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.10 17:39 durch Edgar_Wibeau.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Filderstadt
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. TechnoTeam Bildverarbeitung GmbH, Ilmenau
  4. HiScout GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

  1. Nachfolger der T100: Fujifilm X-T200 als leichte und schnelle Systemkamera
    Nachfolger der T100
    Fujifilm X-T200 als leichte und schnelle Systemkamera

    Mit der X-T200 hat Fujifilm den Nachfolger der Systemkamera X-T100 vorgestellt. Die neue Kamera bietet 4K/30p und ist besonders leicht.

  2. Support-Ende für ältere Sonos-Produkte: Kundenprotest bringt Sonos nicht zum Umdenken
    Support-Ende für ältere Sonos-Produkte
    Kundenprotest bringt Sonos nicht zum Umdenken

    Viele Sonos-Kunden sind verärgert. Ältere Produkte erhalten keine neuen Software-Updates mehr und können somit nicht mit neueren Geräten verwendet werden. Der Unternehmens-Chef bittet Kunden dafür um Entschuldigung, bleibt aber beim bisherigen Plan.

  3. Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
    Magenta-TV-Stick im Test
    Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

    Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.


  1. 10:02

  2. 09:42

  3. 09:10

  4. 07:44

  5. 07:18

  6. 07:00

  7. 22:45

  8. 17:52