1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ativ Book 9 Plus: Neues…

Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: Xennor 21.06.13 - 11:57

    Wenn ich mir aktuelle Handys oder dieses Notebook hier angucke, kann ich nicht verstehen warum es nicht bezahlbare 27" Monitore mit weitaus niedrigerer Pixeldichte wie 2560x1440 (108ppi) gibt.

    Die Größe kann ja kaum ein Faktor sein, wenn es 24" zu 1/4 des Preises gibt, genau so wie die Pixeldichte eigentlich auch kein Faktor sein kann, wenn Handys mit Displays >300ppi "nur" 400-500¤ kosten.

    Woran liegt es also?

  2. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.06.13 - 12:11

    HP Pavillon 27xi ist einer der dir gefallen könnte.

    Der Unterschied von 24 zu 27 zoll ist aber mMn kaum wichtig.

  3. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: Kampfmelone 21.06.13 - 12:32

    Ich denke es liegt daran, dass fast niemand diese Displays kauft. Natürlich weil sie so teuer sind wird sich kaum ein Privatmann einen Bildschirm über FullHD kaufen, deshalb werden sie auch nicht billiger... Teufelskreis? :)
    Die meisten kaufen doch eh den größt möglichen Bildschirm für das kleinste Geld, Auflösung, Farben, Stromverbrauch oder Reaktionszeit interessieren doch leider die wenigsten

  4. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: tibrob 21.06.13 - 12:38

    Ich würde mir auch keinen überteuerten 27'' mit der Auflösung kaufen. Da warte ich lieber ein paar Jahre, bis die Preise in den Keller gehen und es Mainstream wird. Hab vor ein paar Jahren einen topaktuellen 24'' mit 2560er Auflösung gekauft - 650 ¤, nach 2,5 Jahren defekt, keine Garantie mehr. Heute nutze ich einen 30'' mit "nur" 1920 x 1200 - reicht dicke, braucht unter 20W und kostet nur 179 ¤. In 1-2 Jahren gibt's das gleiche Gerät zum selben Preis wohl mit höherer Auflösung.

  5. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: rayo 21.06.13 - 12:42

    Je grösser das Panel ist, desto grösser muss die Fläche ohne einen Fehler sein. Ich denke mal mit höherer Pixeldichte ist die Fehlerzahl pro cm^2 höher (mehr Pixel pro cm^2) und dadurch gibt es mehr Ausschuss. Mehr Ausschuss = höherer Preis



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.13 12:48 durch rayo.

  6. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: hipunk 21.06.13 - 13:24

    Schau dir mal shimian monitore bei eBay an. Die haben sehr gute LG Markenpanels verbaut (Die gleichen wie im iMac) und kosten um die 300 (inkl. Versand. Korea und die EU haben ein Handelsabkommen, d.h. nur MwSt raufrechnen, Zoll gibts keinen). Einziger Nachteil: Die haben meist nur dual link DVI und nix anderes als Eingang.

    Hab shimian vorletztes Jahr auf der CeBIT entdeckt.

  7. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: Phreeze 21.06.13 - 13:59

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mir auch keinen überteuerten 27'' mit der Auflösung kaufen. Da
    > warte ich lieber ein paar Jahre, bis die Preise in den Keller gehen und es
    > Mainstream wird. Hab vor ein paar Jahren einen topaktuellen 24'' mit 2560er
    > Auflösung gekauft - 650 ¤, nach 2,5 Jahren defekt, keine Garantie mehr.
    > Heute nutze ich einen 30'' mit "nur" 1920 x 1200 - reicht dicke, braucht
    > unter 20W und kostet nur 179 ¤. In 1-2 Jahren gibt's das gleiche Gerät zum
    > selben Preis wohl mit höherer Auflösung.

    Hab mir 2 Dells gekauft, 2407 und 2408, auch im den Preis um die 500-600euro, LCD, 100watt bei 100% Helligkeit und nur 1920x1200, aber die Qualität ist einfach unschlagbar. Frag mich wer diese Gigaauflösungen braucht....

  8. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: stiGGG 21.06.13 - 14:02

    Danke für den Tipp!

  9. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: gauss 21.06.13 - 14:33

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute nutze ich einen 30'' mit "nur" 1920 x 1200 - reicht dicke, braucht
    > unter 20W und kostet nur 179 ¤. In 1-2 Jahren gibt's das gleiche Gerät zum
    > selben Preis wohl mit höherer Auflösung.

    Möchtest du mir erzählen, welcher Monitor das ist? Ich wusste gar nicht, dass die mittlerweile so günstig geworden sind.

  10. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: gorsch 21.06.13 - 15:05

    Solche Geräte mit IPS/PLS Panels gibt es doch bereits für unter 500 Euro - was ist daran nicht bezahlbar?

    Der Markt für schrottige TN-Panels mit dieser Auflösung ist eben nicht vorhanden. Wer billig will, der muss eben auch an Pixeln sparen. (Dass TN-Panels überhaupt in dieser Größe gebaut/gekauft werden, ist ohnehin besorgniserregend)

  11. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: Cyberlink 21.06.13 - 15:31

    Ich habe privat zum Gamen und Arbeiten den hier und bin sehr zufrieden damit:
    Samsung LS27A850TS (nicht zu verwechseln mit dem 850D!)
    => http://www.samsung.com/ch/consumer/computer-peripherals/monitor/monitors/LS27A850TS/EN

    (Bei der Arbeit einen 30" HP ZR30w)

    Bei 2560x1440 macht VisualStudio so richtig Spass, genug Platz und schön übersichtlich.
    Für Games benötigt man allerdings dann auch eine Graphikkarte mit der entsprechenden Power.

    Er hat alle Anschlüsse die man so braucht und die Anzeigequalität stimmt auch wenn die Verarbeitungsqualität verbessert werden könnte.

    Man findet ihn noch bei diversen Anbietern, aber Samsung scheint hier tatsächlich die Herstellung eingestellt zu haben. Schade, dass diese Monitore nicht allzu gefragt zu sein scheinen.

  12. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: xmaniac 21.06.13 - 15:32

    Gab es. Habe meinen 27" mit 2560x1440 für 310 Euro bekommen (LG-Panel verbaut von billighersteller) - hat aber kaum jemanden interressiert, inzwischen gibt es diese nicht mehr.

  13. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: zaephyr 21.06.13 - 16:03

    tibrob schrieb:
    > Heute nutze ich einen 30'' mit "nur" 1920 x 1200 - reicht dicke, braucht
    > unter 20W und kostet nur 179 ¤. In 1-2 Jahren gibt's das gleiche Gerät zum
    > selben Preis wohl mit höherer Auflösung.

    öhm, 20watt bei 30" welches gerät soll das bitte sein?

    Ich warte ja schon jahrelang auf einen guten Ersatz für meinen ~7jahre alten eizo 24" mit 1920x1200er (100watt!!!) Auflösung, Aber größer als 24" soll er nicht sein, mehr Auflösung bieten und ggf. 30-40watt kein TN panel.

  14. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: Xstream 21.06.13 - 16:27

    Die Frage ist doch eher "Warum keine bezahlbaren 27" mit >4k Auflösung" ich will schon lange einen neuen 27er kaufen aber 2560er Auflösung auf der Fläche ist einfach nicht mehr zeitgemäß



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.13 16:27 durch Xstream.

  15. Re: Warum keine bezahlbaren 27" mit geringerer Auflösung!?

    Autor: sasquash 21.06.13 - 22:08

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist doch eher "Warum keine bezahlbaren 27" mit >4k Auflösung" ich
    > will schon lange einen neuen 27er kaufen aber 2560er Auflösung auf der
    > Fläche ist einfach nicht mehr zeitgemäß

    Bei Radiologen gibt'S solche Monitore schon.. allerdings leider nicht in einer erschwinglichen Preisklasse :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. Kreis Segeberg, Segeberg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Trossingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. One Touch tragbare Festplatte 500 GB in verschiedenen Farben je 86,99€)
  2. 149,90€
  3. 649,00€ (Bestpreis!)
  4. 189,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00